Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1821)

398 
Dorfe am Gemeinbswege, Fol. 715. Lit. CH. A. 
Nr. 13s.; 7) § Ack. 17J Rt. Erbland aufm vor 
dersten Lotzentrresch, zwischen der Trift und Hen 
rich Kahl jun., Fol. 715. Lit. F. Nr. 64. Kauf 
lustige so wir auch diejenigen, weiche Ansprüche an 
jenen Grundstücken zu haben vermeinen, werben 
daber aufgefordert, des Morgens um 9 Uhr, sich 
einzufinden. Erstere um ihre Gebote abzugeben, 
Letztere aben um ihre allenfallfigen Ansprüche, bei 
Strafe nachheriger Ausschließung, zu begründen. 
Am 2. December 1820. ^ 
Kurfürst!. Jufiitz-Amt daselbst. Witt ich. 
In sietem cop. der Amts Srcret. Appell. 
L§. Melsungen. Die zur Cor cursmaffe des Kauf, 
manns Johann Christoph Schwarz zu Spangenberg 
gehörigen i§ Ack. 5| Rt. Land am Schlvßderge, 
in dafige Rentrrei mit 24 Alb. l f Hlr. jährt. Grund- 
geldes zinsbar, sollen im Termine den 2. April 
d. I. öffentlich an den Meistbietenden verkauft wer 
den. Kauflustige mögen sich alsdann zu Spangen- 
brrg auf dem Rarhhause, Vormittags 10 Uhr, 
rinfinden, bieten und kann der Meistbietende, bei 
annehmlichem Gebote sofort den Zuschlag erwarten. 
Am 19. Februar 182». 
Kurf. Hess. Amt allhter. Lotz, kraft Auftrags. 
In sietem Kröschell. 
s6. Jesberg. Wegen einer ausgeklagten hypothe- 
carrschen Schuldforderung der Frau Räthin Ullmann 
zu Marburg, sollen dem Einwohner und Ackermann 
Conrad Steh! zu Strang nachfolgende Grundstücke, 
als: 1) Ack. die Stückäckrr oder im Hilchen- 
hainerfeld, an Jacob Weber, Nr. 76.; s) $1 Ack. 
3 Rt. auf der lange« Heide, an Erlcus Heide und 
dem Wald gelegen, 87«; 2) 6 Ack. 12 Rt. in der Lein- 
ning, an Joh. Henr. Heyde u. Joh. Henr. Weniger, 
»00.: 4) 5f Ack. 8 Rt. der unterste Limming, an Eri- 
cus Heide und Johann Henrich Weniger, 103.; 5) 
£ Ack. 15 Rt. das Buchenbette genannt, an Jacob 
Weber beiderseits, 115.; 6) ; Ack. 12 Rt. der Kir 
chenweg, an Johannes GieS, 134.; 7 ) Ack. 
12 Rt. hinter dem Garten, an Jacob Weber und 
Henrich GieS; 8) iZAßk. io Rt. der Streng-Acker, 
an Henrich Heide, 5».; 9) 7 Ack. 11 Rt. derKalk- 
ackrr, anHenrichHeide und dem Wald, 64.; 10) 
4 Ack. 17 Rt. an dem Kalkberg und dem^gemeinen 
Wasser her gelegen, 64.; 11) 3s Ack. 6 Rt. die 
lange Heide, am Wäldchen gelegen, 88.; 1») 
Ack. 10 Rt. die Strengwiefe, an der Hunds 
häuser Grenze und seinem selbst eigenen Lande, 50.; 
13) I Ack. 16 Rt. aufm Sprenkel stehend, an Hen 
rich GieS und der Elnröder Grenze, 138.; 14) 
Ack. a Rt. die Trinkwiese, an Jacob Weber 
«nd Henrich Giese, 164.; 15) z Rt. berPflanzen- 
garten, an Jacob Weber, 37., Montag den 
ai. Mai l. I. öffentlich meistbietend verkauft wer 
den. ES werbe« daher sowohl Kaustiebhaber als 
auch diejenigen, welche Ansprüche an jeneu Grund 
stücken zu haHe» Alanden, hiermit aufgefordert, in 
dem bestimmten Termin, des Morgen- um 9 Uhr, 
in der Behausung des Greben Koch zu Strang sich 
einzufinden und zwar Erstere um zu bieten. Letz 
tere aber um ihre vermeintlichen Ansprüche, bei 
Strafe der uachherigen Ausschließung, geltend z« 
machen. Am 23. Februar 1621. 
W itti ch. 
In fidem cop. der Awt-rSekretärin- Appell. 
27. S pangenderg. Praevia immissione sollen 
auf Instanz des Aovocat Rrimann dahier, wegen 
nickt bezahlter Amtskvsten nachfolgende, der Henrich 
Schwerzrls Rel. und deren Kinder dahier eigenthüm 
lich zugehörige, in hiesiger Feldflur belegene Grund 
stücke, als: 1) Ack. Erbland aufm Liebendach, 
zwischen Magdalene Noll, und 2) »4 Ack. 3 Rr. 
Rottlar.d im Gierögrund, an Andr. Fröhlich, öffent 
lich meistbietend verkauft iverden, uud ist hierzu Licio 
tations-Termin auf den 23. Mai d. I. bestimmt wor 
den. Kaufliebhaber so wie allenfallfige Pfandgläu 
biger werden daher hierdurch vorgeladen , besagten 
Tage-, Morgens 9 Uhr, an der gewöhnlichen Ge- 
richtSßelle dahier zu erscheinen,- Erstere um zubie 
ten «nd nach Befinoeu den Zuschlag zu gewärtigen. 
Letztere aber ihre allenfallfige Real-Ansprüche, snd 
poena praeclusi, zu Uquidiren und rechtlich zu be 
gründen. Am 17. Februar 1821. 
Kurf. Hess. Jostitz-Amt daselbst. Wilken-. 
sg. Zier end erg. Behufs der Vertheilung, unter 
die Erben de- kürzlich hierfelbst verstorbenen Bür 
gers Bernhard Wilhelm Klüppell, sollender nachde- 
zeichnrten, von Letzterem hinterlassenen, theils hier 
in der Stadt und theils in hiesiger Feldmark bele« 
genen Grundstücke: 1) Nr. 126. ^ Ack. 7 Rt. 
HauS uud Hofraide, nebst Stallung, an der Markt- 
Ecke, am Stadtkämmerer Klüppel und denen We 
gen; a) Ch. P. Nr. 43. 14 Rt. Hagengarten im 
Treppenhagen, an George Welcker und Johanne- 
' Kanngieftr; 3)23.7 Rt. eine Baustätte im Kalbes 
nacken > au Matthias Flamme Erben und Conrad 
Ledberhose Witwe; 4) P. 15- »6 Rt. Hagengarten 
im Treppenhagen, an Johannes Pötter; 5) D. 
1116. iß Ack. Erdland im Hecklerfiegen; 6) D. 
1387.Ack. 2$ Rt. Erbland über dem hohlen Weg; 
7) K. 1272. 4 Ack. 44 Rt. Erbland vor der Warthe; 
8) K. 539. 4 Ack. Crbkand an der Pfaffendreite, 
über der Walme; 9) K. 508. \ Ack. 11 Rt. Erb 
land am Fuhrmannsbeulen; 10) £.51.3 Ack. 4M. 
Erbland untermBrettenbusche; ,i)L. 43*. 44 Ack. 
5| Rt. Erbland am Rangerweg; »«) D. 1019. 
\ Ack. 5 Rt. Erbwiest am Rothennfrr: rz) D. 
1128.f Ack. 7 Rt. Erbwicse im Hecklersirgen; 14) 
L. «55. r« Ack. 6 Rt. Erdwiese im Rohr, an btt 
Warme; »5) D. »426.f Ack. 9 Rt. Erbgarte'' in 
der Gärtine, am Wege; r6)D. rr«7. 4 Ack. 8M 
Erbland im Hecklersiegen; 17) D. 144«. Ack. 
5tz Rt. Erbgarten in -er G^rtinc; »8) K» r6o. 
r Ack. 6 Rr. Erbgartrn in ven Wortlosen; 19) 
k* 16-. 4 Ack. Erbland am Mühlenwege ; ao) §.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.