Full text: Hochfuerstl. Hessen-Casselischer Staats- und Adreß-Calender (1780)

Hochfürstlicher Civil - Etah» 125 
HerrZ. B. Falkriftn, hat eine Fabrike von verguldeten, versil 
berten und tombackenen Knöpfen. 
— NicolauS Christel, Charten-Fabrikant. 
— P.Pitel, hat eine Fabrike von Cottonet zu Hohenkirche«, 
und seine Waaren im Waisenhause. 
— Balth. Heppe. 
Handelt mit Galanterie-und Bnouterie-Waaren. 
Mademois. Pefcur, handelt mit Galanrerie-Waaren. 
Dermalen sind bey den erstem in der Altstadt Gildemeister: 
Herr Rüppel. Herr Conrad Willius. 
Altcrmanner, als die beständige Repräsentanten der Gilde: 
HerrEüaS Rüppel. Herr I. Conrad Stieglitz. 
— I. Dan. Womrath. — I. George Kass. 
— George Christ. Hcim^ — Carl George Zander. 
Gasthöfe und Wirthshäuser. 
In der Mtstadt. 
HerrC. Schäfer, im meisten Stern, in der Pauli-Straße. 
— Heinrich der altere, im Stralsund, gegen der großen Kir 
che über. 
— I. W. Schäffer, zum Hof von England, in^der Elisabe- 
ther-Straße. 
— Joh. Körber, im goldnen Engel, hinter der großen Kirche. 
— Heinrich der jüngere, im doppelten schwarzen Adler, auf 
dem Markt. 
— I. C. Menstng, im goldnen Helm, hinter dem Rathhause. 
— J.G. Werner, im Elephanten, in der Elisabeth-Straße. 
— Grund, im goldnen Adler, am Gouvernements - Platz. 
— Kumpenhannö, im goldnen Schwan, in der Unter-Neustadt. 
Auf der Mbcr - Neustadt. 
HerrMaupain, im Posihause auf dem Königs-Platz. 
-- Heydecker, int schwarzen Adler. 
— Eskuchen, in der Stadt Frankfurt. 
— Christ. Werth, in der goldenen Traube. 
— J> H.Vrcde, zur goldenen Krone.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.