Title:
Adreß- u. Einwohnerbuch der Stadt Kassel sowie sämtlicher Ortschaften des Landkreises Kassel
Shelf mark:
38 4° H.top. 83
PURL:
https://orka.bibliothek.uni-kassel.de/viewer/image/1382947338432_1932/122/

90
Bildungsanstalten
Anerkannte Lyzeen.
Lyzeum (Kuratoriumsschule) zu Kassel
Königstor 24; Direktorin: A. Heinrich
Katholisches Lyzeum mit Frauenschule, staatl.
anerkannte Haushaltungsschule Pensionat
„Engelsburg*. Oberin: Echwest. M.Ignatia
Rudolph. Direktorin: Schwester Clementia
Hebenstreit. Geistl. Rektor: Heim *4 300 92
Privatknabenschulen.
von Hartung'sche höhere Privatknabenschule
(Sexta bis Oberprima). Direktor: Karl
Lüttebrandt Rahlstr. 5 >4 33l 97 Sprech
stunden täglich von 11 bis 13 Uhr
0r. Wenderhold'sche höhere Privat-Knaben-
schule. Leiter: H. Werr Äarthäuserstr. 16
*4 307 17
Henkel's Privat-Dorschule Weinbergstr. 3^
Evangelisches Fröbelseminar.
Sozial-pädagogisches Seminar für Kinder-
gärtnerinnen, Hortnerinnen und Jugend-
leiterinnen
Lessingstraße 5 >4 31519 vir Kb.
Postscheckkonto Hannover 58939
Oberin: Frieda Dierks
Sprechst.: werktäglich von 12—1 Uhr.
Kindergärtnerinnen-
und Hortnerinnen-Seminar
d. Heff. Diakoniffenhauses Kaffei Kaiserstr.83
mit staatlicher Anerkennung.
Ausbildungszeit: 2 Jahre. Aufnahmetermin:
1. April. Aufnahmealter: 17 Jahre. Bor-
bildung: Lyzeal- oder Mittelschulreife.
Junge Mädchen m. guter Bolksschulbildung
müssen ein Aufnahmeexamen machen. Jur
Vorbereitung auf dieses Examen wird ein
einjähriger Kursus abgehalten
Gute Stellenvermittlung
Leiter: Pfarrer Grimmell, Hess. Diakonissen
haus
Krankenpflegeschule
des hessischen Diakonistenhauses zur Ausbil-
düng von statt!, gepr. Krankenpflegerinnen
Kaiserstr. 85
Sprachunterricht.
„Berlitz-Methode* Fremde Sprachen, über-
setzungen, Dolmetschen. Ständeplatz Z 1
^4 2805. Sprechstunden von 9—13 Uhr
u. 15—21 Uhr 6K Dresd. B. PF 84848
Privat-Handelsschule
Blunck's Privat-Handelsschule Ruhlstraße 2
>4 Sammel-Rr. 310 06
Kasseler Konservatorium für Musik
Gegründet 1895
Wilhelmshöher Allee 43
Kuratorium: Landeshauptmann Rabe von
Pappenheim, Oberbürgermftr. vr. Stadler,
Prof. vr. Steinhaufen Direktor der Mur-
hardbibliothek
Leitung: Direktor Julius Böhmer
Mitglied des Verbandes der Direktoren deut-
scher Konservatorien und des Reichsver
bandes deutscher Tonkünstler
Ausbildung in allen Fächern der Tonkunst:
Gesang, Klavier, Streich, und Blasinstru-
mente, Theorie, Harmonie, Komposition,
Musikgeschichte, Formenlehre. Konzerte
und Schüleraufführungen.
Damit in Verbindung:
Musik-Seminar
staatlich anerkannt durch Verfügung der Re-
gierung zu Kassel vom 29. Februar 1928.
Vorbereitung auf die staatliche Prüfung
für Privat-Mufiklehrer.
L*
Spohr-Konservatorium
mit Orchesterschule
Kölnische Str. 79 (Ecke Bismarcksn
Mitglied des Verbandes d. Direktoren
scher Musiklehranstalten und des Reichs
bandes deutscher Tonkünstler u. Musiki,^
Aufsichtsbehörde: Staatl. Regierung
Leitung: M. Kühling
Sprechst.: Tägl. 4—7 auß.Sonnab.u.Co:
Lehrkräfte des Instituts:
Die Damen: Grotefend (Klavier,Gehörbii;
Berend, König-Junker (Klavier), Dell--.
(Gesang, Chor), Grosse (Laute), Kühli»
(Pädagogik);
Die Herren: Kühling (Violoncello, Käme
musik, Harmonie-u.Formenlehre,Orchks>i:
Kapellmeister Maser (Klavier,
Instrumentenkunde, Methodik, Mysl
erziehung), Kapellmeister Steinkopf r:,
Staatstheater (Klavier, Saxophon, 3;J
klaffe, Korrepetition), Staatl. Opernsär;
u. Regisseur Warbeck (Gesang, Gesan:;
Methodik, Musikgeschichte), Staatl. Schi
spieler Böckler (Sprachtechnik und Sä-,
spielkunst), Konzertmeister Lange-Frohb.--
(Violine);
Die Staatl. Kammermusiker Geese (Bioli-r
Viola), Sommer (Kontrabaß), JS*
(Flöte), Gakenholz (Klarinette), Gert
(Oboe), Kellermann (Fagott), Schön::-
(Trompete), Mangold (Waldhorn)
Musik-Seminar
der Ortsgruppe Kassel des Reichsverban>
deutscher Tonkünstler und Musiklehr«
Kölnische Straße 33 8 E
Leiterin: Frl. M. Ritz; Lehrer: Frau Sei
Ligniez, Frl. F. v. Meibom, Frl. ?
Grotefend, Frau F. Schumann, Frl. I
Wagner, Frl. E. Klemm, Musikdirekw
Hallwachs
Rede- und Schauspielkunst-Schulr.
v. Bodenhauscn'schc sprachtechnische Kurse
v. Bodenhausen Hohenzollernstr. 28,