Full text: Hochfuerstl. Hessen-Casselischer Staats- und Adreß-Calender (1782)

Dte vier Iahrszeiren. ^ 
Der Winter nahm im vorigen Jahr den 20. Decemb. fei* > 
nett Anfang. 
Der Frühling fangt in diesem Jahr an den 19. März. ; 
Der Sommer tritt ein den 20. Junius. j! 
Der Herbst den 19. September. k 
Von den Finsternissen. 
Obgleich in diesem Jahre sich vier Finsternissen, zwo a» 
der Sonne, und zwo an dem Monde, eraugnen; so ist doch 
keine davon in unsern Gegenden zu sehen. Denn die erste, ei- 
Mondsfinsterniß, fällt ein am 29. März, des Vormittags, zu 
einer Zeit, da der Mond tief unter unserm Horizont ist. Die 
zweite, eine Sonnenfinsterniß, eraugnet sich am ir. April, 
kur; nach Sonnenuntergang. Die dritte, wieder eine Monds- 
sinsterniß, tritt ein am 21. Sept. des Nachmittags, da der Mond 
bey uns noch nicht aufgegangen ist. Und die vierte, eine Son 
nenfinsternis, fallt vor in der Nacht vom üten auf den 7. Oetob. 
Die merkwürdigste Begebenheit aber, die sich dieö Jahr 
am Himmel zutragen wird, ist der Durchgang des Merkurs 
durch die Sonne, welcher am 12. Novemb. Nachmittags um 
I Uhr, 20 Minuten vorfallt. In Frankreich, Groöbritan- 
nien, Spanien, Portugal, und in ganz Amerika, wird diese 
seltene Begebenheit von Anfang bis zu Ende können gesehen 
werden; bey uns jedoch wird die Sonne eher untergehen, als 
noch der Merkur die Hälfte seines Weges durch die Sonnen 
scheibe vollführet hat. 
Messen. 
Die Leipziger den l. Jan., den sr. April, und den 6. 
Oktober. 
Die Frankfurter am Mayn, den 2. April, und den 8. 
Septemb. 
Die Braunschweiger, den Zl. Jan. und den 8. August. 
Die Caffelische Oberneustädter, den 11» März, und den 
19. August. 
Rrammärkre zu Cassel: 
Das erste, den 9.Jan.; das zweyte, den 10. April; das dritte, 
den 29. May; das vierte, den ». Oetob., das fünfte den iz, 
Rov« Pferdemarkt den 14. May, Viebmstrkt den 9. Oktober 
. Wochen 
\ 
'j/Gi'CKOftttccfew * 1 r r/^1 DAKAK
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.