Full text: Tagebuch 1776 - 1784 (Abschrift)

168

Galeren hatten sich den Strom hinauf, der Stadt vorbei

gerettet. Nun kam der größte Theil der Flotte, aus=

genommen die ganz großen Kriegsschiffe den Fluß he=

rauf und legte sich bei die Stadt, welches dersel=

ben wieder ein lebendiges Ansehen gab. Den 3ten

Dec. erhielt der größte Theil der Armee, Ordre zum

marschiren fertig zu sein, und den 4ten gegen Abend

setzte sich die Armee in Marsch und gingen durch Ger=

mantown, woselbst die feindlichen Vorposten von der

leichten Infanterie mit dem Bajonet vertrieben wur=

den, und ungefähr 20 Mann wurden gefangen. Bei

Anbruch des Tages als dem 5. Dec. marschirte die Ar=

mee zu Chesnot=Hill auf, von da die feindliche Stel=

lung recognossiret wurde. Das feindliche Lager stand

zu Westmarsch [am Rand steht in Bleistift: Whitemarsh]
in einer sehr festen Gegend, einen

kleinen Fluß vor sich habend und hinter demselben

ein starkes Verhack, den Nachmittag kamen die Fein=

de vermuthlich uns zu recognossiren und attakirten

unsere Vorposten, wurden aber sowohl von unsern

Jägern, als von der leichten Infanterie geschwind

                                                                         wie=

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.