Full text: Einwohnerbuch Stadt und Landkreis Kassel (Jg. 103.1939)

I. Teil 
Kunst- und Bildungswesen 
46 
Bürgerschule Kassel-Waldau 
** 352 51 (504) 
Sprechstunde an jedem Schultage 11—12 Uhr 
im Schulgebäude 
xmuptlehrcr: Winkelbach 
-ehrer: Pfalzgraf 
Lehrerin: Siebrecht 
Hausmeister: Schäfer 
Bürgerschule Kassel-Wolfsanger 
Gartenstr. 115 »-«- 352 51 (505) 
Sprechstunde an jedem Schultage 11—12^lhr 
im Schulgebäude 
>auptlehrer: Kolb 
ehrer: Willig, Gilbert, Dippel, Dilcher 
ehrerin: Laabs 
>ausmeister: Eemmelroth 
Hilfsschule 1 Schillerstraße 
(Knaben und Mädchen) 
Schillerstr. 2 j-< 352 51 (461) 
Sprechstunde an jedem Schultage 11—12 Uhr 
im Schulgebäude 
!Uktor: Döring 
'onrektorin: Klenner 
ehrer: Könitzer, Hartmann, Lückert, Giebeler, 
Rose, Bätz 
ehrerin: — 
cchn. Lehrerinnen: Benkert, Leonhäuser 
ausmeister: Schawer 
Hilfsschule 2 Kirchweg 1 
(Knaben und Mädchen) 
352 51 (297) 
Sprechstunde an jedem Schultage 11—12 Uhr 
im Schulgebäude 
cktor: Rohde 
chrer: Kurtz, Vaupel 
hrerin: Iungmann, Weidmann 
'chn. Lehrerin: Mitscher 
rusmeister: Sommer 
Hilfsschule 3 Agathofstraße 48 
(Knaben und Mädchen) 
352 51 (229) 
rechstunde an jedem Schultage 11—12 Uhr 
im Schulgebäude 
uptlehrer: Riebow 
hrer: Holzapfel, Opper, Barchfeld 
hrerin: Werner 
lfshausmeisterin: Frau Knapp 
Stadt. Berufs-, Berufsfachschulen 
und Fachschulen sowie sonstige 
Lehranstalten 
Gewerbliche Berufsschule 
Hedwigstr. 1 352 51 . 
bfn ' t: Geschäftszimmer 397, Direktor 396 
prechstunde an jedem Schultags außer 
Sonnabend von 10^—11% Uhr. 
m ^'"rterhalbjahr eine Stunde später 
rktor: Schnell ' 
rktor-Etellvertreter: Eewerbeoberlehrer 
»ndemuth 
Fachvorsteher: Gewerbeoberlehrer Dönges, 
Kietz, Baumgardt, Düver 
Gewerbeoberlehrer: Muhr, Heck, Franken- 
stein, Gringel, Harigel, Mühlenweg, Hut- 
schenreiter. Diel, Rothe, Löns, Langmann, 
Mittag, Gildhoff, Köhler, Kunhenn, Feh 
ling, von Domarus. Niederlücke, Fidora, 
Naumann, Sippel, Zilling, Billau, Runki, 
Götte, Michel, Stein 
Stadtsekretär: Reineking 
Hausmeister: Schreiber 
Hilfshausmeister: Erkelenz 
Abteilung: „Freiwillige Abendkurse" 
Zwecke: Freiwillige allgemeine Weiter- 
bildungskurse für Handwerker und Fach- 
arbeiter des Metall- und Baugewerbes und 
anderer Berufe. Insbesondere auch für 
Ablegung der Meisterprüfung und zur Bor- 
bereitung für den Besuch höherer Fach- 
schulen bezw. Techniken. 
Teilnahme: Für Lehrlinge und nicht 
mehr Berufsschulpflichtige. 
Lehrfächer: Gewerbekunde, Fachkunde, 
Fachzeichnen, elementare Mathematik, 
Mechanik und Festigkeitslehre. 
Unterrichtsbeginn: Halbj. April u. 
Oktober. 
Unterrichtszeit: Montag, Dienstag, 
Donnerstag, Freitag von 20—22 Uhr. 
Nähere Auskunft: Geschäftszimmer 
Hedwigstr. 1, 17—18)^ Uhr. 
Gewerbliche und hauswirtschaftliche 
Mädchenberufsschule 
Schillerstr. 5 352 51 (399) 
Sprechstunde an jedem Schultage 12—1 Uhr 
im Schulgebäude 
Direktorin: Thiele-Deutgen 
Direktorstellvertreterin: Gewerbeoberlehrerin 
Michel 
Fachvorsteherinnen: Gewerbeoberlehrerinnen 
Lappe, Cramer, Pattberg 
Gewerbeoberlehrerinnen: Diebel, Limberg, 
Schwab, Henning, Herrmann, Böhmeke, 
Mumm, Neumann (Else), Schröder, Schreier, 
Koehler, Neumann (Elisab.), Klein, Eierdey 
Iugendleiterin: Butte 
Hausmeister: Fickert 
Handelslehranstalten 
a) Kaufmännische Berufsschule 
Hohenzollernstr. 46 ^ 352 51 (394) 
Sprechstunde an jedem Schultage 11—12 Uhr 
im Schulgebäude 
b) Handels- und höhere 
Handelsschule 
Zentgrafenstraße 101 
(Geschäftszimmer: Hohenzollernstr. 46) 
»-*> 352 51 (394) 
Sprechstunde an jedem Schultage 11—12 Uhr 
im Schulgebäude 
Direktor: Dr. phil. et Dr. rer. pol. Stein 
Direktorstellvertreter: Handelsoberlehrer 
Staufenberg, Handelsoberlehrerin Rommel 
Fachvorsteher: Handelsoberlehrer Engelhardt 
Handelsoberlchrer: Stille, Schäfer, Dr. Gö 
pel, Heinrich, Mandt, Dr. Michael, Dr. 
Ianfsen, von Gliszczynski, Funke, Gutschc, 
Peters, Dr. Böckmann, Boß, Kruse 
Handelsoberlehrerinnen: Lohmann, Langer, 
Pfitzenreuter, Schaumberg, Hergett, Ehring- 
Haus, van Bolxem, Siebrecht 
Hausmeister: Brundig, Constantin 
Haushaltungs- und Gewerbeschule 
Gießbergstr. 11 «-* 352 51 (473) 
Sprechstunde an jedem Schultage 12—1 Uhr 
im Schulgebäude 
Direktorin: Heyer 
Fachvorsteherin: Gcwerbeoberlehr. Moldaenke 
Gewerbeoberlehrerinnen: Horst,Arens,Rocholl, 
Oheim, Naumann, Michelmann, Pini, 
Steinbrück, Noster, Wirth, Schmidt, Sauter, 
Meyer (Gertraud), Fürstenhagen 
Turn. u. Sportlehrerinnen: Studier, Bopel 
Gartenbaulehrerin: Fischer 
Etadtsekretärin: Schmidt 
Hausmeister: Fickert 
Hilfshausmeister: Geib 
Städtische Waldschule Wilhelmshöhe 
im ehemaligen Neuen Obstgarten 
Kassel-Wilhelmshöhe 
»st- 352 51 (330) 
D. Privat-Bildungs- 
anstalten 
Reinhardswald-Schule 
Eleonore Lemp 
Kassel-Land 
Oberschule für Mädchen als Internat auf 
dem Lande 
1. Hausfrauen-Klafsen (einjährige Frauen 
schule nach den amtlichen Plänen des 
Reichserziehungsministeriums) 
Durch Erlaß vom 6. 1. 1927 — U II 8041 
vom Herrn Minister für Wissenschaft, Er 
ziehung und Volksbildung anerkannt im 
Sinne des Erlasses vom 31. 12. 1917 — 
II II 405 
2. Kurse der Oberstufe einer Oberschule für 
Mädchen mit dem Ziele der wissenschaft 
lichen Reifeprüfung (zweijährig; Unter- 
und Oberkursus) 
Der Unterkursus erarbeitet die Lehrstoffe 
der 6. Klasse und die der 7. Klasse halb, 
der Oberkursus die der 7. Klasse halb und 
der 8. Klasse 
Durch Erlaß vom 12. 1. 1934 — U II C 
Nr. 11 423 U II M — hat der Herr Minister 
für Wissenschaft, Erziehung und Volks- 
bildung genehmigt, daß die Reifeprüfungen 
an der Anstalt selbst abgehalten werden 
3. Kurse zur weiteren wissenschaftlichen Fort, 
bildung mit dem Ziele des Überganges in 
die Hausfrauen-Klafsen oder in die Kurse 
der Oberstufe (siehe oben unter 1. und 2.)
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.