Full text: Kasseler Adressbuch (Jg. 123.1963)

1. Teil — Seite 21 
Wohlfahrtsverbände — Kunst- und Bildungswesen 
E. Wohlfahrts-Verbände und -Einrichtungen 
Arbeiter-Samariter-Bund e. V. 
Kolonne Kassel 
ünlallwache Enlenanger 16 g* 1 71 71 
Geschäftszimmer g 4 1 69 84 
Vorsitzender: Günter Strasser g* 1 69 84 
Arbeiter-Wohlfahrt 
— Freier Wohlfahrtsverband 
Bezirksverband Hessen-Nord 
Kassel Ruhlstr. 6 g^' 1 43 84 u. 7 32 60 
Kreisverband Kassel-Stadt 
Kassel Oberste Gasse 24 (Dr.-Aschrott- 
Wohlfahrtshaus) g 1 43 83 
Kreisverband Kassel-Land 
Kassel Humboldtstr. 24 (Landratsamt) Souterain 
^ 1 96 81 
Aschrott-Altersheim-Stiftung 
Friedr.-Ebert-Str. 178 u. Dr.-Aschrott-Wohlfahrts- 
Stiftung Oberste Gasse 24 
Geschäftsführung beider Aschrott’schen Stiftungen: 
Kassel Friedr.-Ebert-Str. 178 g* 1 37 46/47 
Caritasverband Kassel e. V. 
u. Babnboismission 
Vorsitzender: Prälat Dechant Brandstetter 
Caritasbüro: Akazienweg 26 gj- 1 1 45 76 
Betreuungsstelle f. Italiener: K.-Schumacher-Str. 25 
Deutsches Rotes Kreuz 
Bezirksverband Kassel e. V. 
Königstor 62 g 1 1 36 20 
Landesverb. Hessen — Landesnachforschungsdienst 
Königstor 62 g 4 1 21 19 
Rotes-Kreuz-Krankenhaus 
Kassel Hansteinstr. 29 g' 1 3553—54 u. 1 75 53 
Kreisverband Kassel-Land e. V. 
Königstor 68 ^g 1 36 20 
Kreisverband Kassel-Stadt e. V. 
Königstor 24 g' 1 60 31/32 u. 1 60 39 
Krankentransport 
g 1 60 31, 1 60 32 u. 1 60 39 
Unfallhilfsstelle im Hauptbahnhof 
g 1 60 31, 1 60 32 u. 1 60 39 
Vorsitzender: Bürgermeister Hemfler 
Volksküche g' 1 60 31—32 u. 1 60 39 
Rote-Kreuz-Bereitschaften 
Kreisbereitsch.-Führer: Friedr. Engel Wi. 
Lange Str. 68 
Bereitschaft m Mitte 
Bereitschaftsführer: Alb. Koch Meyscnbugstr. 1 
g' 3 87 71 
I. Staatliche Einrichtungen 
1. Staatstheater Kassel 
Schauspiel — Oper — Operette — Tanz 
Friedrichsplatz 15 ‘ 
Fernsprechanschlüsse: 
Intendanz g* 1 32 13—15 
Kasse Großes Haus g- 1 1 58 52 
Kasse Kleines Haus g 4 1 58 53 
Abonnementskasse g 11 1 58 54 
Bankkonten: Landeszentralbank Kassel 42/1911 
Stadtsparkasse Kassel 3855 
Postscheckkonto: Frankfurt a. Main 71110 
Kontobezeichnung: Staatstheaterkasse 
Intendant: Dr. Günter Skopnik 
Direktor: Max Adler 
Musikalische Oberleitung: 
Generalmusikdirektor Christoph von Dohnanyi 
Techn. Direktor: Adolf Müller 
Bereitschaft m Kirchditmold 
Bereitschaft m Harleshausen 
Bereitschaftsführer: Hans Haferburg Ha. 
Firnskuppenstr. 33 
Bereitschaft m Bettenhausen 
Bereitschaftsf.: Kurt Wollcnhaupt Wa. Rischstr. 4 
Bereitschaft m Wilhelmshöhe 
Bereitschaftsführer: Joh. Nau Wi. Bachstr. 2 
Bereitschaft m. Süsterfeld — Helleböhn 
Bereitschaftsführer: Joh. Börner Wi. Eifelweg 34 
g 32 24 
Leiterin, der Frauenarbeit: Ilse Weiss Ki. 
Schanzenstr. 30V* g* 3 83 08 
Leiterin d. Sanitätsdienstes: 
Ilse Weiss Ki. Schanzenstr. 30'/a ig 11 3 83 08 
Leiterin des Sozialdienstes: 
Hanna Waldeyer Gerstäckerstr. 1 
Leiterin des Pflegedienstes: 
Luise Schuchard Grüner Waldweg 7 
Bereitschaft w I 
Bereitschaftsl.: Maria Wehr Schönfelder Str. 10 
g 1 68 36 
Bereitschaft w II 
Bereitschaftsführcrin: Frau Barbara Findeisen Wi. 
Friedr.-Naumann-Sir. 31 g 4 27 13 
Bereitschaft w III 
Bereitschaftsführerin: Anne Hornschu 
Philosophenweg 31 g 4 7 41 44 
Bereitschaft w IV 
Bereitschaftsführerin: Sofie Lesemann Ki. 
Gaußstr. 14 
Ortsvereinigungen: 
Ortsvereinigung Wilhelmshöhe: 
Vors.: Herbert Schoppan Wi. 
Kirchditmolder Str. 21 g 4 21 97 
Ortsvereinigung Mitte: 
Vors.: W. Jacobs Eichendorffstr. 7 g* 86 40 
Ortsvereinigung Bettenhausen: 
Vors.: Kurt Hundt Be. Wohnstr. 6 
g' 5 99 11 
Ortsvereinigung Kirchditmold: 
Vors.: Paul Kraushaar Ki. Eckenstückerweg 11 
F. Kunst- und Bildungswesen 
2. Staatliche Kunstsammlungen 
Brüder-Grimm-Platz 5 g 1 33 88, 1 27 87 
Dir. Prof. Dr. Erich Herzog 
Oberkustos: Prof. Dr. Reinhard Lullies 
Kustoden: Dr. Rudolf Helm, Dr. Joseph Bergmann 
Dr. Friedrich Lahusen 
Wissenschaftl. Angestellte: Dr. Lisa Oehler 
u. Dr. Wend v. Kainein 
Abt.-Leiter: Kustos a. D. P. A. Kirchvogel 
Restauratorin: Sylvie von Reden 
Geschichte: 
Anfänge unter Landgraf Wilhelm IV. von Hessen 
(1567—1597). 1779 Eröffnung des Museum Fri- 
dericianum als Zweitältestem Museumsbau Europas 
und ältestem des Kontinents. Die Antikensainmlung 
brachte Landgraf Friedrich II. (1768—1785) zu 
sammen. Die großartige Gemäldesammlung wird in 
der Hauptsache der Sammelleidenschaft des Land 
grafen Wilhelm VIII. (1730—1760) verdankt. 
Ortsvereinigung Harleshausen: 
Vors.: Walter Fischer Holland. Str. 254 
Ortsvereinigung Süsterfeld: 
Jugendrotkreuz: 
Leiter: Mittelschulrektor Wilhelm Menzelstr. 20 
Evangelische Frauenhilfe 
von Kurhessen-Waldeck 
Querallee 50 g 4 1 61 48 
Amt für kirchliche Frauenarbeit der Evangelischen 
Landeskirche von Kurhessen-Waldeck 
Querallee 50 g 1 ' 1 61 48 
Evangelische Mütter- u. Elternschule 
Kassel 
Pcstalozzistr. 32 g" 1 53 67 
Innere Mission / Evang. Hilfswerk 
Landesverband der Inneren Mission und des 
Hilfswerkes in Kurhessen-Waldeck (e.V.) 
Kassel Wichernweg 3 g 1 1 30 34—36 
Bankkonto: Raiffeisen-Zentralkasse Kassel 10031 
Postscheckkonto: Frankfurt/M. 49720 
Vorsitzender: Kirchenrat D. Dr. Schimmelpfeng 
Geschäfts!.: Landespfarrer Kirchenrat Erich 
Freudenstein 
Stellvertr. Geschäftsführer: Dipl.-Kfm. Fritz 
Westhelle 
Innere Mission / Evang. Hilfswerk 
a) des Kirchenkreises Kassel-Stadt 
Hermannstr. 6 g> 1 44 98 
Geschähst.: Pfarrer Niepel 
Bahnhofsmission Kassel-Hauptbahnhof 
g 1 50 71 
b) des 'Kirchenkreises Kassel-Land 
Rengershausen über Kassel 7, Dekan Sinning 
g 1 02 60 
Kath. Fürsorgeverein für Mädchen 
Frauen und Kinder e. V. 
Vorsitzende: Annemarie Siegenthaler 
Büro: Oberste Gasse 24 (Dr.-Aschrott-Wohl- 
fahrtshaus) g 4 1 42 86 
Mütter- und Kinderheim 
„Alte Drusel" 
Wi. Im Druseltal 93 g> 33 55 
Jugendgemeinschaftswerk 
Fr.-Ebert-Str. 41 g 1 28 44 u. 1 42 86 
Kolpinghaus Kassel e, V. 
Die Freiheit 2 g 1 54 27 
Vorstand: Pfarrer L. Wiegand 
Friedrichsplatz 13 
Bestände: 
Vorgeschichtliche Abt.: (Alt-, Mittel- und Jungstein 
zeit, Bronzezeit, Urnenfelderzeit, Hallstadt- und 
La-Tenc-Zeit). 
Antikenabteilung (Originalwerke griechischer und 
römischer Skulptur, Kopien klassischer Bildwerke, 
darunter der „Kasseler Apoll“ nach Phidias, 
griech. Vasen, Bronzen, Terrakotten, Gläser, ge 
schnittene Steine). 
Kunsthandwerk 
(deutsche Plastik und Malerei des Mittelalters, 
höfische Kunstkammer mit Goldschmiede-, Elfen 
bein-, Bernsteinarbeiten, Halbedelsteingefäßen: 
Glassammlung; umfangreiche Porzellanbestände der 
Kasseler und Fuldaer Manufakturen; Kasseler, 
Fuldaer, Frankfurter und Hanauer Fayencen).
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.