Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1821)

67s 
fîitw Wiese und Dietrich Wagner, F. 77. U.78.; 
16) rtz Ack. 4 Rt. auf dem Fahrwr.gr, an Dietrich 
WagnerS Rel. Land und Ludwig Meifarth, A. 114.; 
17) Z Art. 7 Rt. an der Struth, an Johannes 
Geßner und dem Herrn v. Schöllet, F. »70.; »3) 
\ Ack. daselbst, an Curth Klein- Rel. und Johs. 
Grßver, 172.; 19) A Ack. auf Hern Truthbergr 
am Elfershäuser Fußpfade und Andreas Franken 
Rel., L. 87. ; so) £ Ack. 7 Rt. daselbst, an Gge. 
Barbehenne und Johs. Geßner, 108.; 21) »AM. 
Erbland auf den Strinackern, anDieterichNürper 
und Jost Sirberts Rel., 168.; aa) | Ack. 6 Rt. 
daselbst, an Curth Kleins Rel. und Johannes Wag 
ner jun., 17».; sz) 41 Ack. auf drn Schelen, an 
Jacob Fiedler und George Barbehenne, M. 212.; 
24) § Ack. 5 Rt. Erbland auf dem Knatz, an Curth 
Kleins Rel. und George Barbehenne, L. 64.; 25) 
Ack. desgl. am Schnezelfelde, an Hans Curth 
Wagner, K. »6s. ; 26) A Ack. 6 Rt. Erbwüstes 
beim Sauerbrunnen, an Peter Croll und Johannes 
SchirmrrS Rel., B. s».; 27) »AAck. §Rt. deSgl. 
im Bickenfelde, an Dieterrctz Wagner und George 
Geßner, F. 7Z.; 28) Z Hufe dienstbarer Ländereien, 
bestehend aus Land, Wiese« und Wüstes, 23s! 2f<f. 
®i| Rt. haltend, Fol. 271. bis 230. Catastri; 29) 
7* Ack. 5 Rt. Nordecksche Lehnwiese im Eisfelde, 
au Johannes Wendervth und Johannes Geßner, 
F. ^4' » Zo) » Ack. s Rt. Erbwiese jenseits der 
Fulda unterm Schrribersbufch, au Wilhelm Kothe 
und Jost SiebertS Rel., D. r8.; 3») A Ack. 3 mt t 
desgl. jenseit- der Fulda auf der Spitze, an Gge. 
Fiedler und Hans Curth Wagner, E. 37.; 32) die 
Gemeinds-Nutzung. Au diesem Verkaufe ist Termin 
auf den 22. Junii d. I. vor hiesiges Amt angesetzt 
worden, und haben sich Kaufliedhaber alsdann, Vor 
mittags »o Uhr, auf hiesigem Rathhause einzufin- 
den, zu bieten und im Fall die Gebote die Hälfte 
des TaMums erreichen, den Zuschlag ohne ein 
weiteres nochmaliges Ausgebet, ohnfehlbar zu ge 
wärtigen ; wer aber Ansprüche an jene Grundstücke 
zu haben meint, muß solche, bei Meldung nachher 
nicht gehört zu werden, alsdann angeben und gehö 
rig begründen. Am 27. März »82». 
Kurs. Hess. Justitz. Ant daselbst. L 0 tz. 
In ödem Kröschell. 
25. Großen , Eng lis. AufJ^ffruzdeS von Höfi 
schen Privat-Försters Kellner zu Rommershausrn, 
Kläger, entgegen den Zimmermeistrr Christian Hohl 
zn Zimmersrode, Beklagter, sollen, ausgeklagter 
Schuldforderung halber, nachstehende, dem Letz 
ter« zugehörige, und in und vorZimmersrode gele 
gene Grundstücke, als nämlich: 1) 12 Rt. Haus 
und Hofraide, zwischen Adam Müller und Christian 
Orts Rel. gelegen, nebst der Gemeinds-Nutzung 
und Braugerechtigkeit; 2) Z Ack. 2 Rt. Garten 
beim Haus; z> 4 Ack. 9 Rt. Haus, Scheuer, 
Stallung und Hofraide, zwischen Johannes Pfeif 
fer jun. und Hermann Adler gelegen; 4) »3 Rt. 
Garten dabei; 5) Ȥ Ack. z Rt. Erbland im ober. 
strn Abel Wiesrnfeld, an Henrich Urff, und ist 
em Anwänder; 6) ß Ack.i Rt. desgl. aufn Traisa- 
Aeckern, zwischen Hans Curth Nickel und Eckhard 
Köhler gelegen; 7) 3 f Ack. 15 Rt. desgl. auf« 
Trarsa-Aeckern, zwischen Daniel Hasenpflug und 
Jacob Dönchs Rel.; 8) ZAck. i»f Rt. ad frei im 
Bruchfelde, zwischen Henrich Rohde und Eckhard 
Köhler; 9) | Ack. z Rt. am Haarhausrr Wege, 
zwischen Johannes GredrnRrl. gelegen; 10) »Ack. 
Erbwiese, die Mirre. Felde, zwischen Jvhaunes 
Pfeiffer jun. und Peter Rohden Rel. gelegen; »») 
Ack. 2 Rt. desgl. zum Theil daselbst, zwischen 
Johannes Hill und Peter Rohden Rel. gelegen; 
i2) l Ack. 6 Rt. Erbgartrn hinter der Gaffen, 
zwischen Siemon Streege und Jost Köhler gelegen; 
>3)^ Ack. rs Rt. desgl. am Dorfe, zwischen Hans 
Curth Nickel und Johann Henrich Schmerer gele- 
gen; 14) f Ack. 1 Rt. Erbwiese ad ftel im Mer- 
tenfrld; 15) f Ack. Erbland aufn Traisa-Aeckern, 
zwischen Cyriacns Hohl und Eckhardt Köhler; 16) 
^Ack. 5Rt. Erbland aufn Traisa-Aeckern, zwischen 
Nicolaus Flach sen. und Daniel Hasenpflug; »7) 
2? Ack. Erbwiese im Schwelligen-Wiesen, zwischen 
George Schulze und Christian Orts Rel. gelegen; 
18) 3I Ack. »4 Rt. Erbland hinterm Junkern-Hof, 
zwischen Henrich Urff und Johannes Theis gele 
gen; 19) 5% Ack. 4 Rt. Erbland in der Mirre, 
zwischen Henrich Urff und dem von Gilsa gelegen; 
so) if Ack. 8 Rt. Erbland im Loch, zwischen 
Johannes Pfeiffer jun. auf beiden Seiten; s») 
2 Ack. 3 Rt. Wiese, die viereckigte Wiese genannt, 
mit Conrad Eifeubarth, zwischen Henrich Urff und 
gedachtem Eisenbarth; 22) 6 Ack. Erbwiese aasn 
Bruchwiesrn, zwischen der Mirre und Conrad 
Körber; 23) »f Ack. Erbland aufnTrieschäckern, 
zwischen Daniel Hasenpflug und Jacob Dönchs Rel., 
öffentlich an den Meistbietenden verkauft werden, 
und ist dazu terwinus Jicitationis auf drn 19. Junii 
d. I., Morgens von 10 bis »s. Uhr, vor Amt 
nach Borken anberaumt, welches Kaufliebhabern 
und denjenigeu, welche Ansprüche an jenen Grund 
stücken zu haben glauben. Ersteren um zu bieten, 
und Letzteren um ihre Ansprüche, bei Strafe nach- 
heriger Ausschließung, geltend zumachen, hier 
durch zur Nachricht und Beachtung bekannt gemacht 
wird. Am 22. Marz 1821. 
Kurf. Hess. Amt Borken. Reichard. 
In Lidern Nössel, 
26. Witzen hausen. In Sachen dis jüdischen Can- 
tors Stettenheimer allhirr, Kläger, wider den Bürger 
Friedrich Hummel! hiersrlbst, Beklagten, wegen 
Schuld, solle«, praevia irnmisslone, nachbesch^ie- 
bene, dem Beklagten gehörige Immobilien , als: ») 
f Ack. Erbland auf dem Frauenmarkt, an der Stein 
rutschen, zehntbar, CH. A. Nr. 24z., und 2) 
f Äck. 5 Nt. Erölar-d auf der Rcßbscher Gaffe, 
an Jacob Jäger gelegen, A. 745., termino
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.