Full text: Tagebuch 1776 - 1784 (Abschrift)

                                                                             287.

gen und also ihr Vornehmen vereitelt, indem er Mei=

ster von der Chesabek Bay geblieben. Es ist bemer=

kungswürdig, daß alle Unternehmungen der Fran=

zosen hier in diesen Gegenden fehlschlagen; wenn sie

auch noch so gut eingefädelt; es fehlt ihnen nicht an

Muth und Fähigkeit, sondern am Glück, nach der ge=

wöhnlichen Sprache der Welt. Aber es ist Einer über

uns der Alles regiert, welcher lacht über die thörig=

ten Anschläge der Menschen. Den 4. April kam auch

die Nachricht hier her, daß der Lord Cornwallis am

15. März die Rebellen in Nord-Carolina gänzlich ge=

schlagen und daß die zuletzt von hier zu Schiffe ab=

gegangenen Truppen, unter dem Befehl des General

Philips, glücklich zu Portsmouth in Virginien angekom=

men. Die französische Flotte ist wieder zu Rhode-Is=

land eingelaufen und die englische liegt bei Ports=

mouth in Virginien. Den 20. April kam der Admi=

ral Arbutnot mit seiner Flotte hier bei New-York

an. Den 28. April wurde hier Victoria geschossen

über den von Lord Cornwallis erhaltenen Sieg; den

                                                                           näm[-]

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.