Full text: Compagnie Laferme, Tabak- und Cigaretten-Fabriken, Dresden

bekanntlich als Sammelbezeichnung für die feinsten tür- 
kischen Tabakblätter aus der Gegend von Xanthie in 
Mazedonien eingeführt hat, die Bedeutung-von „Herz" 
oder Kern, ist also nicht Orts-, sondern Qualitätsname. 
Der Haupthandelsplatz für Levante-Tabake ist Dresden; 
daneben haben noch Hamburg, Bremen und Rotterdam 
Bedeutung. 
Der Levante-Tabak wird zunächst aus Samen bis zu 
einer gewissen Größe in Mistbeeten gezogen und sodann 
auf die Felder verpflanzt. Bevor die Pflanzen zu blühen 
beginnen, werden sie geköpft, d. h. die an der Spitze 
sitzenden Blüten werden abgeschnitten, damit die für 
die Qualität des Tabaks wertvollen Stoffe nicht für die 
Blüten- und die Samenbildung verbraucht werden, son- 
dern den Blättern erhalten bleiben. Bald danach haben 
die Blätter ihre Reife erreicht; sie werden nun geerntet 
und, auf Schnüre gereiht, zum Trocknen aufgehängt.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.