Full text: Adreß- u. Einwohnerbuch der Stadt Kassel sowie sämtlicher Ortschaften des Landkreises Kassel (Jg. 93.1929)

6 d) cd q l in c r Braut ft u h l 
der Eva Katharina Wagner von 184-1. 
Peschniyt und ausgesägt im Stern-. 
Herz- und Tulpenblütenmuster. Bemalt 
in blau, rot, gelb und weiß. 
'Qjmiö 
den Ausgleich freudig zu begrüßen, den sich das Land 
für das Verlorene erwarb: Kunstpflege, bürgerliche 
Kultur, Gewerbeblüte und — nicht zuletzt — unsere 
Sammlungen! Zu bauen, Parks und Gärten zu 
pflegen, meisterliches Handwerk anzuregen und eine 
Künstlerschar in Kassel zu sammeln und zu halten, 
das ist für das achtzehnte Jahrhundert allen Regenten 
Hessens eine selbstverständliche Pflicht. 
So wären wir auf einem raschen Gang durchs 
Haus hindurchgegangen. Wir haben viel, fast zuviel, 
nur gestreift, wir haben zu wenig gesagt von jenen 
kleinen in sich so wertvollen und wichtigen Museums 
teilen, wie der hessischen Münz-, Ordens- und Siegel 
sammlung, der auserlesenen Sammlung ostasiatischen 
Porzellans, den ausgezeichneten Waffen der Jagd- 
kammer, unter denen so viel gute, alte Kasseler Arbeit 
ist. Wir haben uns versagen müssen, von den großen 
Schönheiten unserer Echmiedeeisenarbeiten, unserer 
alten Holzschnitzereien, von der Farbigkeit und Pracht 
der Vorhänge und Decken des jüdischen Raumes zu 
sprechen; wir haben noch kaum auf die Trachten 
sammlung mit der Fülle ihrer Schattierungen nach 
Ortschaft und Konfession, nach Lebensalter und Ge 
legenheit, auf die Wandlungen in Schnitt, Farbe und 
Form durch die Reihe der Generationen hinweisen 
können: auf die warmen, zum Verweilen lockenden 
Schwälmerzimmer und auf die bunte Fröhlichkeit der 
Bauernmöbel, Kästchen, Geschirre, Töpfereien, der 
Vrautstühle, Lichtständer und Spanschachteln ist kaum 
ein Blick gefallen. Aber eins wollen wir doch am 
Ende dieser „Führung in Gedanken" nicht vergessen, 
um den ganzen Vorzug ihrer von Treppenhäusern und
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.