Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1821)

1001 
George Nötiger und Johann Richard Gottsleben, 
Ch. B. Nr. 98., soll den 30. August d. I., Vor 
mittags 9 bis 12 Uhr, dahier öffentlichen den Meist 
bietenden verkauft^werden. Wer diese Grundstücke 
zu erstehen Willens 4st, oder gegründete Ansprüche 
daran zu haben vermeint, kann sich in diesem Ter 
min einsinden, bieten und den Zuschlag erwarten 
und resp. seine Ansprüche begründen. 
. Am 7.- Junii 1821. 
K. H. Reservaten-Commission daselbst. Möller. . 
20. W o lfh ag.en. Nach dem, auf die, auf Instanz 
des Hospitals Merxhausen, dem Johannes Wolf 
und dessen Ehefrau, Sabine Gertrude, geb. Jacob, 
zmJppinghausen , wie auch der Letzter» Kinder erster 
Ehe zustehende, in dasiger Feldmark gelegene, be 
reits zum Verkauf ausgebotene Grundstücke, als: 
4 Hufe Stadtguth, so gnädigster Herrschaft zehnt 
bar: 1 ) Ch. C. Nr. 103. 4 Äck. IZ Rt. im Kreuz 
felde; 2 ) D. 45. ï^-Ack. 64 Rt. vvrne vorm Berge; 
3) E 22 . 4 Ack. 84 Rt. aufn Spahnen; 4) 69. 4 Ack. 
24 Rt. hinterm Birgel; 6 ) 104. /^Ack. 7-Z-Rt. vorm 
Busche; 6) F. 52. 44Ack. ZRt. hinterm Busche; 
7) 66. 4 Ack. 34 Rt. im Kreuzfelde, so denen Wolf 
von Gudenberg zehntbar; 8) B. 19. 'und 25. 4 Ack. 
2Rt. vorm Mondschein ; 9) 60, | ‘M. 54 Rt. aufm 
Frasenwege; 10) 113.'und 114. 4 Ack. 2Rt. an 
kurzen Stücken ; 11) 116. ^ Ack. 2|- Rt. aufn Mond- 
schemerweg; 12) 119. 4 Ack. 44 Rt. daselbst; 13) 
150. Äck. 64 Rt. beim Mondscheinerweg; 14) 
262. 4 Ack. l§ 3vt. in der Breitenhecke; 16) 278. 
& Ack. 2H Rt. daselbst; 16) 285. 4 Ack. 44 Rt. 
daselbst; 17) E. 111. 4 Ack. 1§Rt. vor dem Birgel; 
18) 135. 4 Ack. im Kötelfeld; 19) 154. ^ Ack. 
?4Rt. am Birgetwege her; 20) 197. 4 Ack. 74 Rt. 
vor dem Dusche; 21) r-r.«-. j j o«*. — 
wege, in den Schäfer-Zehnten zehntbar; 22) C. 2. 
i^Ack. 4| Rt. vorm Mondschein; 23) 60. 4 Ack« 
^Rt. an der Klingenwiefe; 24) B. 225. 4Ack.7Rt» 
im. Krauthof, so zehntfrei; Hu sien wiesen: 25) 
B. 68. 4 Ack. 84 Rt. in den Kühlenwiesen; 26)129. 
4Ack. 74 Rt. in den Spitzwiesen; 27> 56. Ack. 
44 Rt. in den Klingenwiesen ; 28) E. 17. 4 Ack. 9 Rt. 
aufn Spähnen ; 29) 238. 4Ack. 7 Rt. auf der Elbe ; - 
80) B. 220. à Ack. 6§Rr. Erbland, so zehntfrei 
im Krauthof; 31) A 103. ^Ack. 4ss^Rt, desgl-, 
so zehntbar, am Weidelsberge; 32) C. 42. 14 'Ack. 
izRt. desgl. auf der Stiefmutter; Z3)D.58 4 Ack. 
64 Rt. desgl. hinter dem Weidelsberge her; 34)64. 
4Ack. 84 Rt. desgl. hinterm Weidelsberge; 35) E. 
5. ^Ack. 2 zRt. desgl. in der Bergelgrund; 36) F. 
80. à Ack 14 Rt. desgl im Kreuzfelde; 37)B.22. 
4 Ack. I^Rt. desgl. aufn Mondschein stoßend; 38) 
66 . 4 Ack. -4 Rt. daselbst; 39) 258. ^Ack. 14 Rt. 
aufm Namnburgergraben; 40) 261. T 5 S Ack. 24Rt. 
daselbst ; 41) E.. 146. ^Ack. 44 Rt. desgl. auf der 
Bründerscnheide; 42) B 6 . 4 Ack. 64 Rt. vorm 
Mondschein; 43) 15. 4 Ack 34 Rt. daselbst; 44) 
169. 44 Rt. Erowiesen in den Rommenwie- 
ftn; 45) 172 à.Ack. Z Rt. desgl. daselbst; 46) 
C» 46. à Ack. 14 Rt, desgl. in der Helderwiese; 47 ) 
"F. 178. /gAck..54Rt.,desgl. in der Schlotter; 48) 
Dorf - Charte Nr. 153. 44 Rt. Erbgarten 
beim Krauthof; 49) CH. B. Nr. 261. ^Ack. 24 Rt. 
Erbland aufm Naumburger Wege; 50) -172.^Ack. 
's- Rt Erb wiese im Rommcnwiesen; 51) C. 46. ^Ack. 
i 4 Rt. desgl. in der Helderwiese, in dem zuletzt an-- 
beraumt gewesenen Versteigerungs-Termine keine 
Gebote erfolgt sind,sso ist ein nochmaliger Licita- 
tions-Termin auf den 10 .-August anberaumt wor 
den, welches Kausiiebhabern hierdurch zur Nach 
richt bekannt gemacht wird» 
Am- 21 . Mai 1821. 
Kurhess. Justitz-Amt daselbst. Stern» 
ln üdern Plitt. 
21 . Fritzlar. Auf den Antrag des in der ConcurS- 
Sache des Handelsmannes Marcus Sjlberberg da 
hier angeordneten Curators, des Contributivns-Re- 
ceptors Räder-Hierselbst, sollen nachgenannte, dem 
Erster» zugehörige Grundstück, als: 1 ) ein Wohn 
haus und Hof., in der Münftergasse; 2 ) ein Garten 
auf dem Hundgraben, -wegen Constatrrung der 
Activ-Masse an den Meistbietenden in termino den 
28. August, früh 9 Uhr, auf hiesiger Amtsstube ver- 
. kauft werden. Kauflustigen wird daher solches be 
kannt gemacht, allenfallsigen Real - Prätendenten 
Hingegen aufgegeben, ihre vermeinenden Ansprüche, 
'in eodem termino so gewiß vorzubringen und zu 
begründen , als widrigenfalls sie nicht weiter damit 
gehört, sondern abgewiesen werden sollen. 
Am 7. Junii 1821. 
Kurfürst!. Hessisches Amt. Wüstner. 
In fidem Biel. 
22 . Ziegen Hain. Auf die dem Einwohner Andreas 
Neureuber, vormals dahier, jetzt in Spieskappel 
und aufBetreiben des Henrich 
angschen Kmder Vormunvkv, 
rischer Schuld, zum öffentlichen Verkauf aufgesteckte 
Grundstücke, namentlich: a) Lit. D. Nr. 44 . Ch. 
4 Ack. 8 Nt. zehntfreies Erb lehnland , zu 4tct das 
Weidebachsfeld, an Philipp Leonhardts Erben von 
Ziegenhain, 6)45. desgleichen eben so viel und ebm 
so gelegen wir voriges, und c) 43. I Ack. 8 Rt. 
desgl. das Weidebachsfeld , an ihm selbst , sämmtlich 
in der Feldflur des Dorfes Allendorf, ist im heutigen 
Termin gar kein Gebot erfolgt-, und daher zweiter 
und letzter Steigerungs-Termin aufMittwochett den 
25. Julii, Vormittags 10 Uhr, vor unterzeichnete- 
Amt angesetzt, worin noch Kaufliebhaber erscheinen, 
bieten, und der Meistbietende des sofort zu ertheilenden 
Zuschlags gewärtigen möge. Am 13. Junii 1821. 
Kurhrss. Justitz-Amt daselbst. Wachs, Assessor. 
23. Ziegen ha in. Da in dem zum öffentlichen Verkauf 
der dem George Schaufler zu Mengsberg zugehöri 
gen, unten näher beschriebenen Grundstücke, auf desi' 
2 ten v. M. anberaumt gewesenen Termin gar keine 
Gebote auf dieselben erfolgt sind; so ist, aufJnstanz 
des hypothekarischen Gläubigers, Joseph Stein zu 
Treysa, nochmaliger Steigerungs-Termin auf den 
25ften hes künft. Monats, von des Morgens 9 bis 
Mittags 12 Uhr, vor Amt anher anberaumt, worin
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.