Full text: Tagebuch 1776 - 1784 (Abschrift)

160

sie größtenteheils aus Seethieren und Seegewächsen be=

standen, gern hätte ich auch noch was geplündert, aber

was noch da, waren zu große Stücke, und dieselben

bei jetzt bewandten Umständen fortbringen zu kön=

nen. In den Gegenden von Amerika, woselbst ich

bis hierher nach hingekommen, habe ich weniger oder

gar keine Spuren von Versteinerungen angetroffen,

ich habe mir aber sagen lassen, daß es tiefer in den

Gebirgen genug gäbe. Alle hiesigen Steinarten ent=

halten vielen Glimmer, auf Stadten=Island habe ich

einen röthlichen sehr harten Stein gefunden, welcher

Cornuamonis in sich geschlossen. An dem Ufer der

See habe ich niemals dergleichen Schneckenarten fin=

den können. Den 27ten Sept. bis den 4ten October stan=

den wir ruhig im Lager, hatten aber starken Dienst,

weil die Armee sehr schwach, indem ein großer Theil

davon detachiret; vier Regimenter waren noch zu

Wilmington bei dem Hospital, vier lagen zu Phi=

ladelphia, ein ansehnliches Corps, war über den Del=

laware gesandt, die an diesem Fluß liegenden Forts

                                                                            weg

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.