Full text: Adressbuch von Cassel sowie Harleshausen, Ihringshausen, Niedervellmar, Niederzwehren, Sandershausen, Waldau, Gutsbezirk Wilhelmshöhe und Wolfsanger (Jg. 74.1907)

48 
Vereine. 
Teil II. 
Frau Geh. Justizrat Riess, Frl. Gerland, Frl. 
Kochendörfer, Frau Rat Hönigk, Frau W. Geh. 
Kriegsrat Klemm, Frl. Flessa, Frl. Stern, Frl. 
v. Schlemmer; Wirtschafterin Frau Herbst. — 
Die Volksküche ist täglich, auch an Sonntagen, 
mit Ausschluss der Feiertage, geöffnet von 
11 Uhr vorm, bis 1 / i 2 Uhr nachm. — Die 
Kaffeestube an Wochentagen von V 2 G Uhr 
früh bis abends 1) Uhr. — Abzuholende 
Speisen könneu nur von 11—1 Uhr abge 
geben werden. — Preise: 25 Pfg. für die grosse 
Portion mit Fleisch, 15 Pfg. für die kleine 
Portion mit Fleisch, 5 Pfg. für die Brotportion. 
- Die Kaffeestube verabreicht reinen guten 
Kaffee mit Milch die Tasse 1 / 4 Liter 5 Pfg. 
Kakao 7 Pfg., 2 Wecke oder Milchbrote 5 Pfg., 
1 Portion Schwarzbrot Nr. 2 5 Pfg., 1 Portion 
Wurst 10 Pfg., 1 Portion mageren Speck 
15 Pfg., 1 Portion Häring mit Pellkartoffeln 
15 Pfg., 1 Käse oder 1 Portion Butter 5 Pfg. 
— Ferner wird in der Kaffeestube von 1 Uhr 
an warmes Essen ohne Fleisch ä 10 Pfg. für 
die Portion abgegeben, soweit d. Vorrat reicht. 
Vaterländischer Frauenverein zu Cassel. 
Vorsitzende Frau Geh. Konnnerz.-Rat S. 
Henschel, Stellvertret. Frau Oberpräsident v. 
Windheim, Exzell., Schriftführer Geh. Reg.-Rat 
Dr. Osius, Stellvertr. Oberstleutn. Hock,Landes 
rat Dr. Schröder, Schatzmeist. Bankier Pfeiffer. 
Vorstandsmitglieder: Frau General v. Colomb, 
Exz., Frau Charlotte Goldschmidt, zur Zeit 
Frankfurt a. M., Frau Pfarrer Wagner — 
Ehrenmitglieder. Ausserdem: Stiftsdame Gräfin 
v. Bemstorff, Fr. General v. Busse, Fr. Polizei 
präsident Freifrau v. Dalwigk, Fr. Oberreg.- 
Rat Fliedner, Fr. W. Geh. Kriegsrat Fontane, 
Fr. Konsul Gansland, Fr. Oberlandesgerichts 
präsident v. Hassel, Fr. Justizrat Harnier, 
Stiftsdame Frl. v. Heeringen, Fr. Geh. Ober 
postrat Hoffmann, Fr. komm. General Linde, 
Exzellenz, Fr. Landrat v. Marcard, Fr. Ober 
bürgermeister Müller, Frau Kommerz.-Rat 
Plaut, Fr. Landeshptm. Freifrau Riedesel zu 
Eisenbach, Fr. Wirkl.Geh.Oberfin.-RatVagedes, 
Frl. Zickler, Fr. Oberst Zwirnemann. Herr 
Medizinalrat Dr. Schotten. Die Geschäfte sind 
auf 8 Sektionen verteilt, nämlich: Sektion I 
für Anschaffung von Notstands- und Kriegs 
material, Vorsitzende Fr. Fontane, Sektion II 
für Krankenpflege (Krankenpflegeanstalt vom 
Roten Kreuz), Vorsitzende Fr. Zwirnemann, 
Sektion 111 Pflege aller verheirateten Wöch 
nerinnen. Vorsitzende Fr. Gansland. Sektion 
IV Unterstützung verschämter Armen, Vor 
sitzende Fr. Hoffmann, Sektion V für persön 
liche Hilfe bei der öffentlichen Armenpflege 
der Stadt, Vorsitzende Frl. Zickler, Sektion 
VI zur Förderung und Verwertung des Haus- 
Reisses, Viktoriabazar, obere Königsstr., Vor 
sitzende Frl. v. Heeringen, Sektion VII Heil 
stätte zu Oberkaufungen, Vorsitzende Fr. S. 
Henschel, Sektion VIII für Haushaltschulen 
auf dem Lande, Vorsitzende Fr. Vagedes. 
Vorstandssitzungen in der Regel am 1. Mittwoch 
jeden Monats 11 1 / t Uhr vorm., Königstor (58. 
Ausserdem ebendaselbst jed. Mittwoch Sitzung 
der Sektion II, an der auch andere Vor 
standsmitglieder teilnehmen können. 
Gruppe Hessen-Waldeck-Sttdhannover der 
Naturheilvereine (z. Zt. 15 Vereine mit über 
1500 Mitgliedern). Zweck: Zusammenschluss 
der im Gruppenbezirk bestehenden Vereine 
für naturgemässe Lebens- und arzneilose 
Krankenheilweise zur Zentralisierung der 
nötigen Aufklärungs-Werbearbeit und gegen 
seitigen Unterstützung. Vermittlungsstelle 
zwischen den Vereinen und dem über 150000 
Mitglieder starken „Deutschen Bund der Natur 
heilvereine“. Gemeinsame Zeitschriften, Flug 
blätter etc. Sitz des Vorstandes: Cassel. 
Vorsitzender: W. Barnbeck-Cassel, Mönche- 
bergstr. 1; Schriftführer: G. Reinecke-Cassel, 
Frankf. Str. 133; Schatzmeister: Sekretär 
Eicke-Homberg; Beisitzer: Direktor Goss- 
mann-Wilhelmshöhe und Redakteur Cramer- 
Arolsen. 
Verein des blauen Kreuzes in Cassel. Ein 
getragener Verein. Vors.: Pfarrer Sperber. 
Leiter: die Stadtmissionare Dalimeyer und 
Färber. Zweck: Rettung der Opfer der 
Trunksucht durch die Macht des göttlichen 
Wortes und durch gänzliche Enthaltsamkeit. 
Vereinslokal: Schillerst! - . 4, 11. E. Versamm 
lungen: jeden Sonntag, Mittwoch und Sonn 
abend. Mitglieder 375. Anhänger ca. (50—80. 
Zweigversammlungen in C.-Wehlheiden im Ge 
meindehaus in der Buddengasse und in C.- 
Rothenditmold „Marienhof“. InC.-Kirchditmold 
bei Frau Möller. 
# I. Enthaltsamkeitsverein zum Blauen Kreuz 
in Cassel, gegr. im September 1883. Regel 
mässige Vereinsversammlungen: jeden 1. u. 3. 
Dienstag im Monat, abends 8 1 /* Uhr, Schiller- 
Strasse 21. j. Jedermann ist freundlichst 
eingeladen. 
Guttempler - Loge „Chasalla“, Nr. 659. 
.1. 0. G. T. Zweck: Bekämpfung des Al 
koholismus. Logensitzung jeden Sonnabend, 
9 Uhr abends, im Reformgasthaus, Querallee 
24. Auskunft erteilen : Postsekretär Diegeler, 
Herkulesstr. 3, Inspektor Neumann, Wilhelms 
höhe (Gossmanns Sanator.), Eisenbahnzeich 
ner Trebing, Mittelgasse 39. 
Verein gegen Missbrauch geistiger Getränke, 
Vors. Medizinalrat Dr. Heinemann, Schriftf. 
Vorschullehr. Betting, Kass. Bankier Fiorino. 
Deutscher Verein für Volkshygiene, Orts 
gruppe Cassel. 1. Vorsitzender: General 
leutnant z. I). Seyfried, Exz.. Stellvertreter: 
Reg.- und Medizinalrat Dr. Rockwitz, Kreis 
arzt Medizinalrat Dr. Heinemann, 1. Schrift 
führer: Dr. med. Adolf Alsberg, Stellvertreter: 
0. Ehrenberg, Kassenführer: Bankner G. H. 
Schirmer, Jusitiar: Stadtsyndikus Brunner, 
Beisitzerinnen: Frau Johanna Wäscher, Frl. 
Auguste Förster. Der Zweck des Vereins ist 
die nachhaltige und den örtlichen Verhältnissen 
von Cassel, sowie dessen Umgebung ange 
passte Förderung der Bestrebungen des Deut 
schen Vereins für Volkshygiene. Sie bestehen 
in 1) öffentlichen Vorträgen hygienischen In 
halts, sowie regelmässigen Sitzungen, welche 
sich mit hygienischen Fragen beschäftigen: 
2) Herausgabe und Verbreitung allgemein ver 
ständlicher hygienischer Schriften; 3) dem Ein 
treten in Wort und Schrift für die Abstellung
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.