Full text: Hochfuerstl. Hessen-Casselischer Staats- und Adreß-Calender (1781)

128 
Hochfürstlicher Civil-Etat. 
Herr Job. George Sartorius, vor dem Schloß. 
Handelt mit ft anzös. seidenen und engl. Wollemvaare». 
— Gottlieb Sattler, auf dem Markt. 
— I. Ludrvig Salzer, auf dem Pferdemarkt. 
Handeln mir Holländischen - und Bremerwaaren. 
— Martin Schmitz, i« der Schloßstraße. 
Handelt mir Engst »nd Französ. Bijoukcricwaarcn. 
— Heinrich Justus Schrader, am Markt. 
Handelt mit Engl. Franzos, und Holland. Tüchern. 
— Seippel. 
Handelt mit Seidenwaaren. 
— I. Eonrad Stieglitz, in der Elisabetherstraße. 
— Simon Heine. Stoltzenbach, in der Martinistraße. i 
Handeln mir Holland, und Bremerwaaren. 
— Joh. Hermann Strube, am Markt. 
Handelt mit Schweitzer-und kurzen Engl. Waaren. ! 
— Adam Weber, in der Petristraße. 
Handelt mir Zitzen und Engl. Wollcmvaaren. 
— Siegm. Wicdcrhold und Compagnie, in der Martinistraße. 
- Handeln mir Bau - Staad- und allen Sorten Werkholz. 
Conrad Willius, in der holländischen Straße. 
Handelt nnt Holländischen und Bremerwaaren. 
— Joseph Wind, am Markt. 
¿ mndelt mit Nürnberger Waare, 
eorge Wilh. Womrath, in der Elisabetherstraße» 
Handelt mir Engl. Französ. und HollLnd. Tüchern. 
— Carl George Zander, beym Rathhause. 
Handelt mit Holländischen und Bremerwaaren. 
'In der Unter - Neustadt. 
Herr Joh. Henrich Schmidt, am Kirchhofe. 
Handelt mit HMndischcn und Bremerwaaren.' 
Auf der Ober - Neustadt. 
Herr Lorenz Binderuagel, in der Kmügsstraße 
li 
Kiedrich Helmke, in der Kagksurterstraße. 
— , George Christ. Hildebrand, in der Königsstraße. 
— êlt' Adam Lanae» 1 — 
— Theodor Schiebicr, j * K d.er Frankfurterstraße. * 
Handeln sämtlich mir Specerey-Waaren. 
fjadr ikankcn. ^ 
Herr DcS Coudrcs, auf der Ober-Neustadt, hat eine Gold-un! ^ 
. Silber-Fabrik. 
— 'Wagner, gleichfalls, nebst Crepin-und Galanterie-Arbeit ' 
-î Koch, in der Altstadt, Gold"- und silberne Treffen, nebí , 
Crepin-und Galanterie-Arbeit. 
Her ' -
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.