Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1821)

931 
3 
Kotz zu beiden Selten j 3 ) CH. K. Nr. 103 . lAck. 
12 Rt. dgl. vor dem Wattberge, über dem Liebenauer 
Wege, an Grebe Conrad Lotz und Israel Lotz; 4) 
CH. K. Nr. 104* £2icf. 9 Rt. desgl. daselbst, eine 
Anewand anr Graben, ist mit vorigem Stück ein 
Stück; 5) M. Nr. 17. 4 Ack. IO Rt. desgl. hinterm 
LLolfsdarm, bei den Fuchslöchern , an Christoph 
Uffelmann und I. Henr. Fülling jun.; 6 ) C. Nr. 163. 
Ack. U Rt, desgl. zwischen dem Spitalerbusch 
und Zwerger Wege, an Henrich Wagener jn». und 
Johann Conrad Lotz, auch Jacob Jordan zur ^te; 
7 )M. Nr.6O7.IZ-Ack 44 Rt. desgl. neben dem Wolfs 
darm, linker Hand desllHuderöder Weges, zur -zte 
mit und an Johannes Fülling jun. und Christoph 
Fülling, und 8 ) M. Nr. 23. u. 23«. I^Ack. 3 ^Rt. 
desgl? hinter dem Wolfsdarme, bei den Fuchs- 
-löchern, an Jöhann George Wilke und Henrich Chri 
stian Müller, öffentlich zum Verkauf ausgeboten 
werden. Termin hierzu ist auf Freitag den 24sten im 
August dieses Jahrs auf hiesige Amtsstube bestimmt. 
Wer das eine oder antzere dieser Grundstücke zu er 
stehen oder in Anspruch zu nehmen geneig-t ist, kann 
sich zur gewöhnlichen Gerichtszeit einsinden und seine 
Erklärung zu Protocoll geben. Am 4.Junii 1821. 
Fleisch!)ut. In Bdem S'chreider. 
22. Ob er au l a. Nachbeschriebene, dem vormaligen 
Pachter der Freiherrlich von Dörnbergischen Burg 
mühle dahier, Ludwig Wettlaufer zu Hattcrod ge 
hörige, in hiesiger Feldflur gelegene Immobilien, 
als: 1 ) Ch. D.728.Z-. -A- Ack. 8 Rt. Erbland auf der 
Heerstraße, zwischen Moritz Hofmann und Andreas 
Schneider, und 2 ) 729.Ack. 6 Rt. desgl. daselbst, 
zwischen George, Schneider und Christoph Hofmann, 
sollen, wegen rückständig gebliebener Pachtgelder und 
auf Betreiben des von Dörnbergischen Rcvenücn- 
Erhebers, Amtschultheiß Schilling zu Hausen, im 
Termin Mittwochen den 22 . August d. I., Vormit 
tags von JO bis 12 Uhr, in hiesiger Amtsstube öffent 
lich meistbietend verkauft werden, wozu Kaustieb 
haber und allenfallsige Real-Prätendenten, Erstere 
um.zu bieten, Letztere aber um, bei Strafe der 
Präclusion, ihre Ansprüche zu begründen, hiermit 
vorgeladen werden, mit dem besonderen Bemerken, 
daß bei annehmlichem Gebot dem Meistbietenden der 
Zuschlag sofort ertheilt wird. Am 30. Mai 1821. 
Kurhesi. Amt daselbst. B ecke r. 
In Bdem WittekiNdt. 
23. Gudensberg. Auf den Antrag des israelitischen 
Handelsmanns Nathan Levi Elias zu Gudensberg 
sollen, Schulden halber, nach vorrangig erlangter 
Immission, nachspecrst'cirte, dem Ackermann George 
Sieben in Werkel zugehörige Jmmobil-Güther, als: 
1 ) Nr.27 u. 28. Haus und Hofraide, zwischen Adam 
Steinmetz und Christian Mosehauer; 2 ) Eh. F. 
Nr. 61. t 7 j Ack. 3 Rt. Erbgarten dabei; 3) Ge 
meinds-Nutzen; 4) eine der Herrschaft dienst - und 
zehnt-, der Kellerei zu Fritzlar und den dasigen Geist 
lichen zinsbare Hufe Land und Wiesen, Ack. 
2| Rt. enthaltend, wovon das specielle Verzeichniß 
bei Amt eingesehen werden kann; 5 ) H.226. I^Ack. 
14 Rt. Erbland, der spitze Acker genannt, über dem 
Kreuz, zwischen Melchior Steinmetz und Johannes 
Sauer; 6 ) M. 38. Ack. 8 ^ Rt. einzeln Huftw- 
land am Weinberge, an Daniel Braun; 7 ) F. 113. 
Ack. desgl. in? Wehrenfelde, auf dem Haddamar 
Bruch, zwischen Andreas Reiß und Johs. Gaffe; 
8 ) K. 75. 4 Ack. 2 Rt. über dem Wehrenweg, zwi 
schen ihm -selbst und Adam Wackerbart, und 9 ) E. 
47. 24 Ack. 3 Rt. einzelne Hufenwiese an der Land 
straße auf dem Auweg, an Adam Steinmetz, im Ter 
min Mittewochen den 5. September öffentlich verkauft 
werden. Kaufliebhaber können sich alsdann zur ge 
wöhnlichen Gerichtszeit auf hiesigem Amte einsinden 
und ihre Gebote zu Protocoll erklären. Etwaige 
Real-Pratendenten aber werden aufgefordert, so ge 
wiß alsdann ebenfalls zu erscheinen und ihre ver 
meintlichen Ansprüche geltend zu machen, als sie in 
dessen Entstehung zu gewärtigen haben, mit ihren 
Forderungen in diesem Verfahren nicht weicer ge 
hört zu werden. Am 30. Mai 1821. 
Kurf. Hess. Justitz - Amt. K 0 rnemann. 
In ädem Schwarz. 
24. Gudensberg. Auf Betreiben des vorhinnigen 
Bürgermeisters Strippcl soll die den Kindern des 
in Gudensberg verstorbenen Kiefers Conrad Heppe 
zugehörige, und von dem Erstem, wegen einer für 
liquid erkannten Forderung, durch Immission in Be 
schlag genommene Erbwiese, Ch. C. Nr. 145>>. T \ Ack. 
6 | Rt. haltend, im Termin Mittwochen den 29. August 
nächstkünftig, vor Amt allhier öffentlich an den Meist 
bietenden verkauft werden. Kaufliebhaberund etwaige 
Real - Prätendenten werden demnach aufgefordert, 
alsdann.dahier zu erscheinen und ihre Gebote, so wie 
ihre vermeintliche Ansprüche, Letztere bei Straft nach- 
- heriger Abweisung, zu Protokoll anzuzeigen. 
Am 6 . Junii 1821. 
Kurfürst!. Hess. Justiz - Amt. K 0 r n e m an n. 
ln tidem Schwa rz. 
25* V 0 lkmarse n. Nachbemeldete, dem Ackermann 
Johannes Jckenstein zu Wettesr'ngen zugehörige 
Grundstücke daselbst, als: 1) 4telLehnhufe, so dienst-, 
zins- und zehntbar ist, in 104 Ack. 74 Rt. Land 
Ack. 4| Rt. Wiesen bestehend; 2) Ch. O. 
Nr. 151. ^ Ack. ein einfach Haus, zwischen George 
Haaft und Wilhelm Mantel Witwe, nebst f Ack. 
2Rt. Huftngarten hinterm Hanse; 3) R. 117. 4)lck. 
4Rt. Rottland auf dem Haagen, an der Landwehr; 
4) 116. T V Ack. 8 Rt. daselbst Buschwerk, zu vori 
gem Stück gehörig; 6 ) B. 9. 1 Ack. Rottland, 
oben auf der Windwarthe; 6 ) Q. 507. 44 Ack. 4 Ätt. 
Rotrland auf dem breiten Loh, eine Anewand; 7 ) 
H. l 20 . l-/ 6 - Ack. 7 Rt. Rottland auf dem Haagen, 
an dem Hellweg, nebst 3 Rt. Wüstes daselbst, H. 
121 .; 8 ) M. 314. 4 Ack. 2 Rt. Erbland an dem 
Klee, an dem von Calenberg , und 9) A. 152. 4 Ack. 
1 Rt. Rottland, auf das Gericht stoßend, sollen, 
wegen einer von des Simson Kayser Witwe zu Her- 
linghausen ausgeklagten Schuldforderung, nunmehr, 
da gedachter Jckenstein eine ihm zum Abtrag derselben 
nochmals gestattet gewesene Frist wieder fruchtlos
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.