Full text: Tagebuch 1776 - 1784 (Abschrift)

                                                                                    171.

die Soldaten zu liegen kamen, waren ledig ohne Wirths=

leute. Zur Stadtwacht wurden täglich 3 Cap. 11 Officiere

und ungefähr 400 Mann gegeben, welches Brigaden=

weise durch die Armee ging und noch wurde täglich

ein Bataillon zu Bedeckung der Holzhauer außer den

Linien gegeben, welches aber nur am Tage stand. Die

unbestimmten Dienste und kleine Expeditionen dazu ge=

nommen, so hatten wir ziemlich starken Dienst, das beste

aber war, wir lagen sehr ruhig. Die Winterlustbarkei=

ten dahier bestanden in Comödie, Bällen und tägliche As=

sembleén, wozu ein jeder Officier nach Proportion seines

Tractaments bezahlte; die Comödien wurden von Eng=

lischen Officieren gespielt, und das Geld für die Entrée

den Soldaten=Wittwen gegeben, die Officiers spielten so

gut, wie ich jemals agiren gesehen habe. Den 4 April

1778 sah ich hier ein Schiff vom Nagel Stapel laufen, eine Men=

ge Leute und Kinder standen auf dem Verdeck und be=

gleiteten selbiges mit einem Hurrah ins Wasser. Die

Rebellen hatten dieses Schiff angefangen zu bauen

und mit noch etlichen Zwanzigen noch unvollendet

                                                                            hier

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.