Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1821)

4Q0 
ihrer «och minorennen Kinder, und der Ehegattin 
des in GreßherzoglichHeffen-Darmstädtischrn Dien, 
sten stehenden Oberst-Lieutenants Kömger, Marie 
Lubovicke Deegrs, ist zum freiwillig gerichtlichen 
Verkauf nachstehender Grundstücke, als: i)Nr«99. 
Stadt-Ch. ein halbes Haus an der Fleischschrrne; 
2)83. ein Stück des Planes vor dem abgebrochenen 
Hause, so 14 Schuh lang und i4Schuhbreit, worauf 
eine halbe Scheuer gesetzt ist, ist in der Contributivo 
angeschlagen; 5) H. 290. 291. 292. jfc Ack. ein 
Flecken am Trinckenwege gelegen; 4) H. 88. ß Ack. 
74 Rt. Klosterlehngarten auf dem David gelegen; 
5) H. 29s. Ack. ein Graftflecken, am Trincken, 
wege, au Major Böttners und Brands Rel. gele 
gen, «in anderwriter Versteigerungs-Termin auf 
den 9. Mai a. c. , von Morgens 9 bis a a Uhr, auf 
hiesige Amtsstube bestimmt worden. Kaufliebhabern 
wird dieses bekannt gemacht, um in dem präfigirten 
Termin zu erscheinen, zu bieten und bei annehmli 
chen Geboten den Zuschlag zu erwarten. 
Am 27. Februar 1821. 
Kurfürst!. Hess. Justitz-Amt Hierselbst. 
Kraft Auftrags Kurfürstlicher Regierung: 
Kleyensteuber. In fidem Limderger. 
18. Melsungen. Nachfolgende, zur CvucurSmasie 
des hiesigen Schenkwirths Friedrich Wassermann 
gehörige Grundstücke, nämlich: i) ein Wohnhaus, 
Scheuer, Hintergebäude und Hofraum, dahier in 
der Mühlenstraße sud Nr. 365, an Henrich Wag 
ner und Ludwig Schmitt; 2) 4 Ack. z| Rt. Erb 
land bei der viereckten Platte, an I. Gge. Schrrck- 
hase gelegen; 5) 4 Ack. 5 Rt. Erbland auf dem 
< langen Fräsen, an Sebastian Dörings Rel. und 
Jost Peter Krum gelegen; 4) ^ Ack. 6^ Rt. und 
rz Ack. 7 i 3 ? Rt. Erbland am Dehnhards-Berge, 
zur |te an Johann Eisel und Nicolaus Most; 5) 
|| Ack. 6 Rt. Erb land auf dem Hupberge, an Nt- 
colaus Kodier und Apotheker Brambeer; 6) | Ack. 
5§| Rt. Erbgarten in der Stcingasse, zum |te! an 
Justus Henrich Ehrlich, und 7) ||Ack. Erbwiese 
auf dem Langenroth, an I. George Rirmanns Rel. 
»nd Martin Naumann gelegen, sollen auf Betrei 
ben deS in dieser Sache bestellten curatoris bono- 
j mm , Hrn. Advocat Baumann dahier, im Termin 
hen 2Z. April d. I. öffentlich und meistbietend ver 
kauft werden. Kauflirbhaber haben sich alsdann, 
Vormittags um 10 Uhr, auf hiesigem Ratbhausr 
rinzufinden, zu bieten und das Weitere zu erwar- 
ten. Am i. Marz 1821. 
Kurf. Hess. Justitz-Amt allhier. L 0 tz. 
f - In fidem Kröschel kötT 
xg. Carl-hafen, kraevia irnrnisbione sollen'dem 
Christian Hofeditz den gten in Sielen, wegen einer 
ausgeklagten Forderung, nachfolgende Grundstücke, 
als: 1) I Ack. 5 Rt. Erbwiese am Wiesebrrge, 
an Dionysius Blum und dem Wege, V. 283. , 2) 
I Ack. 6 Rt. Erblavd in der Gemrindslirth , au 
Johann Henrich Becker gelegen, O. 92.; 3) | Ack. 
6|| Rt. Erbland auf der Schneide, bei der Eiche, 
an Andreas Hofeditz, Krüger, T. 144., welche 
in der Sieler Terminri liegen, im Termin Dienst- 
tag den 29. Mai a. c., auf Instanz des Jeftll Sa 
lomón Wertheim zu Hofgeismar, vor Amt zu Tren 
delburg, von Morgens 9 bis Mittag 12 Uhr, öffent 
lich meistbietend verkauft werden. Kauflustigen wird 
dieses hiermit bekannt gemacht, um in praefixo 
daselbst erscheinen, bieten und nach Befinden den 
Zuschlag erwarten zu können, etwaiger. Real-Präten 
denten hingegen aufgegeben, ihre vermeinenden An 
sprüche, in eben demselben Termine, bei Strafe 
nachheriger Evthvrung, anzugeben und gehörig zu 
begründen. Am 19. Februar 1821. 
Kurfürst!. Amt Trendelburg, C oll mann. 
ln üäem Bödicker. 
20. Treysa. In Schuldforderungs-Sachen des Jo 
hann George Kohl zu Moischeid, Klägers, entge 
gen die Witwe des verstorbenen Johann Henrich 
Haar, modo verehelicht an Henrich Kuhn, und 
deren Kinder erster Ehe Vormund, Johann Hen 
rich Völcker zu Sachftnhauftn, Beklagte, ist der 
öffentliche Verkauf derer, den Beklagten in und um 
Sachsenhausen zustehenden Immobilien erkannt, 
und dazu Termin auf den 9. Mai d. I. in loco 
Sachsenhausen bestimmt, wozu sich von 10 bis 
i2 Uhr Vormittags, Kauflredhrtber sowohl als Real- 
Prätendenten angeben können, und Erstere auf 
annehmliche Gebote den Zuschlag, Letztere aber 
rechtliches Erkenntniß, oder im Nichtanmelbungs- 
Fall die Enthörurrg, za erwarten haben. Die Immo 
bilien sind folgende: A) 4 Ack. 3 Rt. ein Hans, 
Scheuer, Stallung und Host.arde, zwischen d?m Wald 
und Hs. Curth Haftnxflug, wovon »5 Alb. 6 Hlr. 
Dirnftgkld, 1 Ra^chkuhn, 2 Mtz.Korn, Aiegenh. 
Maas n. z Laibe Brod abgegeben werden ; B) f Ack. 
r6Rt. Garlee: dabei; (l) 4z. 2Z Ack. Erbland mit der * 
i rten Garde zchntbar, auf den Hofäckern, zwischen 
Johs. Kurzu. dem G/memdsweg; 1^)217. 11.ffcf, 
drsgl. an der Spechtshecke, an dem Pfacrland u. dem 
Geweiudsweg gelegen; E) 425. i| Ack. desgl. auf 
der Fittel, an Christoph .Krebs und dem Weg; F) 
469. Ack. 10 Rt. Eabwiese die Wörmelbach.irr der 
Gemeinds-Waldung; 6) 49. 4 Ack. 3 Rt. Erb gar 
ten dir Hcfgarten, an Curth Riebrling und dem 
Gemeindswege gelegen; H) 6z. 8 Rk. desgl. die 
Fetzgarten, Zwischen Johsun Henxich SLrMtztMd 
Curth Ri-ebe!i«g5 d-M^K^ttÄsrter jáhrñch 1 Mtz. 
Partim RottzchS, Iiegenßaksier Maar» , adgegrben 
werden; 1) 296s. Ack. 6| Rt. zbhrrtbareS Crb- 
lanÄim LMSgrimd, zwischen Hans Cprth Djckhaut 
und dem Rain, Zum |le! mit Hrnrrch Völcker jun. 
und Johannes Ddtzelrvth; li) der GemrinLö-Nutzyt. 
Am 21. Februar i82if 
K. H. Justitz-Amt daselbst. Hüpede«. 
.' - '' jn fidem K ulenkamp. 
21. Treysa. Nachstehende, dem hiesiges Bester 
«nd Sttumpfchirkermetster Friedrich Brñiftn und
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.