Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1821)

875 
3 
18 , Eschwe g e. AufJnstanz der Vormünder der hin 
terlassenen Kinder erster Ehe des verstorbenen Schrei 
nermeisters Henrich Zinsel, Leinwebermeifter Conrad 
Kcrste und Büchsenmacher Henrich Laun allhier, wider 
die Witwe zweiter Ehe gedachten defuncti und den 
über deren Kind bestellten Vormund, Schuhmacher 
Jacob Hoose hittselbst, soll Behufs Constatirnng 
. . des Vermögens gedachter Kinder erster Ehe, das vom 
defuncto nachgelassene durante Imo matrimonio 
acquinrte Wohnhaus, am Markt, am Schullehrer 
Hrn. Fiedler und Tuchmacher Johannes Heinemann 
gelegen, mit allem Zubehör, gerichtlich meistbietend 
versteigert werden. Termine legalis hierzu ist-auf 
Freitag den 27. Julii d. I. .bestimmt. Kaufliebhaber 
können sich demnach in praefixo in hiesiger Amtsstube 
etnftnben, von Morgens 9 bis Mittags 12 Uhr bie 
ten, und der Meistbietende des Zuschlags gewärtigen. 
In praefixo müssen sich auch etwaige Real-Präten- 
denten melden, ihre Ansprüche angeben und begrün 
den, widrigenfalls sie nachher damit enthört werden. 
Am 17. "Mar 182 l. 
Fürstl. Oberschultheisten-Amt. Heuser. 
19. Rotenburlg. Nachverzcichnete, zur.Vermögens 
masse des verstorbenen Carl Blackerts in Baumvach 
gehörige, in dasiger Gemarkung gelegene Grund 
stücke, als: . d).A. 1134. à Ack. 4 Rt. Haus und 
Hofraide mit Adam Schäfer, .zwischen dem Gemeinds- 
Wege und Christian Marschall; 2) 1144 . 4 Ack. 
4 Rt. Garten zu voriger Hofraide; 3) 1034. 4 Ack. 
3^-Rt.Oand bei dek Schulwiese, zwischen dem Hey 
dauer Land und Christian Arnhardt zu §tel , sollen 
den 28, Junii d.J. vor unterzeichnetem Amte dahier 
meistbietend verkauft werden. Kausliebhaber können 
sich.daher in dem. angesetzten Termine, bis 12 Uhr 
- Vormittags, melden,;.bixten und nach Befinden den 
Zuschlag erwarten./ Am-7. Mai> 1821. 
F.- H. R. Unter-Amt, Hattenbach. 
' ' > Q in ödem M a y. 
2s). Waldau. QCuf den ?tntrag des Heinrich Dubui- 
son. zu Cassel.,., sollen folgende , dem Wirth Jacob 
. Lange und dessen Ehefrau in Niedcrkausungen gehö 
rige Mundstücke, als:. 1) dir. 726. 4 Ack. 8. Rt^ 
- Haus,' Hofraide, Scheuer und. Stallung 2 ) 4 Ack. 
Garten dahinter;..3) Hit.. A. Nr,.29. 4 Ack/ 2 z Rt. 
Erbland das Wahtssland ; 4) 190^s?lck. 34 Rt. desgl. 
- zurHalstoderKyeracker, an ihm selbst, und 2) C. 42 ^. 
14 Ack. Erbwiese in den Steinbergen , hypothecari- 
scher Schulden halber den 26. JuÜi d. I., Vormit 
tags 10 Uhr, öffentlich meistbietend verkauft werden, 
àstiebhaber so'wie afle drejenWM, welche etwaige 
oleaUAnspniche an erwähnten Grundstücken zu haben 
vermeinen, können sich in pro sixo einsinden, Erstere 
um zu bieten und nach Befinden den.Zuschlag zu 
erwarten, Letztere aber um ihreAnsprüche, bei Strafe 
' ödem eop»i«e Kersting. 
c^uu yJ Requisition 1 Kurfürstlichen Dher- 
'tschMelßen-AnW zu Ziegenhain, sollen adten- 
tiam des in der Debitsache des entwichenen Lohger 
bers Balthasar Schember bestellten curatoris bono 
rum , Stadt-Kämmerer Dörfler zu Ziegenhain, die 
demselben zugehörige, in hiesiger Feldmark gelegene 
Grundstücke:. 1) CH. E. Nr. 202: 4 Ack- 10 Rt. 
zehntfreies Erbland in der Rudvlphsau,/,zwischen 
. Balthasar Schember und Balthasar Ries»; 2) E. 
177.1§ Ack. 10 Rt. zehntbares Erbland am grüne» 
! . Weg, an Balthasar Ditzcl, modo Johannes Käsin- 
: . ger zu Ziegenharn, an die Meistbietenden versteigert 
werden, Terminus legalis hierzu ist auf Mittwoch 
den 18.Julii d.J. bestimmt. Kaufliebhaber können 
sich -demnach in praefixo in hiesiger Amtsstube ein 
sinden, von Morgens 9 bis 12 Uhr bieten, und die 
Meistbietenden des Zuschlags gewärtigen. In besag 
tem Termin müssen sich auch diejerrigen, .welche an 
jenen Grundstücken dingliche Ansprüche 'zu haben 
glauben, in hiesiger Amtsstube melden, solche ange 
ben und gehörig begründen, oder erwarten, daß sie 
damit nachher nicht weiter gehört werden. 
Am 9, Mai 1821. 
Aus Kurhess. Justitz-AnrL daselbst. Hüpede». 
In sidena Kulenkamp. 
22, Volkmarsen. Wegen Auseinandersetzung der 
Kinder und Erben von dem Hierselbst verstorbenen 
Bürger Mathias Megges und dessen Ehefrau, Ca- 
thgrine Elisabeth, Hebornen Hülseberg, soll auf deren 
> . Antrag das ihnen gemeinschaftlich zugehörige Wohn 
haus, dahier hinter dem Kirchhof, zwischen Franz 
Anton Freymuth und Johs. Engel gelegen, CH. A. 
Nr. 121. 64 Nt. Grundfläche haltend, in dem auf 
Donnerstag den 9. August nachstkünftig bestimmten 
Verstejgerungs - Termin, öffentlich an den Meiftbie- 
j Lenden verkauft werden, weshalb sich Kaufliebhaber 
..dazu alsdann } Vormittags 9Uhr, in hiesiger Ge- 
- richtsstube einzusinden haben, auch müssen diejenigen, 
! 0 -welche Ansprüche an obbemeldetem Haus zu haben 
j . glauben-ssolche in dem erwähnten Termin, bei Strafe 
der Praclusion damit, anzeigen und nachweisen. 
Am.22. Mai 1821. 
Kurhess. Justitz-Amt daselbst. Bockwitz. 
, : , kn fidem Eichhardt. 
23, W i l h es m s h ö h e. Auf Instanz des Rechnungs 
führers der Gräflich Hohenfeld scheu Fundation zu 
Ca st kt sollen, wegen einer ausgeklagten Hypotheken- 
Schuld,! folgende, den nachgelassenen'Kindern des 
verstorbenen Johannes Reuter zu Großem-os zustän 
dige, daselüst'beleKene Grundstücke, al5: 1) ein neu 
erbaperes Wohnhaus, an Johannes Reuther sen. 
und.demdeMmds-Wege gelegen, sub Nr. 23 . asse- 
i curirt ; 2) i 9 Rt. Land am Rain, zwischen 
'Haus.HermanN'Hillebvld und.George Schweinebra- 
;■ temz Ch. N(Br..lO.> wüvön djr 2Öste Pfennig und 
! , :;-LhrAchl^Metzle.Pärtim-Gudensberger Maas, auch 
( diellüte.'GwMdrbgegobkn -werden muß; 3) /^Ack. 
^ .^chLLtu.RotckäÄd'faM Siege».,.. im Steuer - Catafter 
\ r. nicht:mitversehen, wovon der- LOste 
Pfennig Hie Wte Garbe abgegeben wer- 
:den -MUß; össmtlich mRMletend^ verkauft werden, und 
.iMMexzuz ftochniaÜgO Meitzerungtz - Termin auf de»
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.