Full text: Kurhessischer Staats- und Adreß-Kalender (1814)

132 
Residenz Cassel. 
»«-»«.».z **t »»+♦»»♦»♦ *+* »»»»»»»H.H. 
Quartiere der Stadt und deren Commiffarienr 
Altstadt: !j) Z 
I. Das Kirchspiel der Freyheit. (Ob u. Nied.) Gem. ; 
1) Nr. i bis ii7. (Ob. ©cm.) Stadtbaumeister Jak^I> £ 
Rudolph. 
2) Nr. 11S bis 232, ferner ein Theil der untern Kariös 
und Königssiraße untern den Nummern 115s — alßjif 
Carl Dalwig. 
3) Nr. 233 bis 351. (Ob. Gem ) Carl Dicderich; 
hierzu gehören die vor dem EvlLn. Thore gelegenes 
Wohn - und Gartenhäuser. 
4) Nr. 352 bis 463. (Nied. Gern.) ferner ein Theil dc:^ 
untern Könlgöstraße und die Häuser an der ©tabtJ ^ 
mauer unter den Nummern 1146 - 2151; 1164 - "66L)b. 
Zoh Cour. Wentzel. I in 
5) Nr. 469 bis 536. (Nied. Gern.) ferner die Hauses Z 
auf dem Wall unter den Nummern 1167— 1183; L , 
Enqelbr. Voll mar. 
Auch gehören hierzu die vor dem holländ. Tbore gest 
leqenen Wohn- u. Gartenhäuser und die KoloniGan 
Philipp inen Hof. ll n 
6) Nr. 587 bis 625. (Nied. Gem.) Carl Schröder. f 
II Das Kirchspiel der Brüderkirche, od. Allst. Gem.)ü e 
Nr. 626 bis 703, als der Rest des 6ten Quartiers bcl lv .° 
Altstadt: Carl Schröder. $ ^ 
7) Nr. 704 dis 520: Valent. Uloth. ^ ( 
8) — 82i — 934 : Joh. Landgrebe; nebst den vor der 
Weserthor befindlichen Wohn - u. Gartenhäusern, uni ' 
den Bleicher - Wohnungen auf dem Werder. 
U n t e r - N e u st a d t: 
y) Nr. 935 bis 1241: Conr. Mergard. 
10) — 1042 —1145: ©eo. Meyer; hierunter ist di< 
Leipziger Vorstadt mit begriffen. 
>w 
r 
Dr
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.