Full text: Tagebuch 1776 - 1784 (Abschrift)

122.

zu können. Die Ursache dieser geschwinden Entschlie=

ßung waren 5 Schiffe, welche in der Ferne gesehen wor=

den, und wovon wir nicht wußten ob es Freund oder

Feind, wir hörten zwar bald nachher, daß es Schiffe

so von Neuyork nach Rhode- Eiland Island gingen. Dem ohn=

geachtet gingen wir doch gegen 3 Uhr Nachmittag an

Bord unserer Schiffe, um stets fertig zu sein abse=

geln zu können, wenn es die Umstände erforderten,

und bevor wir möchten einfrieren. Da das Schiff

Henry nicht mit hier lag, so theilte ich die Leute welche

auf dasselbe gehörten in die Schiffe Savel und Amendis pro=

vidence mit ein, auf letzteres ging ich bei den Fähnrich

von Trott. Den 14ten arbeiteten die Schiffe fleißig das

Holz einzuladen. Den 15ten gleichfalls; es war aber

sehr mühsam wegen des Eises worinnen die Schiffe lagen.

Den 16ten heute arbeitete sich das Schiff Amedis pro=

vidence aus dem Eise heraus, um nach dem Platz wo

Henry lag zu fahren, wegen Mangel des Windes

also kam es nur halb weg, ich fuhr in einem Boote

mit meinen Leuten dahin. Den 17. Januar heute schick=

te ich ein Boot ab und lies den übrigen Theil der

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.