Full text: Einwohnerbuch der Stadt Kassel und des Landkreises Kassel mit 40 Ortschaften (Jg. 101.1937)

1. Teil 
Verkehrswesen (Reichsbahn) 
37 
km 
Ausgerechnete Gepäckfracht für 
Frachtsatz 
— bei 
Gewichten 
über 90 kg — 
für je 10 kg 
JUt 
10 kg 
JUt 
15 kg 
JUt 
20 kg 
JUt 
30 kg 
JUt 
40 kg 
JUt 
50 kg 
JUt 
60 kg 
JiJt 
70 kg 
JUt 
80 kg 
JUt 
90 kg 
JUt 
1-30 
0,30 
0,30 
0,30 
0,45 
0,60 
0,75 
0,90 
1,10 
1,20 
1,40 
0,15 
31—50 
0,80 
0,30 
0,40 
0,60 
0,80 
1,00 
1,20 
1,40 
• 1,60 
1,80 
0,20 
51—75 
0,30 
0,45 
0,60 
0,90 
1,20 
1,50 
1,80 
2,10 
2,40 
2,70 
0,80 
76-100 
0,40 
0,60 
0,80 
1,20 
1,60 
2,00 
2,40 
2,80 
3,20 
3,60 
0,40 
101—150 
0,50 
0,75 
1,00 
1,50 
2,00 
2,50 
3,00 
3,50 
4,00 
4.50 
0,50 
151—200 
0,60 
0,90 
1,20 
1,80 
2,40 
3,00 
3,60 
4,20 
4,80 
5,40 
0,60 
201-250 
0,70 
1,10 
1,40 
2,10 
2,80 
3,50 
4,20 
4,90 
5,60 
6,30 
0,70 
251—300 
0,80 
1,20 
1,60 
2,40 
3,20 
4,00 
4,80 
5,60 
6,40 
7,20 
0,80 
301—400 
1,00 
1,50 
2,00 
3,00 
4,00 
5,00 
6,00 
7,00 
8.00 
9,00 
1,00 
401-500 
1,20 
1,80 
2,40 
3,60 
4,80 
6,00 
7,20 
8,40 
9,60 
10,80 
1,20 
501-700 
1,40 
2,10 
2,80 
4,20 
5,60 
7,00 
8,40 
9,80 
11,20 
12,60 
1,40 
701-900 
1,60 
2,40 
3,20 
4.80 
6.40 
8,00 
9,60 
11,20 
12,80 
14,40 
1,60 
901—1200 
1,80 
2,70 
3,60 
5,40 
7,20 
9,00 
10,80 
12,60 
14,40 
16,20 
1,80 
1201-1800 
2,00 
3,00 
4,00 
6,00 
8,00 
10,00 
12,00 
14,00 
h;,<k> 
18,00 
2,00 
Expreßgut 
1. Zur Beförderung als Expreßgut werden Gegenstände an- 
genommen, die sich zur Beförderung im Packwagen eignen. 
Ausgeschlossen sind explosionsgefährliche, selbstentzündlichc 
Stoffe; die dem Postzwange unterliegenden Gegenstände, 
Geld, Münzen und Papiere mit Geldwert sind nur be- 
dingungsweise zugelassen. 
2. Jedes Frachtstück muß die genaue und dauerhaft befestigte 
Anschrift des Empfängers und den Namen der Versand- und 
Bestimmungsstation tragen. Soll die Sendung dem Empfänger 
nicht zugeführt werden, so muß der Anschrift jedes Frachtstücks 
noch der Vermerk „Zur Selbstabholung" oder „Bahnlagernd" 
beigefügt fein. 
3. Die Aufgabe von Expreßgut erfolgt bei den Gepäck 
abfertigungen zu den für die Annahme von Gepäck bestimmten 
Zeiten. 
4. Expreßgut wird nur freigemacht zur Beförderung an- 
genommen. 
5. Es wird wie Gepäck befördert. 
Die E x p r e ß g u t f r a ck t ist bei Sendungen bis zu 
100 kg der nachstehenden Tafel zu entnehmen, bei Sendungen 
über 100 kg nach den Sätzen für 10 kg (letzte Spalte der Tafel) 
zu berechnen. 
Sperriges Expreßgut (Fahrräder, Boote (ausgenommen 
zerlegte Faltboote, Federn, Badewannen, ttorbwaren, Sessel, 
Stühle u. a.): doppeltes wirkliches Gewicht. 
Zur halben Expreßgutfracht werden z. Zt. frische Beeren, 
frisches Obst, frisches Gemüse aller Art und frische Speisepilze, alle, 
wenn sie einheimischen Ursprungs sind, befördert. 
Höchstgewicht eines Stückes 50 kg. 
Aufrundung der Gewichte bis 20 kg auf volle kg, 
bei höheren Gewichten auf volle 10 kg. 
Aufrundung d e r F r a ch t e n bis 1,— RM. auf 5 Rpf., 
über 1,— RM. auf 10 Rpf. 
Ermäßigtes Expreßgut. Halbe Lxpreßgutfracht 
vcrgl. DPT. I Ällg. Ausf.-Best. 21 zu 8 10. 
Sperriges Expreßgut. Doppeltes wirkliches Gewicht — 
vcrgl. DPT. I Allg. Ausf.-Best. 20 zu 8 10. 
M i n d e st f r a ch t — ,10 RM. (für sperriges Expreßgut —,8V 
RM., für ermäßigtes Expreßgut —,10 RM.). 
Mindestgewicht 5 kg (für sperriges Expreßgut 10 Kg). 
Expreßgutfrachtsätze 
Ausgerechnete Expreßgutfracht für 5—12 kg 
Km 
5 kg 
JUt 
6 kg 
JUt 
7 kg 
JUt 
8 kg 
JUt 
9 kg 
JUt 
10 kg 
JUt 
11 kg 
.JUt 
12 kg 
JUt 
1—15 
0,40 
0,45 
0,45 
0,45 
0,45 
0,50 
0,50 
0,50 
16—30 
0,40 
0,45 
0,45 
0,45 
0,45 
0,50 
0,55 
0,60 
31—50 
0,40 
0,45 
0,45 
0,45 
0,45 
Ü,50 
0,55 
0,60 
51—110 
0,40 
0,45 
0,45 
0,45 
0,45 
0,50 
0,55 
0,60 
111—130 
0,50 
0,60 
0,65 
0,70 
0,70 
0,80 
0,90 
1,00 
131—200 
0,50 
0,60 
0,65 
0,70 
0,70 
0,80 
0,90 
1,00 
201—250 
0,60 
1,00 
1,10 
1,20 
1,20 
1,20 
1,40 
1,50 
251—300 
0,70 
1,00 
1,10 
1,20 
1,30 
1,40 
1,60 
1,70 
301—350 
0,80 
1,00 
1,10 
1,20 
1,30 
1,40 
1,60 
1,70 
351-400 
0,90 
1,00 
1,10 
1,20 
1,30 
1,40 
1,60 
1,70 
401—450 
1,00 
1,00 
1,10 
1,20 
1,30 
1,1" 
1,60 
1,70 
451—900 
1,10 
1,20 
1,30 
1,50 
1,60 
1,90 
2,10 
2,30 
901—1800 
1,40 
1,50 
1,60 
1,80 
2,00 
2,40 
2,70 
2,90
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.