Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1821)

739 
in Cassel. Zum öffentlichen doch freiwilligen Ver 
kauf des zum Nachlaß des verstorbenen Kramers 
Wilhelm Vogelrvhr gehörigen, nach CH. F. Nr. 117. 
am Äehlheider Steinwege n»nd Amtmann Hvffmann 
gelegenen 44 Ack. haltenden Stück Landes, ist, auf 
bin Antrag der Erden, Steigerungs * Termin auf 
Diensttag den 8. Mai nächstkünftig angesetzt wor 
den. Kausiiedhaber so wie etwaige Hypothecar, 
Gläubiger werden hierdurch eingeladen, sich als 
dann, Vormittags um ro Uhr, vor Kurfürstlichem 
Stadtgericht einzufinden, Erstere um ihre Gebote 
zu thun, Letztere aber um ihre Ansprüche, bei 
Vermeidung der Erlöschung ihres Hypotheken- 
RechtS, zu Protokoll anzugeben und weitere Ver 
fügung zu erwarten. Am »6. April 1821. 
Kurf. Hess. Stadtgericht daselbst. Burcharbi. 
Wepler. 
is. C a sse l. Auf Ansuchen des Blechschmiedmeisters 
Christoph Schmidt allhirr, als Vormund des Con 
rad Christian Lipphard, sollen dem JustuS Eckhard 
und dessen Ehefrau, Anne Gertrud, geb. Schlitz- 
bergrr, zu Frommershausen folgende Grundstücke, 
als ; 1) ein zu Frommershausen gelegenes, mit der 
Nr. »7. assrcurirtrv Wohnhaus, nebst r l v Ack. 4M. 
Garten dabei, Cb. D. 15b. ; 2) f Ack. Erbland in der 
Hollunder, C. 228., in der Obrrvrllmarschen Feld 
mark gelegen, drn 6. Iulii d. I. öffentlich verkauft 
werden, wie Kaufltebhadern und denen, welche ding 
liche Ansprüche an diesen Grundstücken zu haben glau 
ben sollten, und zwar den Letztrrn, damit sie sich in 
dem bestimmten Termin, bei Strafe der Auöschlirs- 
sung, melden mögen, bekannt gemacht wird. 
Am 17. April 1821. 
K. H. Justih-Amt Alma daselbst. Müller. 
Zur Beglaubigung: Gräde. 
15. Cassel. Die Erben des verstorbenen Herrn Ober- 
Kriegs - Commissarius Schmidt und dessen Ehegat 
tin, sind Willens, ihr Wohnhaus in der Königs 
straße Nr. »55, zwischen dem Herrn Rath Diede 
und den Hofrath Amelungschen Erben, zu verkau 
fen. In Grfolg des von Kurfürstlicher Regierung, 
auf Ansuchen der Eigenthümer, dem Unterzeich 
neten ertheilten hohen Auftrags, ist Termin auf 
Mittewoche drn 9. Mai angesetzt. Kauflustige wer 
ben dazu, um 1» Ubr Vormittags, auf Kurfürst 
licher Regierung, mit dem Bemerken eingeladen, 
daß bei einem annehmlichen Gebote der Käufer drn 
Anschlag sogleich zu erwarten habe. 
Am »8. April »821. 
Schmidt, Rath und Regierungs-Sccretar. 
14. Cassel. Ei« Wohnhaus in der Unterneustadt, 
welche- neun Wohnungen hat, und 2500 Rlhlr. 
verinteresfirt, ist unter der Hälfte dieser Summe 
zu verkaufen. Man melde sich bei dem Ober.Forst- 
Coll-gri-Scribent drn. Braun im P^ckbof. 
16. Lichten au. Wegen nicht bezahlter Kaufgelder 
sollen, auf Instanz des Lalentin Hofmeister, qua 
tutor über die minorennen Kinder des verstorbenen 
Jacob Friedrich zu Hetzerode, nachfolgende, dem 
Wilhelm Pfaffenbach und dessen Ehefrau zu Neichen 
bach zugehörig gewesene und dem Christian Blum 
daselbst adjudicirte, in der Reichenbacher Feldmark 
belegene Grundstücke, als: 1) 44 Rt. ein Haus; 2) 
4 Ack. 13 Rt. Garten dabei; 3) 4 Hufe Wollsteini- 
sches Lehnland, bestehend in ») ^Ack. 2 Nt. Land, 
im Wöllstein, d) 44 Ack. 1 Rt. auf dem Lauchen- 
Rain, c) 4 Ack. 74 Rt. Land, am Sandberge, d) 
4 Ack. am Lauchen-Rain, e) ^ Ack. 7 Rt. daselbst, 
f) /g Ack. 7Rt. vorm Eisberge, g) 14Ack. 64 Rt. 
Wiese, im Wöllstein, l») 4 Ack. daselbst, und i) 
^Ack. 4Rt. Triesch, auf dem Sandberge; 4) ein 
zelne Güther, bestehend in a) 4 Ack. Land, das Fels- 
berg er Stück, b) 4 Ack. 1 Rt. Wiese, an obigem 
Stuck, c) 4 Ack. Land, das Felsberger Stück, und 
d) 1 Ack. 2 Rt. Wiese an diesem Stück, auf Gefahr 
und Kosten des Letztem anderweit öffentlich meistbie 
tend verkauft werden, und ist dazu terminus licita, 
tinnis auf den 19. Mai d. I. angesetzt worden. Kauf 
liebhaber so wie allenfallsige Real-Prätendenten 
werden daher hiermit vorgeladen, besagten Tages, 
Morgens 10 Uhr, vor hiesigem Amt zu erscheinen, 
Erstere um zu bieten und nach Befinden den Zuschlag 
zu gewärtigen, Letztere aber ihre Ansprüche zu Pro- 
tocoll anzuzeigen, und, sud poena praeclusi, zu 
begründen. Am 9. März 1821. 
Kurfürstl. Hess. Amt daselbst. Möller. 
ln ticleirr Stamm. 
16. Lichten au. Auf Instanz des Renterei-Gehülfen 
Fr. Adolph Henkel in den Sooden sollen nachfol 
gende, dem Johann Peter Schofler in Laudenbach 
zugehörige, in dortiger Feldmark gelegene Grund 
stücke, als: I. Hufenpfennigsland, bestehend in A. 
Land: a) ^Ack. 24 Rt. in der Hessel ; b) 13 Rt. 
zu ^tel arn Bruch; c) 4 Ack. SRt. unterm hohen 
Rain; cl) 4 Rt. auf der Gelenge; o)ß-Ack. 2 zRt. 
vor der Weißkammer; 13.Wiesen: k) /.7 Ack. 3 Mt. 
auf dem hohen Rain; C Land: g) 4 Ack. 7Rt. 
am Thal-Rain; l») ^4 Ack. 6 ß- Rt. in den Birken: ») 
4 Ack. 8 Rt. zur Halste unter der Aßmannshecke; lt) 
4 Ack. 11 Rt. auf den Katzeulandern; l) Ack. 
64 Rt. auf der Struth; m) 4 Ack. 6Rt. unter dem 
hohen Rain; n) 12 Rt. Steinrücke dabei; n) ^-Ack. 
64 Rt. zwischen den zwei Pforten genannt; p)4Ack. 
6 Rt. im Hl'tzgcrode; q) 4 Ack. 6 Rt. auf der Lau 
denbach genannt; II. Erbgemeinland, bestehend in a) 
4 Ack. am Kringel; b) 4 Ack. 11 Rt. auf den Ge 
meinde-Ländern; III/ Hottenröder Lehn, bestehend in 
s) 4 Ack. 74 Rt. zur Halste vor dem Hitzgen; d) 
4 Ack. 3-z Rt. die Bockslander; c) ^ Ack. 6z Rt. 
vor dem Hitzgen; 'IV. ^Pfennigsguth, bestehend 
in a) 44 Rt. in der Hassel'; V. Hufenpftn- 
nige, in a) 4 Ack. 3 Rt. am Hellerftiehl; d) 4 Ack. 
Steinrücke dcäwi; c) 4 -Ack. 7 Rt. vor dem Schwarz 
bach ; 6) Ack. 44 Rt. am Hemmeroth; e) 4 Ack. 
12 Rt. unterm Hemmeroth ; k) 4 Ack. 4 Rt. im Thor 
wege; g) 4 Ack. 2Rt. hinterm Dutzengrund; h)
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.