Full text: Hochfuerstlich-Hessen-Casselscher Staats- u. Adress-Calender (1766)

Zv6 
Anhang. 
VII. 
Die Nürnberger. _ 
Wie sie abgehen. Wie sie ankommen. 
Dienstag und Sonnabend Vormit- Montag u. Donnerstag Nachmittags, 
tags um i i Uhr. 
Ueber Milsungen, Morschen, ( von da nach Spangenberg) 
Rothenburg, Bebra, (von da nach Herßfeld, Niedern-Aula, 
Schlitz und Lauterbach) Vacha, (von da nach Fraueusee, Bercka, 
Fulda, Schlüchtern, Eisenach und Gotha) Schmalkalden, 
(Suhl und Schleustngen) Meinungen und Hildburghausen, nach 
Bohmen, Regensburg, Augsburg, München, Wien, in ganz 
Francken, Schwaben, in die Schweitz, Oesterreich, Hungarn, 
Tyxol und i»l ganz Italien. 
Die Rheinfelsischc. 
Dienstag und Sonnabend Abends, Montag und Donnerstag Morgens, 
um 7 Uhr. 
Nimmt den Cours eben wie die Franckfurter reitende Post 
aufMarbttrg, von da über Frohnhausen, Garbenheim, »ach 
Wetzlar (in die Grafschaft Solms, Weilburg, Siegen) Weil- 
münster, Münster an der langen Hecke (Limburg, Runckel, 
Oranienstein) Cammerichen, Idstein, (Usingen, Wisbaden) 
Langen - Schwalbach , Schlangenbad , Kehmel , Nastadt , 
(Schaumburg, Nassau, Embs, Coblentz) St. Goar und Rheinfels. 
r. n. Die Briefe müssen wenigstens eine- und die Packereyen 
jwey Stunden vor oben angesetzter Zeit zur Post geliefert twr* 
den , damit solche gebärend eingeschrieben werden können , 
widrigen Falls haben sichs die Eigenchümcre selber beyzumeffen, 
daß selbige bis zur nächsten Post liegen bleiben. Auch werden die Briefe 
und Zeitungen nicht ehender als eine Stunde nach Ankunft der Post 
ausgegeben. Jmaleichen wird die vorherige Notisteation hiermit wieder- 
höhlet, daß wer die Bestellung seiner Briefe durch die Brief-Träger 
nicht abwarten kan, solche nach Belieben abhohlen lassen, und sich deS- 
falls beym Ober-Post-Amts-Conitoft gegen »bbemcldte ZeitArid Stunde» 
angeben mögen. ‘
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.