Full text: Adressbuch der Residenzstadt Cassel sowie der Ortschaften Harleshausen, Ihringshausen, Niedervellmar, Niederzwehren, Sandershausen, Waldau, Gutsbezirk Wilhelmshöhe und Wolfsanger (Jg. 75.1908)

Teil II. 
Vereine. 
73 
mein und Pfeifen, Sonnabend Gebetstunde. 
Präses Pfarrer Stentzel, Waisenhausstr. 20, 
Leiter Stadtmissionar Koch, Hafenstr. 12. H. 2 
Scliriftf. Milchhdlr. Humpf, Hafenstr. 12, Kas 
sier. Wassmuth, Invalide. Möncheberg-Str. 37. 
Evangelischer Jünglingsverein der Altstädter 
Gemeinde (Brüderkirche), gegr. 1904. Vors. 
Pfarrer G. Conrad, Vereinshaus Wimmelstr. 8, 
Hths. u. I. Etg. Zweck des Vereins: Ein wahr 
haftiges und tatkräftiges Christentum in den 
der Jugend angemessenen Formen, geistige 
Anregung, körperl. Uebung, edle Geselligkeit. 
Verein Jugendbund für entschiedenes Chri 
stentum. E. V. Kl.Rosenstr. 4, Sonntag nachm. 
7*4 Uhr für Jungfrauen u. Jünglinge besond. 
Versammlungen, Sonntag und Donnerstag, 
abends 8 Uhr, Versammlungen. Lesezimmer 
und Erfrischungsräume für jedermann. 
Evangelischer Verein für innere Mission. 
Vors. Pfarrer Nordmann, stellvertr. Vors. 
Major a. D. v. Arnim, Scliriftf. Pfarrer Francke, 
stellvertr. Schriftführ. Pfarrer Dr. Heussner, 
Rechner Rechn.-Rat Fricke, stellvertr. Rechner 
Ober-Sekretär Schulz, Rektor Bach, Ritter 
schaft]. Obervorsteher v. Baumbach, Fbkt. 
Henkel, Kaufmann Franke, Pfarrer D. Sar- 
demann, Professor Steyer. Der Verein ist 
Eigentümer des Christi. Hospiz u. Evangel. 
Vereinshauses, Köln. Str. 17, Fernspr. 385. 
Unter der Leitung des Vorst, steht ferner die 
„Stadtmission“, die den Zweck hat, das Pfarr 
amt in der Seelsorge zu unterstützen, be 
sonders an den der Kirche Entfremdeten. 
Stadtmiss.-Inspektor u. Vereinsgeistl. Pfarrer 
Francke, zugl. Redakt. d. von dem Vorstände 
herausgegebenen Sonntagsblattes „Der Sonn 
tagsbote“. (Aufl.85000. Geschäftsst. Sedanstr.6, 
Fernsp. 958.) Gleichfalls dem Vorst, unterstellt 
ist das „Diakonenheim der hessisch. Genossen 
schaft des St. Johanniter-Ordens“, Augusta- 
Str. 26, Fernspr. 3200, welches mit 6 Treysaer 
Brüdern besetzt ist. Zweck desselben ist die 
Ausübung der Krankenpflege in den Häusern 
und die Aufnahme pflegebedürftiger oder 
älterer* Herren. 
Evangelischer Jünglings- u. Männer-Verein 
Cassel-Wehlheiden. Der Verein will jungen 
Leuten jeden Standes Gelegenheit bieten zur 
Förderung religiösen und sittlichen Lebens, 
zur Pflege christlicher Gemeinschaft, zur Be 
lehrung u. Unterhaltung und zur Betätigung 
wahren Christenglaubens. Die Versamm 
lungen finden im evangelischen Gemeinde 
haus, Buddengasse 10, statt und zwar Sonn 
tags von 6 Uhr ab, wochentags von 8 Uhr 
ab. Vors. Pfarrer Hollstein, Leiter der Jugend 
abteilung Bureauhilfsarb. Fr. Wiegand, Schriftf. 
Kfm. H. Mogge, Kassierer Versicherungsbe 
amter H. Wendel. 
Evangelischer Männer- und Jünglingsverein 
der Kirchengemeinde Cassel-Rothen 
ditmold. Zweck des Vereins ist, unter seinen 
Mitgliedern ein wahrhaftiges, tatkräftiges 
Christentum zu pflegen, zu fördern und zu 
erhalten und den Männern und Jünglingen 
aus allen Ständen eine Sammelstätte zu 
bieten, in der ihnen gegenüber den drohenden 
Gefahren und Versuchungen zum Bösen ein 
Halt gegeben, sowie Geselligkeit und Freund 
schaft gepflegt werden soll. Dies geschieht 
nach dem Wahlspruch des Vereins Röm. 1. 16: 
„Ich schäme mich des Evangeliums vor 
Christo nicht“. Die Versammlungen des Ver 
eins finden im Vereinssaal, Naumburger Str. 
35. E. an folgenden Tagen statt: Sonntag 
von 8—10 Uhr abends sonntägliche Zusammen 
kunft, Montag Posaunenübungsstunde, Diens 
tag von 8 / 4 9— 3 /-tl0 Uhr Bibelstunde, Mittwoch 
Trommler- und Pfeiferstunde, Donnerstag von 
9—10 Uhr Turnstunde, Freitag Trommler- 
und Pfeiferstunde, Sonnabend Posaunen- 
übungsstunde. Leiter des Vereins: Pfarrer 
Valentin, Engelhardstr. 13, Schriftführer: 
Friedr. Götze, Breithauptstr. 7. 
Hauptverein der deutschen Lutherstiftung 
für den Reg.-Bez. Cassel. Der Verein hat 
den Zweck, die Erziehung von Kindern evangel. 
Pfarrer und Lehrer zu erleichtern durch Ge 
währung von Stipendien u. durch den Nach 
weis von Pensionen und Unterrichtsanstalten, 
welche dem für die Kinder gewählten Beruf 
entsprechen. — Vors. Konsistorialpräs. v. 
Altenbockum, stellvertr. Vors. Ob.-Reg.-Rat 
Fliedner, Schriftf. Pfarrer Wittekindt, stell 
vertr. Schriftf. Rektor Amelungk, Rechnungsf. 
Bankier Schirmer, stellvertr. Rechnungsf. 
Rektor Rosenkranz: zum Vorstand gehören 
ausserdem 20 Herren aus Cassel u. Umgeg. 
und die Vorsitzenden der 10 Zweigvereine 
in Hessen. 
Hessen-Cassel’scher Hauptverein der evan 
gelischen Gustav-Adolf-Stiftung. Vorsitz. 
Generalsuperintendent D. Pfeiffer, Stellvertr. 
Pfarrer Opper, Schriftführer Pfarrer Wolff, 
Stellvertreter: vacat, Rechnungsführer Stifts 
kassierer Bohne, Stellvertreter Rechnungsrat 
Dietzel, Rektor Amelungk, Pfarrer Huf 
nagel-Kesselstadt, Superintendent Ruhl-Fulda, 
Superintend. Wissemann-Hofgeismar, Metro 
politan Soldan-Kirchhain, Pfarrer Seheffer- 
Marburg, Pfarrer List-Deckbergen, Metropol. 
Vilmar-Schmalkaden, Kanzleir. Köhler-Fulda. 
Der Hauptverein umfasst die Bezirks- u. Zweig 
vereine des Konsistorialbezirks Cassel. Für 
Cassel besteht auch ein Frauenverein. Vors. 
Frau Pfarrer Neumeister, Stellvertr. Fräulein 
v. Schlemmer, Schriftf. Frl. Caroline Breit 
haupt, Stellvertr. Fräulein Minna Hiipeden, 
Rechnungsf. Frl. Sophie Pfeiffer, Sellvertr. 
Fr. Kaufhold. 
Lutherischer Kirchenchor. Gegr. 1888. 140 
Mitglieder. Vors. Generalsuperintendent D. 
Werner, Dirig. Königl. Musikdirekt. L. Spengler, 
Schriftf. Rechnungsrat Fricke, Kass. Landes- 
Sekret. Kölschtzky. Uebung jed. Donners 
tag abends l 1 /? Uhr in dem kl. Saal d. neuen 
evangel. Vereinshauses. 
Unterneustädter Kirchenchor. Übung jeden 
Donnerstag, abends 8 Uhr im kleinen Stadt 
bausaal (Fuldabrücke). Dirig. Lehrer Hollstein, 
Vors. Pfarrer Stentzel, stellvertr. Vors. Haupt 
lehrer Hagen, Schriftf. Königl. Generalk.- 
Zeichner Eichmann, Kassierer Lehrer Kaiser, 
Bücherwart Rentner Köhler. 
Kirchenchor d. Altstädter Gemeinde. Präses 
Pfarrer Wolff, Vors. Lehrer Rohrbach, Dirig.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.