Full text: Gedichte und Uebersetzungen

Chor. 
©übe Hände, rührt die Saiten! 
Blasse Lippen, singt ein Lied! 
Kettenklirren soll's begleiten. 
Wenn es hin zur Heimath zieht; 
Daß im fernen Heimathlande 
Laut erklinge Klageton, 
Bis zerbrochen uns're Bande 
Und gerächt der Feinde Hohn! 
Ein junges Mädchen. 
Grüne Wälder! Dunkle Seen! 
Schönes, weites Heimathland! 
Hab' dir mit der Winde Wehen 
Tausend Grüße zugesandt! 
Frühling ist es, Mädchen singen, 
Flechten Blumen sich zum Kranz, 
Von der Wiese hör' ich klingen 
Frohes Lied und Reigentanz;
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.