Full text: Hochfuerstl. Hessen-Casselischer Staats- und Adreß-Calender (1783)

izs HochfürMcher Civil- Etat. 
Herr Benedict Niggeler. 
Fabricirt und handelt mit Zitz, Cattun und weiß Linnen, bleicht 
auch zugleich auf dem Agathas bey Cassel Stückwciß Linnen zu 
loo und mehr Ellen. 
— I. Noll, in der Dionysiistraße. 
Handelt mit Specercy- und andern Bremerwaarcn. 
— Joh. Mart. Peter, in der Schloßstraße. 
Handelt mit allerhand Sorten französ. Modenwaaren. 
— Casp. Petra;ztno und Sohn, am Marstallerplatz» 
— Jon. Pfeiffer, am Markt. 
— I. Heinr. Pugge, in der untersten Johanniöstraße. 
Handeln mit Irak. Holländischen und Bremerwaarcn. 
— Moritz von Rhoden, in der Johannes Straße. 
Handelt mit allen Sorten Tüchern und Engl. Wottenwaaren. 
— Joh. Bernh. Rocholl, in der Dionysiistraße. 
— Leonh. Rocholl und Comp, am Rathhause. 
Handeln mit Schweitzer- und kurzen Engl. Waaren. 
— Jaqueö Roux. 
Handelt mit allen Sorten Weine. 
—- Elias Rüppel, vor dem Schloß. 
— Friede. Rüppel und Landre^, in der Schloßstraße» 
Handeln mit Engl. Holländisch, und Französisch. Tüchern. 
— Joh. George Sartorius, vor dem Schloß. 
Handelt mit Französ. seidenen und engl.Wollcnwaaren. 
— Gottl. Sattler, auf dem Markt. 
— I. Ludw. Sälzer, auf dem Pferdemarkt. 
Handeln mit Holländ. und Brcmcrwaaren. 
— Mart. Schmitz, in der Schloßstraße. 
Handelt mit Engl, und Französisch. Bijouteriewaaren. 
— Henr. Justus Schräder, am Markt. 
Handelt mit Engl. Französ. und Holländ. Tüchern. 
— Seippel. 
Handelt mit Seidcnwaaren. 
— I. Conr. Stieglitz, in der Elisabethersiraße. 
— Sin;. Heinr. Stolzenbach, in der Martinistraße. 
Handeln mit Holländ. und Bremerwaarcn. 
— Joh. Herm. Strube, am Markt. 
Handelt mit Schweitzer- und kurzen Engl. Waaren. 
— Adam Weber, in der Petristraße. 
Handelt mit Zitzen und Engl. Wollenwaarcn. 
— Siegm. Wiederhold und Compagnie, in der Martinistraßr» 
Handeln mit Bau- Staab- und alle» «orten Wcrkholz. 
— Conr. Williuö, in der holländischen Straße» 
Handelt mit Holländ. und Bremer-Waaren.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.