Full text: Gedichte und Uebersetzungen

66 
Der aus dem Sand 
Die Leiber, die es schlang, soll wühlen. 
Um in des Jenseits fernem Land 
Wie Tang und Kies an's Ufer sie zu spülen. 
Doch alles schweigt, 
Als könnte nichts es je entdämmen: 
Das Riedgras nur sich kräuselnd neigt. 
Wie leichter Schaum auf dunkler Wogen Kämmen. 
Ja, todtes Meer! 
Schwingt vogelgleich auch sein Gefieder 
Mein Denken drüber hin, — bleischwer 
Zieht bald dein gift'ger Hauch es wieder nieder. 
W
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.