Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1821)

566 
W.ildcLppel anfdasigeSRathhsus angesetzt worden. 
KsLiftrdhabrra sowohl als allen denjenigen, welche 
Ansprüche aus irgend einem RcchtSgrunde an die 
sen G Endstücken zu haben vermeinen, wird solches- 
hierdurch bekannt gemacht, Ersteren um zu bierea 
und nach Befinden des Zuschlags zu gewärtigen, L, fr 
teren, um bei Strafe der später erfolgenden Aus- 
schUeßnnq, ihre vermeintlichen Ansprüche grhvrrg 
zu begründen. Am 27. März 182». 
Kurfürst!. Amt Hierselbst. Pfeiffer, 
ln fidem copiae Cranz, Amts-Ackuar. 
Z2. Zierender g. In Sachen der verwitweten Pfar- 
rrn Neuze, geb. Faust zu Cassel, Klägerin, wider 
Jacob Jütte zu Friednchsaur, Verklagten, wegen 
bvpttbrcarischek Schuldforderung, sollen die vom 
Beklagten der Klägerin verschriebene Grundstücke, 
als: r.) CH. F. Nr. 517. £ Act. 5 Rt. Land über 
dem guten Gobsbavme; 2) f Ack. 10 Rt. Land da 
selbst; z) K. 822. £ Ack. rr Rt. Erdland im Bit- 
strrbrete; 4)J. 82.106. 21.22.«. 2z. £Ack. 6Rt. 
Land v.r dem Leull erge; 5) L. 507. \£ z Ack. 5| Rt. 
Erbland, zu Heddewiesen; 6) F. 694. £ Ack. Erd- 
land bei der runden Wiese; 7) E. 425» £i Ack. 
4f Rr. Land am Pöü; 8) K. »199. 4 Ack. 5 Ri. 
Erdland, an der Warthe; 9) F. V7. % Md» ia Rt. 
desgl. bei dem heilrgen Brunnen; 10) K. 871.872. 
u. 87z. 1 Ack. im Biesterbrere; 11) E. 121. £Ack. 
5| Rr. auf der Platte; 12) £ Ack. daselbst, und 
iS) Z. 59» 4 Ack. 4 Rt. am Elsuuger Wege, an 
den Meistbietenden öffentlich verkauft werden, wozu 
Termin auf den 25. Junii l. I. bestimmt worden 
ist. Kaufiiebhaber so wie etwaige Pfandgläubtgrr 
können sich alsdann, Morgens 9 Uhr, vor hiesi 
gem Amte einfinden. Erstere um zu bieten uuo den 
Zuschlag zu erwarten. Letztere aber um ihre etwaige 
Ansprüche, bei Strafe der Enthörung, anzuzei 
gen und geltend zu machen. Am 24. März 1821. 
Kurfürstliches Justitz - Amt. D u n k e r. 
Zur Beglaubigung: Groß. 
25. Melsungen. Zum öffentlich sreiwilligen Ver 
kaufe folgender, dem Ackermann Adam Morst zu 
Körle gehörigen Immobilien, nämlich: 1) ein Haus 
und Hofraide, nebst einer neuen Scheuer; 2) 
A Ack. 7 Rt. Erbgarten beim Haufe, Ch. B. 
Nr. 1255.; 3) 3 Rt. deSgl. der Berg, an 
dem Wege, 1256.; 4) die Gemeinds-Nutzung; 5) 
^Ack. 4; Rt. GemeindS Rvttland an der untersten 
Rode, zwi-ch-u Engelhard Reuter und Balz'r Röhr 
ling, 44-; 6) Ack. 7j Rt. deSgl. an der unter 
sten Röde, zwischen Balzer Döring und Jost Jffert, 
9»; 7) v Ack. desgl. aufm Busch, B. 53.; 8) 
ys Ack. 4 Rt. Erdgartrn i« alten Garten, an 
. Conrad Wolf, 30.; 9) || Ack. 4* Rt. und £ Ack. 
Erbwiese derHohledach, «r Christoph Knoche und 
ihm selbst, B. 124.; 10) zzAck. 4; Rt. daselbst, 
an obiger Wiese, 124.; n) ; Ack. noch daselbst, 
ist ein Berg; 12) £ Ack 3^ Rt. Erbland auf dem 
alten Garten, an Johannes Nörper, B. 55. 24.; 
13) £ Ack. 8 Rt. desgl. zwischen dem Pfarrlanbe 
und dem Bach, 1090.; 14) ^ Ack.amCkaustnesch, 
von der Gemeinde erkauft; 15) z Ack. 6 Rt. daS 
Käseländchrn, au Henrrch Merl, 932. ; ,6) ,^Ack. 
aufm alten Garten, zwischen Haus Hcnnch Rruter 
und Johannes Lotzgeftlle, B. 27.; 17) * z Ack. 
5l Rt. daselbst, an de» Schul Orten. 25.; 18) 
,^ck. am Hohlenbach, 124.; 19) | Ack. 4 Rt. in 
der Au, vor dem Bruch, 325.; 20) Ack. 2 Rt. 
Erbrottland, zwischen Henrich Weidelmg und Jo 
hannes Werner, B. 1160.; 21) £ Ack. auf den 
Schröder», zwischen Adam Zilch und Carl Jacob; 
22) i^g Ack. 2 Rt. im Kitzwftck'l, an Johannes 
Maurer undJohannesWerner, 1127. ; 23) 4Hufe 
dienstbar aber zehutfreier Länderei, bestehend aus 
Land, Wirsen, Triescher und Wüstes, 8? Acker 
8ß Rt. haltend, Fol. 379. bis 382. Cat., und 24) 
£Hufe die Brrghöftrö Hufe, aus Wiesen, Land 
uno Wüstes bestehend, mb 9*4 Ack. Rt. hal 
tend , Fol. 38z. bis 387. Cat., ist Termin auf den 
27. April dieses Jahrs, früh 9 Uhr, vor hiesige- 
Amt angesetzt worden. Kanfliebhaber mögen sich 
alsdann zu Cörla, in des Centgrrben Zilch Behau 
sung , einfinden, bieten und nach Befinden den Zu 
schlag erwarten. Wer aber aus irgend einem 
Grunde Ansprüche an diese Grundstücke zu machen 
hat, muß solche alsdann, bei Vermeidung der Ab 
weisung, angeben und begründen. Es wird hierbei 
bemerkt, daß der Verkauf jener Güther- nur vor* 
behältlich des Ein sitz es und jährlichen Auszug- für 
den Adam Morst, worüber da- Nöthige im ange 
setzten Termin bekannt gemacht werden wird, ge 
schiehet. Am 2o. März 1821. 
Kurf. Hess. Justitz-Amt daselbst. Lotz. 
In bclern Kröschrll. 
54. Homberg. Auf wettere Instanz deS Lohgerber- 
Philipp Bähr Erben, namentlich: George Kauf 
manns Ehefrau, geborne Bähr, «) Gastwi.th 
Wassermann, als Vormund über die Catharine 
Elisabeth Bahr, mit dem Gastwirth Fuchs erzeug 
ten Kinder, und s) Lohgerber Henrich Bähr, 
sämmtlich dahier, ist Behufs einer Erbauseinander 
setzung zum nochmaligen Ausgebot nachstehender, 
früher dem Schuhmacher Wagner Hierselbst zuge 
hörig gewesener Grundstücke , aksr 1) Nr. 433. 
Stadt-Charte ein neu erbautes Häuschen, am 
Schäfer Conrad Schnaube gelegen; 2) »62. Lit G. 
| Ack. Rt. Erbland, im Basthaupt, an Johann 
Wolf Scheffer gelegen; 3) Q* 14. 4 Ack. 5 Rt. 
Erbgarten, der Hohlrndachsgarten, stößt auf die 
Hohiendachsmühle und an Conrad Eymer Rel. gele 
gen; 4) R. 5Z. I Ack. ein Stück Land im Kellers- 
grund, an Christoph Rudolf und auf deS Bilgers 
W"fe stoßend; §)M. 521. £Ack. ein Stück Wall 
rechtsland , hinterm Wasser, an Johann Ludwig 
Gersting und Swdiosus Bähr gelegen, Termin 
auf den 2 Mai, von Morgens 9 dis 12 Uhr, auf 
hiesige Amtsstube bestimmt worden. Kaustirbhabern
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.