Full text: Einwohnerbuch (Adreßbuch) der Stadt Cassel sowie der Ortschaften Harleshausen, Ihringshausen, Niedervellmar, Niederzwehren, Oberzwehren, Sandershausen, Waldau, Wilhelmshöhe, Wolfsanger, Gartenstadt Brasselsberg (Jg. 89.1925)

Teil If. Wohlfahrtseinrichtungen. 37 
Brockensammlung. 
Schillerstr. 4 und Wörthstr. 22V 4 . 1503. 
Sammlung von Brocken in Möbeln. Kleidern, 
Hausgerät, Papier, Flaschen, Metalle usw. 
Vors.: Prediger Schmidt, Wilhelmshöher Allee 24. 
Fürsorgestelle für Kriegsbeschädigte. 
Rathaus, Zimmer 43 e. 
(Vergl. Städtische Behörden.) 
Fürsorgestelle f.Kriegshinterbliebene. 
Rathaus, Zimmer 42. 
(Vergl. Städtischt Behörden.) 
Bibliotheken, Volksbüchereien und 
Lesehallen. 
Landesbibliothek. 
Friedrichsplatz 18. Direktor: Dr. Hopf. 
Geöffnet: 9—1 u. nachm, (auß. Sonnabends) 4—7. 
Murhard’sche Bibliothek der Stadt Cassel. 
Weinbergstr. 6. 
Geöffnet: 9—1, 4—7. Dir.: Prof. Dr. Steinhausen. 
Städtische Volksbücherei I und Lesehalle, 
Wolfhag.Str. 1. Geöffn.: 6—9 abds. 
„ Volksbücherei III und Lesehalle, 
Wehlheiden, Gräfestr. 18. Ge 
öffnet: 6—9 abends. 
Donnerstag geschlossen. 
Volkshochschule. 
Mauerstr. */«• «Z& 1458. Sprechzeit: 12—2 u. 
5—7V* Uhr. Mittwoch und Sonnabend nachm, 
geschlossen. 
Leiter: Dr. Walther Koch. (Vergl. Schulwesen.) 
Stiftungen unter der Verwaltung des 
Magistrats. 
1. Stiftung der Brüder George und Konrad 
Lenoir zur Erziehung von Waisen in Cassel. 
Die Stiftung hat den Zweck, Waisenkinder 
(Jungen und Mädchen) zu erziehen. Die Waisen 
anstalt ist am 1. April 1909 auf dem Stiftsgut 
Teichhof bei Fürstenhagen eröffnet worden. 
Voraussetzungen der Aufnahme sind: geistige 
und körperliche Gesundheit des Kindes und ein 
Alter von 6, höchstens 10 Jahren. 
Da diese Stiftung den größten Teil ihres Ver 
mögens durch die eingetretene Geldentwertung 
verloren hat, wird bis auf weiteres von den 
Unterhaltspflichtigen der Kinder ein Verpfle 
gungskostenzuschuß gefordert. 
Auskunft bezw. Anmeldungen sind an die 
Stiftung, Cassel — Rathaus — zu richten. 
2. Murhard’sche Stiftung. 
Die aus dem Stiftungskapital erbaute Biblio 
thek befindet sich Weinbergstr. Nr. 6. 
Die Bibliothek umfaßt zur Zeit rund 195000 
Bände. 
Da das Kapitalvermögen auch dieser Stiftung 
fast gänzlich der allgemeinen Geldentwertung 
zum Opfer gefallen ist, muß die Stadt Cassel 
zur Unterhaltung der Bibliothek erhebliche 
Zuschüsse leisten. 
Die Bibliothek ist nur Werktags geöffnet und 
zwar von 9—1 und 4—7 Uhr (ausgenommen 
Sonnabend nachm.). 
Außerdem befinden sich unter der Verwaltung 
des Magistrats noch über 100 Stiftungen, von 
deren Einzelbenennung und Angabe des Zweckes 
deshalb Abstand genommen wurde, weil eine 
Vergebung von Zinsen infolge der Entwertung 
des Kapitals bis auf weiteres nicht in Frage 
kommt. 
Katholische Stiftungen. 
a) Heathcöte’sche Stiftung. 
Unterstützung der Armen. Verwaltung: Kirchen 
vorstand von St. Elisabeth. 
b) Hinkelbein’sche Haftung 
bezweckt die Unterstützung von Armen, ganz 
besonders von verschämten Armen, von Kranken 
und Schwachen. Die Verteilung der Gaben 
geschieht zweimal im Jahre durch eine dem 
Pfarrer von St. Elisabeth unterstehende Kom 
mission von Mitgliedern des Kirchenvorstandes 
von St. Elisabeth unter Zuziehung von Ver 
tretern der in Cassel bestehenden katholischen 
Caritasvereinigungen. 
c) Klareu’sche Stiftung 
bezweckt die Anschaffung von Schuhen, Klei 
dern etc. für arme Schulkinder. Die Ver 
teilung der gen. Gegenstände an die Schul 
kinder geschieht am 21. Nov. jeden Jahres. 
Die Stiftung steht unter der Verwaltung des 
Kirchenvorstandes von St. Elisabeth. 
d) Waisen haus Stiftung 
bezweckt Unterbringung und Verpflegung von 
Waisen bezw. Halbwaisen. Anmeldungen 
beim Pfarrer bezw. dem Kirchenvorstande von 
St. Elisabeth, dem die Verwaltung der Stiftung 
obliegt. 
Israelitische Stiftungen. 
Johanna Rothfels’sche Stiftung. 
Kuratoren: Justizrat Dr. M. Rothfels, Land 
rabbiner Dr. Walter, Oberbürgermeister Scheide 
mann. 
Jeremias und Simon Rothfels’sche Schul- 
stiftung. 
Kuratoren: Justizrat Dr. M. Rothfels, Lehrer 
R. Eckoldt, Lehrer L. Heilbrunn. 
R. S. Goldschmidt’sche Schulstiftung. 
Kuratoren: Justizrat Dr. M. Rothfels, Bankner 
A. Fiorino, Justizrat Dr. E. Arnthal, Kaufmann 
Th. Eisenberg, Landrabbiner Dr. Walter. 
S. S. und J. Goldschmidt’sche Stipcndicn- 
Stiftung. 
Verwaltungsrat: Justizrat Dr. Arnthal, Sani 
tätsrat Dr. Katzenstein, Bankner Otto Katzen 
stein, Bankner Hermann Blumenthal, Rechtsan 
walt Dr. Plaut. 
H. S. Aschrott u. Regina Aschrott*Stiftung. 
Zum Besten der entlassenen Zöglinge des 
israelitischen Waisenhauses zu Cassel. Ver 
waltung: Das Kuratorium des israelitischen 
Waisenhauses.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.