Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1821)

George Obermanns Erben zur Hälfte; 6) B.944. I 
â Ack. 7ä Rt. Erdland zur Hälfte in dem Buchen- | 
felde, mit und an Eberhard, modo George Wil 
helm Albrecht und Johs. Dietrichs Erben, öffent 
lich zum Verkaufe ausgeboten werden. Es ist hierzu 
Termin auf den L. Mar d. I. bestimmt worden, 
in welchem sich alle diejenigen, welche an den vor 
beschriebenen Grundstücken Ansprüche zu machen 
glauben, so wie diejenigen, welche die genannten 
Grundstücke zu erkaufen Willens sind, einfinden 
können. Erstere um ihre etwaigen Ansprüche zu 
Protokoll zu geben und solche gehörig zu begründen, 
und„Lktztrre um zu bieten und daS Weitere zu ge 
wärtigen. Am 6. Februar 1821. 
F l e i s ch h « f. In fidem Schreiber. 
8. Hofgeismar. Auf den Antrag des Schuh 
machers Johann Henrich Stüdener zu Eberschütz, 
soll wegen einer ausgeklagten Eapitalschuld nach, 
stehendes, dem Bäckermeister Johann Henrich Ra- 
vior hierseldst zugehöriges, in hiesiger Stadt ge 
legenes Wohnhaus, als: CH. 21«. 158. 15A Rt. 
ein Eckhaus unten auf der Farbeftraßen Ecke, 
zwischen Drechsler Johann George Hohmann und 
Christoph Bergmann sen., Diensttag den 3. April 1 
d. I. öffentlich zum Verkaufe ausgeboten werden. 
Wer dasselbe zu erstehen oder in Anspruch zu neh 
men geneigt ist, kann sich am besagten Tage, Vor 
mittags zur gewöhnlichen Gerichtszeit auf hiesigem - 
Rathhause einfinden und seine Erklärung zu Pro-' 
tocoll geben. Am 27. Januar 1821. 
F l e i s ch h u t. In fidem Schreiber. 
9. Volkmarsen. Wegen Auseinandersetzung der 
Kinder und Erben von dem Hierselbst verstorbenen 
Bürger Michael Peters, sollen auf deren Antrag 
folgende, demselben zugehörige Grundstücke, in 
und vor hiesiger Stadt, als: 1) CH. A. Nr. 155. 
4^ Rt. ein Haus in der Wittmarstraße, zwischen 
Henrich Leis und Christoph Funken Erben gelegen, 
nebst 5; Rt. Garten dahinter; 2) F. 402». | Ack. 
8 Rt. Rottland aufdrn Tentrnbergr, zwischen Joseph 
Hillebrand und Johannes Schloßhagen, und 3) 
Z. 56. I Ack. 15 Rt. Rottland an dem Essenbrrge, 
an Philipp'Lutorf gelegen, in dem auf Donnerstag 
den 3. Mai nächstkünftig, Vormittags von 10 bis 
iL Uhr, in hiesige Gerrchtsstube angesetzten Ver- 
steigerungs - Termin öffentlich an die Meistbieten 
den verkauft werden , weshalb sich alsdann Kauf 
liebhaber dazu einzufinden, etwaige Prätendenten 
von Real-Rechten auf diese Grundstücke auch ihre 
Ansprüche, bei Strafe der Ausschließung damit, 
v anzumelden haben. Am 17. Februar 1821. 
Kurhessisches Justitz - Amt daselbst. B 0 ck w i tz. 
In fidem E i ch h ardt. 
10. Breitenbach. Nachverzeichnete, dem Einwoh 
ner Henrich Schefer zu Hatterode zugehörige und 
in der dortigen Gemarkung gelegene Grundstücke, 
als: 1) à Ack. 16 Rt. Erbland am Gehauer Weg; s) 
r W. 5 Rt. Erbland an der Leimenkayte; 3) f Ack. 
7 Rt. Erbland am Kirchenpfad ; 4) § Ack. 4 Rt. Erb 
land am Bäumchen ; 5) | Ack. 8 Rt. Erbland auf 
der Roß, sollen auf den Antrag des hiesigen Kir- 
chenkastens, als welchem sie für ein Darlrhn von 
ÑZ Rthlr. verpfändet sind, im Termin den 16. Mai 
nachftkünftig zum öffentlichen Verkauf ausgeboten 
werden. Kauflirbhaber so wie etwaige Real-Prä 
tendenten werden deshalb bei Meldung der Ent- 
hörung eingeladen und respective aufgefordert, 
alsdann Vormittags 9 Uhr an der gewöhnlichen 
Eerichtsstelle dahier sich einzufinden und Gebot oder 
'Anspruch zu Protocoll anzuzeigen. 
Am 13. Februar 1821. 
Kurf. Justitz-Amt Oderaula. Becker. Amtmann. 
In fidem Stephan. 
»1. Carlshafen. Praevia immissione soffen Alts 
Betreiben des dahiesigen Schmiedemeisters Wilbelm 
Schmitt, dem Fuhrmann Christoph Borges dahier, 
/folgende Grundstücke, als: 1) ein 33 Rt. und 
rzFpß haltender Rottgarten am Kuhberg, zwischen 
Conrad Barthold und dem Steinbruch ; 2) ein desgl. 
zu £ Ack. dasrlbst, zwischen Conrad Schäfer »nd 
Maurer Strauch; 3) ein desgl. zu n Rt. Z Fuß 
nvch daselbst, zwischen Strauch und Joseph David, 
wegen einer ausgeklagten Capital-Forderung, im 
Termin, Montag den 30. April a. c. vor Amt da 
hier, von Morgens § bis Mittags 12 Uhr, öffent 
lich meistbietend verkauft werden. Kauflustigen 
wird solches hiermit bekannt gemacht, um in xrae- 
fixo daselbst zu erscheinen und zu bieten, etwaigen 
Real - Prätendenten hingegen aufgegeben, ihre 
vermeinenden Ansprüche in eodem termina, bei 
Strafe nachheriger Präclusion, anzugeben und ge 
hörig zu begründen. Am 27. Januar 1821. 
Kurfürst!. Hess. Oderschultheißrn- Amt daselbst. 
Collmann, Oberschultheiß. 
In fidem copiae Bödicker, Amts - Secret. 
12. Gro ßall merode. Der Witwe des Peter Sten- 
zel, Anne Margarethe, geborne Wenzel, zu Wik- 
kenrodr gehörige, daselbst gelegen«, 3Rt. ein Haus 
an Johann Wilhelm Nobler und ^Ack. 8^Rt. Gar 
ten dabei, sollen an den Meistbietenden verkauft, 
und zu dem Ende Dirnsttags den 20. März k. I., 
Morgens 9 Uhr, vor hiesigem Amte zum ersten mal 
öffentlich ausgeboten werden. Kaufliebhabern wird 
dies zur Nachricht bekannt gemacht, etwaigen Real- 
Prätrndenten aber wird aufgegeben, ihre Ansprüche, 
bei Strafe der nachherigen Enthörung, alsdann 
gehörig anzugeben und zu begründen. 
Am 20. December 1820. 
Kurf. Hess. Amt daselbst, von Nordeck. 
13. Felsberg. Diensttag den 3.Mai sollen, wegen 
ausgeklagter Hypothecar-Forderung des Hrn. Ober- 
Rentmeisters Cornelius zu Breitenau, die dem hie 
sigen Hufschmied Hartmann Schmidt und dessen 
Ehefrau, geborne Fehrin, zubehörige Grundstücke, 
! als r a) ein Haus beim Unterthor dahier, an Joh. 
HgffrWrm gelegen, mit Inbegriff der Baustättc;
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.