Full text: Tagebuch 1776 - 1784 (Abschrift)

                                                                               121.

nach zu spüren, wobei ich denn nicht umhin konnte

die Weisheit des Schöpfers in Einrichtung derselben

zu bewundern. Alle besonderen Arten haben ihren ver=

schiedenen Haushalt, und ist and diesen Thieren nichts

überflüssig; einige Muscheln leben in einer Schaale und

also nur halb bedeckt, worüber ich mich anfänglich sehr

wunderte, ich fand aber nachher, daß sie sich auf kleine

Steine oder auch eine auf die andere ganz dicht anzusetzen,

wodurch sie sich als dann so gut bedecken wie die zwei=

schaligten. Manigfaltig und höchst weise, ist die Einrich=

richtung aller Geschöpfe, je mehr ich ihnen nachspüre, je=

mehr werde ich davon überzeugt, und je mehr wächst

meine Ehrfurcht, Liebe und Vertrauen gegen den gü=

tigen und allweisen Urheber und Hervorbringen, mei=

ner und aller dieser Geschöpfe. Möchte doch meine

ganze Seele, immer voll dankbaren Empfindungen

gegen Gott sein. Den 13ten gegen 11 Uhr erhielt ich

die Ordre, daß das ganze Commando sich sonderlich bei

meinem Quartier, mit ihrer Bagage versammeln soll=

te und fertig sein, sogleich an Bord der Schiffe gehen

                                                                                  zu

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.