Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1821)

979 
Zeis zu Ullendorf an der Sandsburg, wegen ausge 
klagter Schulden, zum öffentlichen Ausgebot nach 
folgender, dem genannten Johannes Zeis zugehöri 
gen Grundstücke, als: 1) eines zu gedachtem Ullen 
dorf stehenden Wohnhauses, nebst Scheuer, Stal 
lung und Hofraide, zwischen dem gemeinen Weg und 
Valentin Schenk gelegen, und 2) der Halste eines 
dienst-, lehn- und zinsbaren Guthes daselbst, wozu 
gehört: a) l9ffAck. 7| Rt. Land, denen von Hoof- 
schen Erben mit der Ilten Garbe zehntbar, b)Lit. C. 
Nr. 232. Ch. 14 Ack. 7 Rt. Land, so den Gebrü 
dern Heinmüller zu Dittershausen mit der Ilten 
Garbe zehntel, c) 2ff5ck. 2| Rt. zehntfreies Land, 
ä) I3ff Ack. 6 Rt. dienstbare Wiesen, e) 1^ Ack. 
2} Nt. dienstbarer Garten, und 5) 10 Rt. Triescher 
bei der Leimenkaute, zwischen Reitz Schön und dem 
gemeinen Rasen, bereits zwar Steigerungs-Termin 
auf den 7. Junii v. I. anberaumt gewesen , wie aus 
dieser Zeitung des vorigen Jahrs, Stück 32., 35. 
und 37., mit mehrerem ersichtlich ist, damals aber 
kein Gebot erfolgt, und daher jetzt auf weitere In 
stanz nochmaliger Licitations-Tcrmin auf Mittwochen 
den 8. August c a., von des Morgens 9 bis Mit 
tags 12 Uhr, vor unterzeichnetes Amt hierher be 
stimmtist; so wird dies allenfallsigen Kaufliebhabern 
hierdurch öffentlich mit dem Bemerken bekannt ge 
macht, daß in jenem Termin, nach Vorschrift des 
Rcgierungs-Ausschreibens vom 26. Febrüar d. I., 
die AdjudicaUon der Grundstücke unfehlbar erfolgen 
wird. Am 2. Junii 1821. 
Aus Kurfürst!. Hess. Justitz - Amte daselbst. 
W wch s, Amts - Assessor. 
15. W i l h e l m s h ö h e. In Sachen des über Henrich 
Ackermanns nachgelassene Kinder bestellten Vormun 
des, Johannes Hildebrand zu Elgershausen, wider 
den Einwohner Jacob Wilhelm zu Elmshagen, ist 
auf den Antrag des Erstem, wegen nicht erfolgter 
Zahlung des Kaufgeldes, der anderweite Verkauf der 
dem Letztem zuständig gewesenen, dem Einwohner 
Caspar Faber und dessen Ehefrau zu Elmshagen 
adfudicirten Grundstücke, nämlich: 1) ein Wohnhaus 
und Mistestätte, an H. I. Lambrecht und dem Hir 
tenhause daselbst gelegen, Ch. B. Nr 69., und 2) 
5 Rt. Garten daüci, auf Gefahr und Kosten der 
Adjudicatare erkannt und Steigerungs - Termin auf 
den 10. Julii c. . Vormittags, vor diesiges Amt 
bestimmt worden, welches Kauflustigen zur Einladung 
bekannt gemacht wird. Am 2, Mai 1821. 
Kurf. Hess. Justitz-Amt hiersclbst. Nembe. 
ln ü.t*m Koch. 
16. Spangenberg. I'r^evia imwisdiore sollen 
nachfolgende, dem Johannes Steinbach zu Lanoe- 
feld zugehörige Grundstücke, als: 1) Eh E. Nr. 71 b 
ffAck. M Haus und Hofraide, zwischen Hen 
rich Berge und Christoph Salzmann gelegen;' 2) 
7l>>. 3 - ?scf. ff Rt. fftel Erbgarten dalrei, an und mit 
Christoph Salzmann, in Armins den 29. August 
d. I. öffentlich an den Meistbietenden versteigert wer 
den Kaufliebhaber werden daher hierdurch eingela 
den, besagten Tags, Morgens 9 Uhr, an hiesiger 
Gerichtsstelle zu erscheinen, annehmlich zu bieten, 
und, falls die Halste des Tarati geboten 
werden wird, unfehlbar den Zuschlag zu 
erwarten. Etwaige Real-Pratendcnten aber werde» 
hiermit aufgefordert, in praeäxnrn so gewiß dahier 
zu erscheinen und ihre Ansprüche an den sud hasta 
stehenden Grundstücken zu begründen, als sie sonst 
von diesem Verfahren ausgeschlossen werden. 
Am 24. Mai 1821. 
Kurf. Hess. Juftitz-Amt daselbst. Wilkens. 
In ààem Lo met sch, Amts-Secretarius. 
17. Hersfeld. Auf Betreiben des israelitischen Han 
delsmanns Löb Braunschweigcr zu Burghaun sotten 
folgende, dem Landbauer Henrich Wiegand in Rohr 
bach zugehörige und in dasiger Feldflur gelegene 
Immobilien, als: 1) ein Haus, nebst noch einem 
einfachen Häuschen, sammt Scheuer, Stallung und 
Hofraide, zwischen Hans Caspar Steffen und Hen 
rich Böttner; Erb land: 2) ff Act'. 30Rt. am 
Pfaffenstrauch, an Johannes Wiegand; 3) ff Ack. 
30 Rt. beim Stielbirnbaum, an Jvhs. Wiegand ge 
legen; 4) ff Ack. 7ff Rt. aufm Loh, an Siebert 
Schaden; 6) ff Ack. vorm Breiten, M Joh. Adam 
Beisheim; 6) ff Ack. daselbst, an Johs. Wiegand 
gelegen; 7) ff Ack. 15 Rt. aufm Betchen, an Joh. 
Adam Beisheim; 8) ff Ack. 7ff Rt. daselbst, an Jo 
hannes Schaden ; 9) 22ffRt. aufm Betchen, an 
Hans Caspar Steffen gelegen; 10) 19 Rt. daselbst, 
an George Böttner; 11) 30Rt. noch daselbst, an 
Johs. Wiegand; 12) ff Ack. 7ff Rt. aufm krummen 
Land, an Nicolaus Steffen gelegen; 13) 22ffRt. 
noch daselbst, an Johannes Schade ; 14) l Ack. am 
Bornberg, an Johs. Wiegand; 15) ffAck. daselbst, 
an Conrad Bitt ; 16) ffAck. 7ff Rt. am Schanck, an 
Henrich Böttner; 17) ffAck. an der Winterseite, 
zwischen der Wiesen und Nicolaus Steffen; 13) 
ff Ack. am langen L-trimmel, an Johs. Schaden ; 19) 
ffAck. an Weyern, am Schullande gelegen; 20) 
30 Rt. daselbst, an Johs. Schaden; 21) f Ack.' da 
selbst, beim Kirschenbaum, noch an Johs. Schaden; 
22) ffAck. noch daselbst, an Sichert Schaden; 23) 
ffAck. 15Rt. am Gerstenland genannt, an Johann 
Adam Beisheim; 24) ffAck. 15 Rt. an der Laug, 
an Johs. Wiegand gelegen; 25) ffAck. 7ffRt. an 
der langen Hecke, an Jvhs. Schaden; 26) ff Ack. 
7ffRt. daselbst, an Henrich Heusner; 27) ffAck. 
22ff Rt. am Leimbacher Berg, an Johs. Wiegand; 
23) ffAck. vorm Heidstückchen, an Johs. Gleben; 
29) 15 Nt.:am Berg, an Henrich Heusner; 30) 
ffAck. 22ff Rt. daselbst, an Nicolaus Hildebrand; 
31) 30Rt. überm Bergan, an Johann AdamBeis- 
heim; 32) ffAck. 22ffRtr im Rötbchen, an Johs. 
Wiegand gelegen; 33) ffAck. 15 Rt. noch daselbst, 
an Johannes Wiegand; 34) 22ff Rt. überm Röth- 
chen, an Johs. Schaden; 35) 22ff Rt. im Tödters- 
grabcn, an Sichert Schaden gelegen; 36) ff Ack. 
am Grabenberg, an Nicolaus Steffen; 37) ffAck. 
daftlbst, an^henrich Böttner; 38) 1 Ack. daselbst, 
an Sieber Schaden; 39) 30 Rt. aufm Mühlrain, 
am gemeinen Wege gelegen; 40) ffAck. 15 Rt. am
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.