Full text: Tagebuch des Leibinfanterieregiments

Notamina de 1784


Tag daß man gar nicht um sich gehen konte. Denen Leuten war

es auf das schärfste anbefohlen nicht an das Land zu gehen

weilen sie sich sonsten der Gefahr exponirten, von den

Preusen entwendet zu werden. Des andern Morgens

als den 10ten gieng mit einem Unter Officier von Preu=

sisch Münden weg durch das Bückeburgische nach Rin=

teln zu, um die nötige Provision für die Division

zu bestellen und solche bei der Ankunft bereit finden

zu können, den 12ten kam der Transport bei Rinteln

an, auf welchen Tag mit den übrigen Staabs Officier vom

Regiment bei Sr Excellentz des Herrn General

Lieutenant v: Losberg speiseten.

Den 13ten giengen wir von Rinteln weg, bei der Ab=

fahrt lößte Unser Admiral seine Canonen, welches

ein dreymaliges Hurra von unsern Leuten accom=

pagnirten. Den 14ten Morgens bei Hameln, giengen

                                                                                 von

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.