Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1821)

439 
fache bestellten Curators, sämmtliche Vrnatorsche 
Gläubiger hiermit eäictslitcr vorgeladen, in dem 
auf Mtttwoch den sz. Maj d. I. anberaumrrn 
Termin, in der Rrcrssirftude dieses Cvürgii zur 
gewöhnlichen Gerichtszeit, entweder in Person oder 
durch hmlängUch bevollmächtigte Anwälte zu erschei 
nen , ihre Forderungen, in'so weit es noch nicht 
geschehen, begründend zu liquidsten, im Fall des 
Ausbleibens aber zu gewärtigen, daß sie damit 
nicht weiter gehört, sondern mit ihren etwaigen 
Ansprüchen bei diesem Liquidations-Verfahren abge 
wiesen werden. Cassel, am 28. Februar 1821. 
Kurfürst!. Gcneral-Kriegs-Collegri, 
erstes Departement. , 
10. Der hiesige Zwirnhändler Ignatz Kögler, gebürtig 
aus Böhmen, hat unterm 8. Junik v. I., mit 
Angabe einer Schuldenlast von beiläufig 3000 Rthlr., 
seine Insolve nz angezeigt, und es siad aus dessen 
Mobilien und Waarev» Vorrath, durch Verkauf 
aufs Mristgrböt, 251 Rthlr. 5 Wlb. erlößt worden, 
welche dermalen die Masse bilden. Bei dem Andrin 
gen mehrerer sich bevorzugt haltenden Gläubiger ist 
daher die Edictal- Ladung sämmtlicher bekannter 
und unbekannter Creditoren des genannten Gemein- 
fchuldners erkannt worden, und werden daher solche 
hiermit aufgefordert, im Termin Mittwochs den 
11. April, des Vormittags 9 Uhr, vor unterzeich 
netem Stadtgericht zu erscheinen, und ihre An 
sprüche, nebst den für solche etwa anzuführenden 
Vorzugs-Rechten , so gewiß rechtlich zu begründen, 
auch unter einander die Güte zu pflegen, als widri 
genfalls zu gewärtigen, daß die Zurückbleibenden 
von dem gegenwärtigen und weiteren Verfahren 
gänzlich ausgeschlossen, und die sich angebenden 
Creditoren, entweder im Wege der Güte oder aber 
dem des Concurö Verfahrens, so weit die Masse 
anreichen wird, befriedigt werben sollen. 
Cassel, am 3. März 1821. 
Kurfürstliches Stadtgericht hiesiger Residenz. 
Burchardi. 
Verkauf von Grundstücken. 
1. Naumburg. Auf den Antrag des Amts-Advo- 
caten Jungkurth zu Wolfhagen, als curatoris bo 
norum in der Concurs-Sache des Handelsmanns 
Joseph Schorbach zu Naumburg, sollen nachfol 
gende zur Masse ausschließlich gehörige, in und 
um Naumburg gelegene Grundstücke, als: A. 1) 
9h. 115. der Stadt-Charte 4^ Rt. ein Haus mit 
Ltallung, nebst Hofraide, auf der neuen Straße, 
an Martin Hetzler, Ackermann, und Ratbschöff 
Loskant gelegen;- 2) Nr. 105. Supplement-Charte 
ß| Rt. Pflanzenort dazu, hinten« Schützenhaus, 
zwischen George Warzemann juu. und Daniel Dup 
gelegen; 5) Lit. D. Nr. 594« Ch. Z Ack. 2Rt. ein, 
rein Lehnland, beim Bruchs zwischen George Gre- 
brn Kinder und Peter Martini gelegen; 4) B.zssi. 
327. Suppl. Cb. ßAck. 10 Rt. Erbland über der 
Drecktzrcke, am Wolfhager Wege, zwischen Philipp 
Werners Rel. und Jacob Clobus zu Altenstädt ge 
legen ; B. der dritte Theil von folgenden, der Eon- 
curs-Masse und den beiden Geschwistern des Cridarö 
Franz und Charlotte Schorbach gehörigen, von ihrem 
verstorbenen Eltern ererbten, bis jetzt aber noch 
unvertheilten Grundstücke, als: 1) Stadt-Charte 
7^4 Rt. ein halb.Haus mit Scheuer und Stallung 
unter einem Dache, benebst Hofraide, mit George 
Warzemann jun., auf der neuen Straße, an Gott 
fried Werner sen. und Joseph Hehler gelegen; 2) 
Snppl. Ch. Nr. 70t». i Nt. ein halber Pflanzenort 
dazu, hinterm SchützenhauS, an George Warze- 
wann juu. und Daniel Drcker sen, gelegen; 
Lehn von Peter Mitzr herrührend, allergnadigstek 
Herrschaft zinsbar mit 8 Metzen Partim, darin ge 
hören: 3) Lit. H. Nr. »2!. Ch. ZAck. zRt. hinter 
Halbrrstadts Garten, zwischen Anton Gutenderg 
und Johannes Geller gelegen; 4) 654.^ Ack. 7M. 
auf der eisern Schmiedte bei Bickerts Garten, zwi 
schen Erstern und der Herrschaft gelegen; 5) 794. 
\ Ack. 5 Rt. hinterm Weingarten, zwischen demsel 
ben und Franz Flecken jun. gelegen; 6) 830. Z Ack. 
5Rt. beim Weingarten, zwischen Anton Gutenberg 
und Friedrich Gemeine gelegen; 7) I. 147. ßAck. 
i Rt. beim Altenhagner Weg, zwischen Erster» 
und Batzer Flecken Rel. gelegen; 8) 237« f Ack. 
§Rt. auf dem Büchenfiock, zwischen demselben und 
Martin Schorbach gelegen; 9) E. 368, $ Ack. un 
term Martelsberge, zwischen Jobs. Gerst und Pe 
ter Martini gelegen; 10)240. H Ack. im Boden 
feld, unterm Htldhügel, zwischen Anton Guten« 
brrg undAndrianKreemer gelegen; ii)2§5.ß Ack. 
daselbst, geht der Wolfhagrr Pfad dadurch, zwi 
schen Erster» und Johs. Hetzler een. Rel ; 12) H. 
966. ^ Ack. 7 S?t. aufm Schill, zwischen selbigen 
und Franz Anton Grenzebachs Kinder gekegen; 13) 
87. Ack. 6Rt. auf brr Röhde, zwischen George 
Belzer und Jacob Köhler gelegen, das Krautkand 
genannt; Wiesen: 14) Lit. A. Nr. 181. Ch. 
Ack. 4r Rt. die £te von § Ack. gRt. mit und an 
Anton Gutenberg, am Iwenger und stößt aufBern- 
hard Kuhnold zn Altenstädt; Erb wiese: 15) 
Lit. P. Nr. 33. Ch. i|| Ack. 8 Rt. im schmalen 
Grund, stößt aufs Fort und Johann Jost Dup jun.; 
Erbgarten so zinsbar: i6>Nr. 120. Lit. C. 
Ch. ^Ack. 1 Rt. in den Röddern, zwischen Johs. 
Sstdert und dem Wege gelegen; 17) Nr. isz. 
Ack. 6Rt. Ziel von 1^ Ack. 249U. mit und an 
Franz Greben, Matthias Funke und Anne Marie 
Donner daselbst gelegen, stößt auf die Trist; Erd- 
land, so zinsfrei: 18) Lit. E. Nr. 67s. Ch. 
^Ack. Z Rt. vor dem Müllenhvlze, zwischen Fär 
ber Schmandt und Crescens Schorbachs Rel. ge 
legen; 19) Nr. 691. t 9 5 Ack. 1 Rt. daselbst, hinter 
Her Warthe, zwischen Anton Siemon und einem
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.