Full text: Adreß- u. Einwohnerbuch der Stadt Kassel sowie sämtlicher Ortschaften des Landkreises Kassel (Jg. 96.1932)

46 
Krankenpflege usw. 
2. Kinder- und Jugendfürsorge. 
Kinderkrankenhaus und Kinder- (Säug!.-) Heim Kassel, Frank- 
furter Str. 167 309 05. Abt. A: Kinder- und Säuglings 
heim: Aufnahme gesunder Kinder; Abt. 6: Kinderkranken 
haus: Aufnahme kranker Kinder bis z. 14. Lebensjahr. Bes.: 
Ortsgr. Kassel d. Deutsch-evang. Frauenbundes. Vorsitzende: 
Frl. A. Schönian; Oberin: Schwester M. Wiebeck; ärztl. Leiter: 
vr. Blumenfeld, zweiter Arzt: llr. Vogt. 
Kinderheim des Hess. Diakonissenhauses (vorm. Krippe), Weser 
straße 24 5991. Ausnahme von Säuglingen und Klein- 
kindern. Bes.: Hess. Diakonissenhaus. Vorst.: Vorstand des 
Hessischen Diakonissenhauses: leitende Schwester: Diakonisse 
Katharine Rorwig; ärztl. Leiter: Kinderarzt vr. Nohr. 
Kindergärten, Kinderhorte und Kinderheime. 
1. Kindergarten des evangel. Fröbelseminars, Lessingstr. 5. 
2. Evangel. Kindergarten Kirchditmold, Zentgrafenstr. 180. 
3. Kindergarten Bettenhausen, Agathofstraße 48. 
4. Kindergarten des Hess. Diakonissenhauses, Kaiserstr. 81. 
5. Kindergarten des Hess. Diakonissenhauses, unt. Königs- 
straße 95. 
6. Kinderhort Altstadt, Weserstraße 25. 
7. Kindertagesheim Unterneustadt, Sternstr. 1 und 3. 
8. Fröbelscher Kindergarten, Leiterin Frl. Anna Feldt, 
Grüner Weg 41 E. 
9. Kindergarten der Fa. Henschel L Sohn, Psenburgstr. 2 a. 
10. Kindergarten der Fa. Henschel L Sohn, Philippistr. 7. 
11. Evangel. Kindergarten Rothenditmold, Wolfhag. Str. 163. 
12. Katholischer Kindergarten Kaffel-R., Bellmarsche Str. 21. 
13. Kindergarten des Vereins Frauenhilfe der Christus- 
gemeinde, Kaffel-W., Rammelsbergstr. 23. 
14. Volkskindergarten III des evangel. Fröbelseminars, 
Wittichstraße 13 a. 
15. Fröbelscher Kindergarten, Oberste Gaffe 3. 
16. Kathol. Kindergarten Et. Vinzenz, Pfeifferstr. 3. 
17. Kathol. Kindergarten und Kinderhort Et. Agnes, 
Frankfurter Straße 25. 
18. Israel. Kinderhort, Mombachstraße 47. 
19. Kinderheim Kassel, Frankfurter Straße 167. 
20. Kindertagesheim Dingelstedtstraße 6. 
21. Kinderhort des Westens, Adolfstr. (ehem. Aktienbrauerei). 
22. Kinderhort IV des evang.Fröbelseminars, Iohannesstr. 8. 
23. Kindergarten der ev.-ref. Gemeinde Kaffel-Wehlheiden, 
Kirchwcg 8. 
24. Städt. Auguste-Förster-Haus, Kindergarten und Kinder 
hort, Mombachstraße 42. 
25. Kinderheim des Heff. Diakoniffenhauses, Weserstr. 24. 
Schulkindergärten: 
Vorklaffe I Maulbeerplant. 15. Iugendleiterin: Elisab. Oertel. 
„ ll Wörthstraße 19 (Bürgerschule 2). Iugendleiterin: 
Anna Barchfeld. 
„ III Luisenstraße 17. Iugendleiterin: Margar. Schirmer. 
Kinderkrankenhaus und Kinderheim des Deutsch-Evang. Frauen 
bundes, Ortsgruppe Kassel, Franks. Str. 167 309 05 
Israel. Kinderhort. Zweiganstalt des Israel. Frauenvereins E. V. 
Vorsitz.: Frau Kommerz.-Rat Wertheim. Iugendleiterin: Frl. 
Grete Israel t-4> 3516. 
3. Waisenhäuser. 
Reformiertes Waisenhaus (Knaben- und Mädchenwaisenhaus) 
Bettenhäus. Str. 24 t-#- 2089. Direktion (Geschäftslok. Sack 3 
Vorderhaus #-* 663) Oberregierungsrat Heine, Landgerichts- 
rat von Lorentz, Pfarr. Reiß, Oberinspekt. Löber, Oberrent- 
meister Süßmann, Vorsteherin Klara Wagenführer. 
Evang.-Lutherisches von Frankenbergisches und von Heathcötesches 
Waisenhaus und Frauenheim. Weserstraße 25 und Magazin- 
straße 16. Konto: Landeshauptkasse Kassel. Direktoren: 
Pfarrer Lippert, Pfarrer vr. Preger, Landespfarrer Gene 
ralsuperint. D. Dettmering, Oberregierungsrat vr.Pflaumor. 
Verwaltung: Schober, Amtmann beim Landeskirchenamt 
te* 346 78. 
I Israelitisches Waisenhaus zu Kassel, genannt die Philipp-Feidri. 
und Emilie Goldschmidtsche Stiftung. 4831. 1. 
sitz.: Alexander Fiorino; 2.Vorsitz.: Landrabbiner vr.Walk«; 
Schriftführer: vr. Julius Kaufmann; Rechnungsführe« 
Hans Wertheim; Ökonom: Bankier Rudolf Ballin; Ky^ 
merzienrat Moritz Gottschalk, Direktor Simon Hoffman», 
Frau Auguste Katzenstein, Leo Lazarus, Frau Gertr. Opp«».' 
heim, Louis Rosenzweig, Max Weisner, Ehrenmitglied 
Frau Eugenik Wertheim. Leiter: Levy Heilbrunn »-4 483h 
Sprechstunden: 8—10 Uhr. 
Zivil Witwen, und Waisenanstalten, Z i v i l. W i t w e n . u ni 
Waisen- An st alt in Kassel. Direktion Vogl« 
Ob.-Reg.-Rat, s. Regierung. 
Zivil-Witwen- und Waisen-Gesellschaft. 
Kommission: Vogler Ob.-Reg.-Rat, s. Regier., Busalt Reg.. 
Ob.-Sktr., s. Regierung 
4. Heime. 
Gemeindehaus Diakonissenstation Kassel-Rothenditmold Wolf. 
hager Straße 163 »-t 1374. Gemeindepflege, Kindergartee, 
Frauenhilfe, Jungmädchenverein, Mütterverein, Christlich« 
Verein Junger Männer. Kirchenchor. 
Christliches Hospiz „Friedenshof" Kleine Rosenstraße 4 m 1885 
und 1886. 
Gemeinschaftshaus Kleine Rosenstraße 4. Bereinshaus der land«, 
kirchlichen Gemeinschaft, t-, 1885 und 1886. 
Iugendbundheim Kleine Rosenstraße 4. Vereinshaus des Jugend 
bundes für entschiedenes Christentum. 1885 und 1886. 
Israelitisches Altersheim. Zweiganstalt des Israel. Frauenver- 
eins E. B. Vorsitz.: Frau Kommerzienrat Wertheim. In. 
spektor: Lehrer a. D. Bachrach »•*> 3516. 
Gewerbliches Lehrlingsheim, Hedwigstr. 1. Leitung: Gewerbe- 
Oberlehrer Rosenkranz, Jahnstr. 28. Geöffnet sonn- uni 
festtäglich von 4 Uhr nachmittags bis 9 Uhr abends. 
Hessisches Damenheim zu Kassel-Wilhelmshöhe, Aschrottstraße 3 
r-4 306 46. Leiterin: Emilie Knaus, 1. Vors.; Fr. vr. Krause 
Querallee 36 
Diakonissenheim, Königsstr. 95. Heim für alleinstehende Damen, 
Kleinkinderschule, Gemeindepflege, Jungfrauen- u. Müttei- 
verein. Vorst. Schwester: Maria Schmidt t-4 1552 
Amalienhaus, Kaiserstr. 79, für alleinstehende Damen, untersteht 
dem Vorstand des Hess. Diakonissenhauses. Vorst. Schwester: 
Diakonisse Henny Dose. 
St.-Agneshaus Kath. Mädchenheim, Franks. Str. 25 2003. 
Kath. Kleinkinderbewahranstalt, Kath. Kinderhort, Ambu 
lante Krankenpflege. 
Immanuel-Heim zu Kassel, Mönchebergstraße 39 »-*> 3457, bietet 
evang. Mädchen eine Zufluchtsstätte, wo dieselben Erziehung 
und wirtschaftliche Ausbildung erhalten 
Marienheim, Arbeiterinnenheim, Gießbergstr. 30. Vorsitzende: 
Frl. A. Schönian, Parkstr. 15. Leiterinnen: L. Römer uni 
S. Brenzei. Nimmt berufstätige junge Mädchen auf. 
Leichentransportwagen 
(Sofortiges Fortschaffen einer Leiche unt. besonderen Verhältnisse» 
' Karlshospital, Am Karlshospital 2 788. 
Krankenwagen 
der Hauptsanitätswache stehen zu jederzeitigen Benutzung auf d« 
Feuerwachen bereit und können bestellt werden mündlich oder duri 
345 91 und 313 53 Hauptfeuerwache Westerburgstr. - 
»-4- 345 91 Feuerwache II Mauerstraße 9 
t-4- 1363 Sanitätswache Fuldabrücke 
und bei den Polizeirevierbüros. 
Gebühren für jede Benutzung nach besonderen Sätzen. 
Beförderungen von und nach auswärts werden ausgeführt- 
Sanitäter bei Beförderungen mittels Eisenbahnen werden au' 
Wunsch gestellt.
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.