Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1821)

4 6 
Personen, welche Dienste suchen. 
u Eine Person, die in aller häuslichen Arbeit beste 
hen, nähen, waschen, bügeln und Kleider machen 
kann, auf Ostern. Das Nähere bei der Witwe 
Böttger in der Schloßstraße. 
Capitalien, welche auszuleihett. 
i. loo Rthlr., sogleich. Wo? sagt die Hvf- und 
WaisenhauS-Buchdruckerei. 
». 2oo Rthlr. Heffenwährung, gegen gute Sicher 
heit und landübliche Zinsen, sogleich. Nähere Nach 
richt giebt die Hof- und Waisenhaus-Buchdruckerei. 
Bekanntmachungen. 
i. Da das diesjährige Handbuch des Kurhesfischen 
Militair-, Hof- und CivikStaats die Presse ver 
lassen hat, so wird dem Publico solches mit dem 
Bemerken bekannt gemacht ^ daß solches bei Unter 
schriebenem, um die beigesetzten Preise, zu haben 
ist, als! Alb. Hlr. 
bas Exemplar roh auf Postpapier . . i8 8 
dasselbe gebunden .... ... 22 — 
das Exemplar roh auf Druckpapier . 15 4 
dasselbe gebunden ....... 16 8 
die auswärtigen Behörden werden solche wie bisher 
zugeschickt erhalten. 
Schiede, Waisrnhaus-Cassirer. 
L. Da nach geschehener Anzeige des Haupt-Collec- 
tcurs Wolf Lehmann zu Hattendorf, folgende Loose 
zur 5ten Classe 64ster Lotterie, demselben abhan. 
den gekommen sind, als: Nr. 2309 4, 2312 4, 
»313 L, ß3i4 Z, 2315 I, 2316 2318 4, 2519 
ganz, 232, f, 25224, 2325 4, 2351 und 2353 
ganz, 2359 4, 2360 4, 2361 f, 2362 4,23634,. 
»367 4, -368 ganz, 2370^, 23714, 23724, 
»573 1 , »374 i / 2376 4, 23 79 i , 2380 4, 2385 £, 
2386 4 , 238-7 Z , 2389 4 , 2390 l , 2592 4, 2395 4, 
2946 4, 2947 4, 2949 4 , 2953 §, 2957 4, 2958 4, 
»959 i , 2960 4, 2961 4,2962 §, 2964 4, so wird 
solches hierdurch öffentlich bekannt gemacht, und 
jedermann vor dem Ankauf dieser Loose gewarnt. 
Cassel, am 8. Januar 1821. 
Kurf. Hess. Lotterie-Direction daselbst. 
Z. Ein viertel Loos Nr. 367 der 64ften Casselschen 
Lotterie ist verloren gegangen, weshalb vor dem 
Ankauf desselben hierdurch gewarnt wirb. 
4. Vermöge eines RescriptS Kurfürstlicher Regie 
rung, ad Nr. 2919. H. P., vom 9. September 
1820, ist gnädig gestattet worden, daß in hiesiger 
Stadt jährlich zwei Viehmärkte, wovon das erste 
im Monat März das andere aber im September 
jedes Jahr einfällt, gehalten werden dürfen. Da 
nun diese beiden Viehmärkte auf den 28. Marz und 
,2. September 1821 festgesetzt sind, solche aber im 
Kalender 1821 noch nicht bemerkt stehen, so machen 
wir solches dem mit Vieh handelnden Publico hier 
durch öffentlich bekannt. 
Borken, den 29. December 1820, 
Der Beamte sammt Bürgermeister und Rath bas. 
R e i ey a r d. R d s r. 
6. ^ Der ehemalige hiesige Bürgermeister Johannes 
Löhr ist am 2ten d. M. hrer gestorben. Zur Eröff 
nung und Publication des von demselben hinterleg 
ten Testamento ist Termin auf Freitag den absten 
dieses Monats, Vormittags 10 Uhr, auf hiesiges 
Rathhaus bestimmt, wozu alle Betheiligte hierdurch, 
unter dem Rechtsrrachtbeil des einseitigen Verfah 
rens, vorgeladen werden. 
Wrtzenhausen, am 4. Januar 1821. 
F. H. R. Stadtgericht daselvst. Koch. 
In sidem cop. Hoffmann. 
6. In der Concurssacke des allhier verstorbenenen 
Amts-SecretariuS Biel ist nunmehr der vorläufige 
Entwurf zur Collocation der Gläubiger abgefaßt, 
und in der hiesigen Gerichtsstube zur Einsicht ange 
schlagen worden. ES werden demnach diejenigen 
Gläubiger, welche eine vorzüglichere als die ihnen 
angewiesene Stelle einzunehmen glauben, hierdurch 
aufgefordert, ihre dtsfallsigen Gründe im Termine 
den 12. Februar k. I., bei Vermeidung der Aus 
schließung , allhier vor Amte vorzubringen. 
Zierenberg, am zc». December 1820. 
Der beauftragte Justitz-Beamte, Dunk er. 
Zur Beglaubigung: Groß. 
7. In der Concurösache des Weisgerbers Christian 
Walther und dessen Ehefrauen, Marthe Elisabeth, 
geborne Müller, dahier, ist der Collocations,Ent 
wurf an gewöhnlicher Gerichtsstelle angeschlagen, 
und darin Termin zum Streit über den Vorzug 
auf den 19. künftigen Monats Januar, früh 9 Uhr, 
angesetzt worden, welches andurch bekannt gemacht 
wird. Melsungen, am 8. December 1820. 
K. H. Justltz-Amt allhier. L 0 tz. 
In üdem Kr ösche! l. 
8. Präclusions-Decret in Concurssachen des 
Ernst Träger zu Heringen. — Werden nunmehr 
die sich nicht gemeldet habenden Gläubiger mit ihren 
Ansprüchen an der gegenwärtigen Concnrmasse prä- 
cludrrt. veor. Friedewüld, den 29. Decbr. 1820. 
Kulenkamp. 
9. Unterzeichneter macht ergebenst bekannt, daß 
Sonntag den 14. Januar zum ersten mal, und 
künftig alle Sonntage, in der gesetzlich erlaubten 
Zeit, Tanz-Musik bei ihm seyn wird. Um es Lieb 
habern dieses Vergnügens weniger kostspielig zu 
machen, werden dabei verschiedene Sorten Bvuteil- 
len-Biere verabreicht werden, jedoch wird bemerkt, 
daß die Einrichtung gemacht ist, daß dieses, weder 
die bisher in serncm Saal übliche gute Ordnung, 
noch die Honnettetät der Gesellschaft, beeinträchti 
gen kann. Oestreich.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.