Full text: Hochfuerstlich-Hessen-Casselscher Staats- u. Adress-Calender (1768)

welchen Ländern sie können gesehen werden, wie groß sie seyn, 
wie lange sie dauern werden, und was sonst vor Umstände noch 
bey denselben sich ergeben möchten- Und ebendeswegen werden die 
Sonnen- und Mondfinsternisse, die Bedeckungen der Planeten, nebst 
dem Durchgang des Merkurius und der Venus durch die Sonnen- 
Scheibe, wenn dergleichen vorkommen, in demCalender angemerket. 
Dieses Jahr werden drey Sonnen - und eben so viel Mond 
finsternisse seyn. 
Von den Sonnenfinsternissen sind zwar zwey Total und eine 
Partial, jedoch wird keine einzige bey uns sichtbar seyn. 
Die erste Sonnenfinsterniß ist den ly.Jan- des Ab. gegen yllhr; 
ob nun gleich der Mittelpunkt des Mondschattens die Erde in Nord- 
Amerika berühret, so können wir sie doch nicht beobachten, weil die 
Sonne schon lange, und bereits um 4Uhr io Min. untergegangen ist, 
dahero sie nur denen Amerikanern zu Gesichte kommen wird. 
Die zweyte Sonnenfinsterniß ist ebenfals central, undergiebt 
sich den i4ten Julius des Morgens gegen \ aus 3 Uhr, da aber zu 
der Zeit die Sonne noch nicht aufgegangen ist, und zugleich der 
Mond eine merkliche südliche Breite hat: so ist uns solche gleich- 
fals unsichtbar, und wird die Linie vom Mittelpnnct des Mond- 
schatten die unbekannten südlichen Länder durchlaufen. 
Die dritte Sonnenfinsterniß fällt vor den 9ten December des 
Vormittags gegen 9 Uhr, und wir können solche wiederum nicht 
zu sehen bekommen, weil die Sonne sich an die 23 Grad gegeu Sü 
den geneiget, und überdas der Mond eine grosse südliche Breite 
hat- Sie wird daher um den Süderpol nur sichtbar seyn. 
Die erste Mondfinsterniß erfolgt den 4ten Januar, des Mor 
gens früh, der Anfang derselben wird seyn Morgens um 3 Uhr 55 
Min., das Mittel um 5 Uhr 6 Min., das Ende um 6 Uhr 17 Min. 
folglich währet die ganze Finsterniß 2 Stunden 22 Min-, Ihre 
Grösse ist beym Mittel 4 Zoll 53 Minuten gegen Mittag. 
Die zweyte Mondfinsterniß, welche Total ist, begiebt sich den 
za-Junius des Morgens früh, davon uns zwar der Anfang des 
Morgens um 2 Uhr 47 Win- und die Totalverfinsterung um 4 Uhr 
i Min- zu Gesichte kommen wird; weil aber darauf der Mond un 
sern Horizont verlässet und untergehet, so werden wir das Mittel 
und das Ende der totalen Verfinsterung nebst dem Ende der gänz 
lichen Finsterniß nicht wahrnehmen können- Denn das Mittel 
der Finsterniß ist um 4 Uhr 34 Minuten, das Ende der gänzlichen 
Verfinsterung um 5 Uhr 6 Minuten, und das Ende dieser Finster 
niß um 6 Uhr 20 Minuten- 
Die
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.