Full text: Hochfuerstl. Hessen-Casselischer Staats- und Adreß-Calender (1783)

A » 
Ià 
Zeitrechnung. 
1 
i 
Ì 
0von Erschaffung der Welt, das Z732ste Jahr. 
r ^- 7 Non der Geburt Jesu Christi 1783. 
Vom ersten christlichen Kaiser Constanti!, dem Grossen 1472. 
Von Erneuerung des im Jahr 476 untergegangenen abendlän 
dischen Reichs durch Carl den Grossen 983. 
Won Regierung desH.R. Reichs durch das Erzherzogliche Haus 
Oesterreich 344. 
Von Heinrich dem Kinde, geb. Herzog von Brabant, als Stamm 
vater der Durchlaucht. Herren Landgrafen von Hessen 53Ü. 
Vom Anfange der Kirchenreformation 266. 
Von Stiftung der Universität zu Marburg 256, der zu Giessen 
176, und der zu Rinteln 1Ü2. 
Von Anlegung derOberneustadt Cassel durch des Hrn. Landgrafen 
Carls H. D. glorwürdiqsten Andenkens 95. 
Vom Entsatz der Vestung Rheinfels durch Höchstdieselben 91. 
Won der angefangenen Erbauung des Carlsberges durch Höchst, 
dieselben 87. 
Bon Stiftung des Coll. Carolini durch Höchstdieselben, 73. 
Bon Anlegung der beyden Messen auf der Oberneustadt, 20. 
Von der Stiftung der Meconomischen Gesellschaft zu Cassel, 
a) unter dem Namen der Gesellschaft des Landbaues, 18. 
b) unter dem Namen der Gesellschaft -cs Ackerbaues und 
der ’Sänfte, 9, 
Von Demolition der Vestungswerker zur Vergrösserung und 
Verschönerung Cassels, ,4. 
Won Erbauung der Charite in der Leipz. Vorstadt, 12« 
Von Erbauung des Musei Fridericiani, 14. 
Won der Stiftung der Gesellschaft der Ulrerchümer, 6, 
— — der Akademie der Maler- und Bildhauerkunst 
daselbst, 6 . 
Von Vereinigung der Architektur mit dieser Academie, 2» 
Von Errichtung der Fevle militaire, 5. 
Von Stiftung des Lycei Fridericiani, 4. 
Bon Regierung des jetztlebenden Römischen Kaisers Joseph dèS 
Zweyten Majestät, ,9. 
Von Regierung I. H. ©, Herrn Landgrafen Friedrichs des Zwey» 
ten von Hessen-Cassel, 23. 
Von Regierung I. H. D. Hrn. Landgrafen Ludwigs des Neun« 
ten von Hessen-Darmstadt, 1$,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.