Full text: Hochfuerstlich-Hessen-Casselscher Staats- u. Adress-Calender (1766)

149 
X ( o ) U 
SatteHüusen, Mackero-e un- Wittmarshof/ 
Herr Franz Marti» Grosse 
Eßmborn/ - George Henrich Beckmann. 
R N. Im Handel und Wandel bedienet man sich des 
Hannoverischen Frucht-Gemüses; dahingegen bey der 
Herrschaft inPlessischem Gemäs die Gefälle eingenommen 
und solchergestalt wieder ausgemessen werden müssen, 
und ist das Verhältniß folgender gestalt: Ein hanno 
verisches Malter °hält im Casselschen i Viertel, 2'^ Metz, 
und im Plessischen 1 Malter 2M Metzen. EinEentner 
halt 112 Pf. statt eines Casselschen u io8 Pf. Das 
nasse Gemaö betreffend, hält eine Kanne | eines Cassels. 
Maases. 
Branöenstein. Amt. 
Amtmann, Herr Wilhelm Eckhard Faust, zu Altengronau 
Ober-Förster, - I. G. Lampmann, zu Neuengronau 
^ Adj. - Körner 
Landbereiter, - David Ratsch, zu Elm 
ElM/ Prediger, Herr Johannes Gehring 
- Gehender Förster, - I. Jac. Hagermanu 
- i <■ Adj. - Joh. Henrich Koch 
- Fruchc-Gegenschr. - Joh. Henr. Wind 
GUNdhelM/ Prediger, - I. Christ. Schlemmer 
Oberkalbach/ * - I. Daniel Richter. 
k. I>l. Hat Franckfurther Gewicht, und das nasse Gemäs 
ist Hanauer Eiche. 
Brotterode, Amt. 
Amt-Schultheiß, Herr Johann Wilhelm Villmar 
Prediger, - Johann Jacob Reich. 
P, N, Ist in Gewicht und Gemäs dem Schmalkalder gleich. 
K z Carls-
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.