Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1821)

Erbwrese, die Miere-Felde, zwischen Johannes 
Pfeiffer jun. und Peter Rohden Rel. gelegen; 11) 
Ack. 2 Rt. deSgl. zum Theil daselbst, zwischen 
Johannes Hill und Peter Rohden Rel. gelegen; 
i2) f Ack. 6 Rt. Erbgarten hinter der Gaffen, 
zwischen Siemon Streege und Jost Köhler gelegen; 
iz) ^Ack. i2 Rt. desgl. am Dorfe, zwischen Hans 
Cutth Nickel und Johann Henrich Schwerer gele 
gen; 14) f Ack. 1 Rt. Erbwiese ad fiel im Mer- 
trnfeld; 15) f Ack. Erbland aufn Traisa»Aeckern, 
zwischen Cyriacus Hohl und Eckhardt Köhler; 16) 
| Ack. 5 Rt. Erbland aufn Traisa-Aeckern, zwischen 
Nicolaus Flach sen. und Daniel Hasenpflug; 17) 
a\ Ack. Erbwiese imSchwelligen-Wirsen, zwischen 
George Schulze und Christian Orts Rel. gelegen; 
18) si Ack. 14 Rt. Erbland hinterm Junkern-Hof, 
zwischen Henrich Urff und Johannes Theis gele 
gen; 19) 5^ Ack. 4 Rt. Erbland in der Mtrre, 
zwischen Henrich Urff und dem von Gilsa gelegen; 
20) ij Ack. 8 Rt. Erbland im Loch, zwischen 
Johannes Pfeiffer jun. auf beiden Seiten; 21) 
2 Ack. 3 Rt. Wiese , die viereckigte Wirse genannt, 
mit Conrad Eisenbarth, zwischen Henrich Urff und 
gedachtem Eisenbarth; 22) 6 Ack. Erdwi'se aufn 
Bruchwiesen, zwischen der Mirre und Conrad 
Körber; 25) 1^ Ack. Erbland aufn Trieschäckern, 
zwischen Daniel Hasenpflug und Jacob D'nchs Rel., 
öffentlich an den Meistbietenden verkauft werden, 
und ist bst JU terminus licitationis auf den 19. Jurist 
d. I., Morgens von 10 bis 12 Ubr, vor Amt 
nach Borken anberaumt, welches Kaufliebhabrrn 
und denjenigen, welche Ansprüche an jenen Grund 
stücken zu haben glauben. Ersteren um zu bieten, 
und Letzteren um ihre Ansprüche, bei Strafe nach- 
herigrr Ausschließung, geltend zumachen, hier 
durch zur Nachricht und Beachtung bekannt gemacht 
wird. Am 22. März 18211 
Kurf. Hrff. Amt Borken. Reichard. 
In fidem Nössel« 
41. Witzenhaufen. In Sachen des jüdischen Can 
tor- Stettrnhrimer allhstr, Kläger, wider den Bürger 
Friedrich Hummel! htrrseldst, Beklagten, wrgen 
Schuld, sollen, praevia irnwissione, ucrchbefchrir- 
bene, dem Beklagten gehörige Immobilien, alS: 1) 
f Ack. Erbland auf dem Frauenmsrkt, an der Stein- 
rütfchen, zehntbar, CH. A. Nr. 245., und 2) 
Z Ack. 5 Rt., Erbland auf der Roßdscher Gaffe, 
an Jacob Jäger gelegen , A. 74z., in termino 
den 21. Junii d. I., Vormittags 10 Uhr, auf 
hiesigem Rathhauft verkauft werden. Jndcm sol 
ches Kaufliebhabrrn hiermit bekannt gemacht wird, 
werden zu deich alle diejenigen, welche au besagten 
Grundstücken aus irgend einem Grunde Real-An 
sprüche zu haben vermeinen , zur Angabe uud Be 
gründung derselben, untrrm Nachtheil nachhrr.grr 
EnthökU: g, hierdurch ad praefixum vorgeladen. 
Am 6. April 1821. K 0 ch. 
In fidem coxiao Hoffman«. 
42. W i tz r n h a u se n. In Sachen des hiesigen Hos 
pitals Set. Michaelis, Klägers, wider Caspar 
Sandmanns Witwe Hierselbst, für sich und als 
Vormünderin ihrer Kinder, Beklagtin, wegen 
Schuld, sollen nachbeschriedene Immobilien, als: 
1) ein Wohnhaus dihler in der Judengasse, an 
Gehrung gelegen, Cb. A. Nr. 259.; 2) Ack. 
I Rt. Buschwerk in der Strenge, an Henrich Ger- 
strnberg gelegen, D. Z 55 .; 5) r^Ack. bRt.Hak- 
keberg am Ravensberg, an Johann Wilhelm Henze 
gelegen, 478.; 4) § Ack. 5*** Rt. Weinberg am 
Sponberg, an Georg Handwerk gelegen, 22z., 
in termino drn 27. Junii d.J., Vormittags 10 Uhr, 
vor hiesigem Stadtgericht, verkauft werden. In 
dem solches Kaufliebhabrrn hiermit bekannt gemacht 
wird, werden zugleich alle diejenigen, welche an 
besagten Grundstücken aus irgend einem Grunde 
Rral.Ansprüche zu haben vermeinen, zur Angabe 
und sofortigen Begründung derselben, unterm Nach 
theil nachheriger Enthörung, hierdurch ad prae- 
sixuin vorgeladen. Am 50. März 1821. 
Koch. ln fidem Hoffmann. 
43. Volkmarse n. Das von dem dahier verstorbe 
nen Bürger Franz Anton Berrns hinterlassene Wohn 
haus, 9 h. 119, nedst Stallung, in hiesiger Stadt, 
hinter der Kirche, zwischen Leopold Griese und 
Johannes Engel gelegen, Ch. A. Nr. 119. 17s Rt. 
Grundfläche haltend, soll, auf Nachsuchen der 
Kinder und Erben desselben, ihrer Auseinander 
setzung halber, Mittwochen den 20. Junri nächst- 
künftig, Vormittags von 10 bis 12 Uhr, in der 
Amtsstube Hierselbst öffentlich an den Meistbietenden 
verkauft werden. Kauflustige dazu haben sich daher 
alsdann einzufindrn, ihre Gebote anzuzeigen, unb 
für das höchste Gebot dir Ertheilung des Anschlags 
zu erwarten, zugleich aber werden diejenigen- weiche 
aus einem dinglichen Recht Ansprüche auf dieses 
Haus zu haben glauben , aufgefordert, solche, bei 
Verlust derselben, in dem angezeigten Termin anzu 
melden und nachzuwerfen. Am 4. April 1821. 
Kurhess. Justitz'Awt daselbst. Bockwitz. 
In fidem Eichh « rdt. 
44. Schenklengsfeld. Ausgeklagter Schuld wegen 
svllrn nachstehende, dem Müller Henrich W-zrzrl 
zu Mallmrs zugehörige, daselbst und in dasiger 
Terminer gelegene Grundstücke, als: 1) Lit. C. 
Nr. 104. Ch. à Ack. z Rt. Haus worin eine Mühle 
befindlich ist, nebst Hofraide, Scheuer und Stal 
lung, am Ende des Dorfs gelegen; 2) C. 103. 
4^ Ack. 4 Rt. Garten dahinter, an der Vachaer 
Straße gelegen, Nr. 1. Fol. 6. Cat.; Erblehn- 
Land: 3) B. 74 a Ack. 9 Rt. der Rottacker 
genannt, zwischen Johannes Brod und Johannes 
Fuchs jnn. Rck. ; 4) B. 80. i ijz Ack. 1 Rt. da 
selbst, und gehet dieses Smck von der Hersfelder 
Straße bis zur Waldung die DiedelSburg hinauf; 
5) B. 98. rs Ack. 8 Rt. baftlbfi, an der Dünkel- 
röder Grenze, -wischen Christian Räubers Rel.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.