Full text: Hochfuerstlich-Hessen-Casselscher Staats- u. Adress-Calender (1766)

8 ( o ) 8 *9 
»ungen an ihnen vorgehen werden, wie nahe sie ferner der Sonne 
»der einem andern Planeten kommen werden, dieses kan wegen 
Mangel hinlänglicher und richtiger Beobachtungen nicht gewiß 
vorher bestimmet werden, und ist dieses vielleicht unsern entfern- 
testen Nachkommen zu wißen aufbehalten- 
Weit gewisser und richtiger hingegen sind die Derechnungen 
des Laufs der übrigen Planeten, ihrer Verfinsterungen und Ver 
deckungen, worunter die Sonnemund Mondfinsternisse vornemlich 
gehören. Diese können so genau berechnet werden, daß man die 
Zeit ihrer Erscheinungen, ihren Anfang, Mittel und Ende, ihre 
Grösse und alle übrige Umstände auf das gewisseste, lange vorher 
ehe solcher' geschiehet, wissen, und darnach, in Betrachtung der 
selben , sich vollkommen richten und daraus die Bewegungen der 
Sterne lernen kan. 
Die astronomischen Rechnungen zeigen, daß dieses Jahr über 
all vier Finsternisse, nemlich zwey an der Sonne und zwey an 
dem Monde, vorfallen, davon aber nur eine Sonnen- und ein» 
Mvndsfinsterniß bey uns sichtbar seyn wird. 
Die erste Sonnenfinsterniß ist den yten Februarius fast im 
Mittage, gleich nach 12 Uhr, welche zwar in den Südlichen Län 
dern central ist; allein weil die Declination der Sonne über 
14 Grad gegen Süden beträgt, und über das der Mond eine 
merkliche Südliche Breite hat: So fällt der Mondschatten soweit 
gegen Mittag, daß wirkeine Verfinsterung wahrnehmen können; 
in Africa aber kan sie gesehen werden. 
Diezweyte Sonnenfinsterniß hingegenist bey uns sichtbar, und 
begibt sich den zten August. Der Anfang derselben ist um 5 Uhr 
56 Min- Nachmittag. Das Mittel oder die größte Verfinsterung 
um 6 Uhr ;z Min. Darauf gehet die Sonne um 7 Uhr 40 Min- 
kur; vor dem Ende der Finsterniß, unter, mithin kan das Ende 
derselben von uns nicht betrachtet werden. Die Größe dieftr 
Finsterniß wird seyn 5 Zoll 4 Minuten südlich. 
Die erste Mondfinsterniß fällt vor den 24ten Februarins 
Abends um 7 Uhr 19 Min. Das Mittel um 8 Uhr 25 Min. 
Das Ende um 9 Uhr 3 1 Min. Die Größe derselben ist 3. Zoll 
52 Min. Nördlich, und währet die ganze Finsternjst 2 St. 12 M. 
Diezweyte Mondfinsterniß, welche den 20ten August Mor 
gens um 7 Uhr erfolgt, ist deswegen bey uns unsichtbar, weil 
beym Anfange derselben der Mond schon untergegangen ist, also 
von uns nicht, wohl aber in America ka» gesehen werden. 
Ucbri-
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.