Full text: Tagebuch 1776 - 1784 (Abschrift)

                                                                              189

unsere Bagage von den Schiffen wieder bei uns. Hier

hatten wir Zeit uns wieder auszuruhen von dem

sehr mühsamen Marsch durch die Jersey in der größ=

ten Hitze, so ich noch je erlebt und das in sandigen

Wegen und wo wenig Wasser war. Nachdem wir

etliche Tage hier gestanden, so hörten wir von ei=

ner ganz neuen Scene: eine große französische

Flotte kam vor Sandyhook an und sperrt den Ha=

fen von New-York. Nun war das Räthsel auf=

gelöst, warum wir Philadelhia verlassen. Der

Lord Howe liegt diesseit mit der Englischen Flotte

und verhindert, daß die französische nicht zu uns

herein kann; wie lange dieses dauern wird, ist un=

gewiß, inzwischen wird manches englisches Schiff so

herein will, weggekapert. Den 19ten Juli kam der

größte Theil unserer Gefangenen, welche sämmtlich

ausgewechselt, hier wieder bei uns an. Den 27ten

Juli segelte die französische Flotte von Sandyhook

wieder ab, und daß wie es heist in großer Geschwin=

digkeit, indem sie sich nicht wohl die Zeit nehmen

die Anker zu lichten, sondern dieselbe kappten. Die

                                                                               Ur

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.