Full text: Einwohnerbuch der Stadt Kassel und des Landkreises Kassel mit 40 Ortschaften (Jg. 101.1937)

38 
Verkehrswesen (Reichsbahn) 
1. Teil 
Ausgerechnete Erpreßgutfracht für 13—20 kg 
km 
13 kg 
14 kg 
15 kg 
16 kg 
17 kg 
18 kg 
19 kg 
20 kg 
JUt 
JUt 
JUt 
JUt 
JUt 
JUt 
JUt 
JUt 
1—15 
0,50 
0,50 
0,50 
0,50 
0,50 
0,50 
0,50 
0,50 
16—30 
0,60 
0,60 
0,60 
0,70 
0,70 
0,70 
0,70 
0,70 
31-50 
0,65 
0,70 
0,70 
0,80 
0,85 
0,90 
0,90 
0,90 
51—110 
0,65 
0,70 
0,75 
0,80 
0,85 
0,90 
0,95 
1,00 
111—130 
1,10 
1,20 
1,20 
1,30 
1,40 
1,50 
1,50 
1,50 
131—200 
1,10 
1,20 
1,20 
1,30 
i,lo 
1,50 
1,60 
1,60 
201—250 
1,60 
1,70 
1,80 
2,00 
2.10 
2,20 
2,30 
2,40 
251- 300 
1,90 
2,00 
2,10 
2,80 
2,40 
2,60 
2,70 
2,70 
301—350 
1,90 
2,CO 
2,10 
2,80 
2,40 
2,60 
2,70 
2,80 
351—400 
1,90 
2,00 
2,10 
2,30 
2,40 
2,60 
2,70 
2,80 
401—450 
1,90 
2,00 
2,10 
2,30 
2,40 
2,60 
2,70 
2,80 
451—900 
2,50 
2,70 
2,90 
3,10 
3,30 
3,50 
3,70 
3,80 
IHM—1S00 
3,20 
3,40 
3,60 
3,90 
4,10 
4,40 
4,60 
4,80 
Ausgerechnete Erpreßgutfracht 
für 30—100 kg 
Frachtsatz — bei 
Gewichten 
km 
über 100 kg 
30 kg 
40 kg 
50 kg 
60 kg 
70 kg 
80 kg 
90 kg 
100 kg 
— für je 10 kg 
JUt 
JUt 
JUt 
JUt 
JUt 
JUt 
JUt 
JUt 
JUt 
1 
-15 
0,75 
1,00 
1,30 
1,50 
1,80 
2,00 
2,30 
2,50 
0,25 
16 
-30 
1,10 
1,40 
1,80 
2,10 
2,50 
2,80 
3,20 
3,50 
0,35 
31 
-50 
1,40 
1,80 
2,30 
2,70 
3,20 
3,60 
4,10 
4,50 
0,45 
51 
-110 
1,50 
2,00 
2,50 
3,00 
3,50 
4,00 
4,50 
5,00 
0,50 
111 
-130 
2,30 
8,00 
3,80 
4,50 
5,30 
6,00 
6,80 
7,50 
0,75 
131 
—200 
2,40 
3,20 
4,00 
4,80 
5,60 
6,40 
7,20 
8,00 
0,80 
201 
—250 
3,60 
4,80 
6,00 
7,20 
8,40 
9,60 
10,80 
12,00 
1,20 
251 
—300 
4,10 
5,40 
6,80 
8,10 
9,50 
10,80 
12,20 
13,50 
1,35 
301 
-350 
4,20 
5,60 
700 
8,40 
9,80 
11,20 
12,60 
14,00 
1,40 
351 
-400 
4,20 
5,60 
7,00 
8,40 
9,80 
11,20 
12,60 
14,00 
1,40 
401 
—450 
4,20 
5,60 
7,00 
8,40 
9,80 
11,20 
12,60 
14,00 
1,40 
451 
—900 
5,70 
7,60 
9,50 
11,40 
18,30 
15,20 
17,10 
19,00 
1,90 
901 
—1800 
7,20 
9,60 
12,00 
14,40 
16,80 
19,20 
21,60 
24,00 
2,40 
Tarifbestimmungen 
über die Ausgabe fester Rundreisekarten 
1. Berechtigte: Feste Rundreisekarten werden für be- 
sonders bekanntgegebene Verbindungen an jedermann aus 
gegeben. 
2. Geltungsdauer: Die Rundreisekarten für Ent 
fernungen bis 299 Km gelten 15 Tage, für größere Ent 
fernungen 30 Tage, den Tag der Ausgabe mitgerechnet. Die 
Gültigkeit erlischt um Mitternacht des letzten Geltungstages. 
3. Fahrtantritt: Die Fahrt kann auf einem beliebigen 
Bahnhof des Reifewegs in der einen oder anderen Richtung 
angetreten, muß jedoch in der einmal eingeschlagenen 
Richtung durchgeführt werden. 
4. Fahrtunterbrechung: Die Fahrt kann innerhalb 
der Geltungsdauer beliebig oft und beliebig lange unter 
brochen werden. 
5. 1l m f ch r e i b u n g für kürzere Strecken: Die 
Rundreisekarten dürfen für eine kürzere, dieselben Bahn- 
Höfe verbindende Strecke der Reichsbahn nicht umgeschrieben 
werden. 
6. Wagen klaffe: Die Rundreisekarten werden für die 2. 
und dritte Klasse ausgegeben. Der Übergang von der 3. in 
die 2. Klaffe ist gestattet. Bei Berechnung des Preises der 
ilbergangskarten gelten die Rundreisekarten als gewöhnliche 
Fahrkarten. 
7. Züge: Die Rundreisekarten gelten für alle Personenzüge. 
FD- und Luxuszüge find ausgeschlossen. Eil. und Schnellzüge 
dürfen gegen Zahlung des tarifmäßigen Zuschlags benutzt 
werden. Auf Antrag wird der Zuschlag für die Gesamt- 
entfernung der Rundreisekarte berechnet und die Zuschlag 
karte für die gesamte Rundreise gültig geschrieben. 
8. Preise: Für Rundreisekarten wird der gewöhnliche Fahr- 
preis um 25% ermäßigt. An Kinder vom vollendeten 4. bis 
zum vollendeten 10. Lebensjahr werden die Rundreisekarten 
zum halben Preise abgegeben. 
9. Ausgabe der Karten: Die bei der Fahrkartenaus- 
gäbe und bei den MER.-Reisebüros aufliegenden Rund 
reisekarten werden durch Schalteraushang bekanntgegeben. 
Karten, die von anderen Ausgabestellen bezogen werden 
müssen, sind drei Tage vorher bei der Fahrkartenausgabe zu 
bestellen. 
10. Sicherung gegen Mißbrauch: Die Rundreise- 
karten sind nicht übertragbar. Sie sind bei Beendigung 
der Fahrt abzugeben. 
11. Fahrgelder st attung: Für die Rückerstattung nicht 
oder nur teilweise benutzter Rundreisekarten und des nach 
Ziffer 7, Satz 3 berechneten Zuschlages gelten die Bestim 
mungen im § 19 (2), (3) und (5) der E. V. O.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.