Full text: Tagebuch des Regiments von Knyphausen

37.

sich solchergestalt von der Gefangenschafft. Unter diesen war vom

Regiment von Knyphausen der Capitaine Schimmelpfenng, die Lieu=

tenants Baum et Vaupell, der Fähndrich von Geysow so leicht bles-

sirt war und der Feldprediger Bauer. Alle Commandos, so

längst dem Dellaware Fluß postirt waren, verliessen auf die

Nachricht ihre Posten, conjungirten sich mit denen davon ge=

kommenen und retiritten nach Bourdentown. Die Officiers

bei diesen Commandos waren der Capitaine Böcking und

Lieut: Stoebell von Rall, fähndrich Hille von Losberg, Lieut:

von Romrod und Fähndrich Zimerman von Knyphausen.

Der Oberst Lieutenant von Minigerode der mit seinem Batail-

lon hier postirt war, machte alle möglichen Anstalten zur

Defension seines Postens. Der Oberst von Donop, so sich in Burling-

ton befande, befahl, daß das ganze Corps von da nach Mount=

holly aufbrechen und sich zurück nach Allengton ziehen solte.

Das Minigerodische Bataillon marchirte also um 12. Uhr des Nachts

und ließ alle Krancken, so nicht zu transportiren waren, zurück.

Die Drawbridge wurde abgebrochen, welches verhinderte, daß uns die

Feinde nicht aufm Fuß folgen könten, der Rest dieser 3. gefan=

                                                                                        genen

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.