Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1821)

3 
6 çi 
»4. Jesberg. Wegen einer ausgeklagten Schuld- 
forderung /ollen auf den Antrag des israelitische» 
Handelsmanns Salm Katz «en. dahier, dem Acker 
mann Johannes Otto zu Hundshausen folgende 
Grundstücke, als: 1) L Ack. 14 Rt. Rottland, im 
Haidcfeld, an ihm selbsten und an George Lötzerich 
gelegen, Fol. 179» Lit. Ch. A. Nr. 49»», und 2) 
rZ Ack. 17 Rt. Rortwiesen daselbst, an ihm selbst und 
Zohs. Schorbach jun. gelegen, öffentlich meistbie 
tend verkauft werden. Kaustiebhaber und diejenigen, 
welche Ansprüche an jenen Grundstücken zu haben 
glauben, werden hierdurch aufgefordert, sich in 
dem auf Mittwochen den 6. Junii l. I« bestimmten 
Termin, Vormittags 9 Uhr, Hierselbst an Gerichts 
stelle einzufinden, und zwar Erstere um zu bieten. 
Letztere aber, um ihre vermeintliche Ansprüche, bei 
Strafe der nachhrrigen Enthörung, zu begründen. 
Am 27. März 1621. 
. Kurfürstliches Amt daselbst. W i t t 1 ch. 
In sidem Appell, Amts«Seeretanus. 
»5. W i l h e l m ö h ö h e. Auf Instanz des Williusschen 
Vormundes, Kaufmanns Jenas Bindernagel zu 
Cassel, sollen, wegen ausgeklagter Schuldforderung 
folgende, dem Steivfetzer Johs. Sattmann und 
dessen Ehefrau, geb. Fröhlich, in Rothendittmold 
zuständige, daselbst belegrne Grundstücke, als: a) 
rin zwischen NicolauS Oppermann und der Kirche 
gelegene- Wohnhaus, Nr. 59., und d) § Ack. 
Erbland über der neuen Wiese, an George Fröhlich 
gelegen, CH. B. Nr. 170., öffentlich meistbietend 
und zwar im Einzelnen verkauft werde«; wozu 
Licitation-,Termin auf den uz. Junii d. I., Vor 
mittags 9 Uhr, vor hiesiges Amt bestimmt worden 
ist. Kaufiiebhadern wird solches zur Einladung, 
denjenigen, welchen an odrgen Grundstücken ding 
liche Ansprüche zustehen sollten, aber mit der Auf 
forderung hierdurch bekannt gemacht, in praekxo 
ihre Rechte, bei Vermeidung der Ausschließung, 
zu wahren. Am 19. März 1821. 
Kurf. Hess. Justitz-Amt Hierselbst. Rembe. 
In ¿dem Koch. 
»6. Abterode. Auf Instanz des Handelsmann- 
Wolf îevy zu Frankershausen soll der Margarethe 
Blum zu Dutenrode, Schulden wegen. Ch. A. 
Nr. iZ4. î'x Ack. 6 Rt. ein HauS und Hofraide, 
zwischen David Wicken- Rel., in termino den 
27. Junii b. I. vor Amt dahier aufs Meistgebot 
verkauft werden. Kauflustige und alle diejenigen, 
welche hieran Ansprüche zu haben glauben, können 
sich m pràsüxo, früh 10 Uhr, bei Amt dahier ein- 
stnvru, Erstere bieten und nach Befinden den Zuschlag 
erwarten, letztere aber ihre Ansprüche, bei Strafe 
^oweisung, begründen. Am u. April 1821. 
Ä l»,, "mann. In fidem Collmann. 
llendvrf. In Sachen des Stadt-Syndicus 
Zimmermann dahier , Klägers, gegen den Schiffer 
Daniel hrerselbst, Beklagten, und des 
Letztern Ehefrau, geb. Riehm, dahier, Adcitaten, 
sollen xraevia imm!«»ione «Lchbefchriebene,^ der 
Abcitatin eigenthümlich zugehörige Grundstücke, 
als: 1) CH. B. Nr. 227. 226. § Ack. 8ff Rt. 
Garten und Land im Rockenrothe, den vierten Theil 
von f Ack. 5 Rt. Garten und £ Ack. 14 Rt. Land, 
zwischen Christian Riehm und Förster Fincks ux.; 
o) B. 517. \ Ack. 14 Rt. Land bei dem Scheide 
rasen, an ihm selbst und Joh. Henrich Deichmaun 
jun., Schulden halber in termino den 20. Junii, 
früh 11 Uhr, auf hiesiger Amtsstube meistbietend 
verkauft werden. Kaustiebhader und diejenigen, 
welche Real-Ansprüche an vorstehenden Grundstücken 
zu haben vermeinen, können in gedachtem Termin 
erscheinen, Erstere um zu bieten und nachBefinbe« 
des Zuschlags zu gewärtigen, Letztere aber »m ihre 
Ansprüche, bei Strafe der Präclusion, vorzubriuge» 
und zu begründen. Am 10. April 1821. 
Kurf. Hess. Justitz-Amt. Eichenberg. 
In Läem Rembe. 
2Z. Friebewald. Auf Instanz der über Jost Hen 
rich BrodS hinterlaffene Kinder bestellten Vormün 
der, und mit Genehmigung des Amtes, soll da- 
deren Curanden zuständige, auf dem sogenannte« 
Losenholz dahier, im Flecken, zwischen Nicolau- 
Erbe und Christoph Mühlradts Witwe gelegene 
Haus, «ebst Hofraide und Stallung, Ch. F. Nr. 145. 
Suppl. Ch., T * Ack. 6f Rt. haltend, mit Garte« 
dabei, zwischen bemeldeten Anliegern, Nr. 14z. 
? Ack. 15 Rt. groß, Fol. 215«. St. C. bezeichnet, 
öffentlich verkauft werden. Termin hierzu ist auf 
den 28. April bestimmt, worin Kauflustige so wie 
diejenigen, welche Real-Ansprüche an gedachte« 
Immobilien zu machen denken, vor Amt hier, von 
10 bis 12 Ubr Vormittags, erscheinen, Erstere 
bieten können. Letztere aber, eub poena praeclusi» 
ihre Ansprüche zu begründen, und beide rechtlicher 
Verfügung entgegen zu sehen haben» 
Am 5. April i82i, 
Kurs. Hess. Amt daselbst. Kulenkamp^ 
29. Hofgeismar. Zum öffentlichen jedoch freiwilli 
gen Verkauf derer, denErben des verstorbenen Fried» 
rich Gronau zu Liebenau zugehörigen, daselbst ge 
legenen Grundstücke, als: 1) Ch. A. Nr. 64^ 
15 Rt. Haus und Hofraide, nebst Scheuer unfr 
Stallung in der Mittelgasse, zwischen Anton Blesse 
und Meyer Leiser; 2) D. 954.10 Rt. in den Ha- 
genhöfen, zwischen Henrich Zanken und George 
Kersting, und z) 956. 8Rt. noch daselbst, zwifche« 
Henrich Rosenbaums Erbe», ist Termin auf de« 
26. Junii d. I. bestimmt worden. Wer da- eine 
oder andere dieser Grundstücke zu erstehen oder in 
Anspruch zu nehmen geneigt ist, kann sich am besag» 
ten Tage, Morgen- 9 Uhr, ans hiesiger Amtsstube: 
rinfinden und seine Erklärung zu Protokoll geben». 
Am zr. März 1821. 
Fl ei sch Hut. In Läem Schreiber. 
3°* Hofgeismar. Einer ausgeklagten Schuldfor« 
derung halber/ollen, aus Instanz der Frau Hof-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.