Full text: Tagebuch des Regiments von Bose

                                                                                         21

1777„   gegen Montgommery über lag, und nur durch

            einen Arm vom Nord River entschieden war,

            aber doch durch eine große Brücke commu=

            nication mit einander hatten, wurde zuglei=

            cher zeit das Fort Montgommery und Fort

            Clinton zu Waßer und Land attaquiret;

            Die Feinde wurden durch ihre Verhacks zu=

            rück getrieben, und als dann die Schantzen

            mit Stürmender Hand gegen 7. Uhr Abends

            eingenommen.    Vom Feinde, so über

            700. Mann in beyden Schantzen gewesen

            seyn sollten, sind etliche 100. zu Gefange=

            ne gemacht, die übrigen sind theils mit

            Boats über den Nord River geflüchtet, und

            anderen theils ins Gebirge gelaufen.

            An Todten und Blessirten werden unserer

            Seits 150. gerechnet, eine gleiche Anzahl hat

            der Feind ebenfals verlohren.

                                                                                        Vom

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.