Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1821)

374 
mittag« «oiisîii is Ubr, daselbst «infinden, Erster« 
UM zu bieten und den Zuschlag für das höchste Gebot 
zu erwarten. Letztere hingegen um bei Vermeidung 
sonstiger Abweisung damit, ihre Ansprüche zu Pr vto- 
evll anzugeben und zu begründen. Am 7. Febr. 1821, 
- .Kurfürstliches Justitz - Amt bierselbst. 
Wangemann, Assessor. 
6. Witzenhausen. Folgende, den Erden des An 
dreas Bachmann zu Hrbenshausen zugehörige, in 
und vor Heben-Hausen belegene Immobilien, als: 
A ein Hau- und Hoftaidr, 1 Ack. Garten dabei 
und die Geweinds » Nutzung, zinset an drr von Bi- 
schvffshausen jährlich 17 Alb. 4 Hlr. Erbzins und 
1 Rauchhuhn; B. 1 Hufe Land, so denen von Bisch 
hausen lrhnbar aber zins- und dienstfrei ist, und 
zwar: 1) Länderei, so denen von Bodenhqusen die 
iore Garbe zehntel: 2) 1 Ack. im Südfelde, an 
Christran Bachmann; d) 1 Ack. zwischen den Kö 
pfen, an Johann Bartel Winter; e) \\ Ack. auf 
dem Entenpfuhl, an Christian Bachmann ; d) £ Ack. 
vor der Roßen, au Johann George Friedrich; e) 
Ack. vor dem Dorfe, an Heinrich Wilhelm Thu- 
vlch; f) I Ack. am Stiege, an Christoph Bach 
mann ; g) \ Ack. vor der Ottowiesen, an Heinrich 
Mühlhausen; 2) Länderei, so denen von Bischhau 
sen die rote Garbe zehntel: s) 1* Ack. vor der Ei 
chen, an Johann George Pfusch; b) 2 Ack. auf 
der Heyde, an Arend Günther; e) \ Ack. zwischen 
den Köpfen, an Johann Wilhelm Kliebe; d) iAck. 
vor dem Eichholze, an Christian Winzenburg; e) 
\ Ack. am hohlen Wege, an Hans Jacob Lemke; 
t) i£ Ack. im Grunde, an Johannes Gebhard; g) 
s Ack. hinter dem Mühkenderge, an HanS Wil 
helm Pfusch; b) 5 Ack. im Recksbäuser Felde, an 
Hermann Merker; i) iZ Ack. vor dem Dorfe, a« 
Johannes Kruse» gelegen; k) i Ack. im Wolfs 
hagen , an Johann George Bachmann I) ; Ack. 
daselbst, an Johann Heinrich Salzmann :m) ; Ack. 
daselbst, an Andrea- George Bachmann n) 1 ; Ack. 
an demselben Orte, an Andrea- Heinrich Bach 
mann; 5) Länderei, so dem Pfarrer zu Berge die 
rote Garbe zehntet: r Ack. hinter den Höfen, an 
Arend Günther ; 4) zehutfrei Land: £ Ack. im blan 
ken Hofe, an Heinrich Wilhelm Thuuich; 5) Husen- 
Wiesen: 2) £ Ack. in den Sümpfen, an Hermann 
Merker; d) £ Ack. hinter dem Müblberge über dem 
Wege; 6. Rottland, so denen von Berlepsch die 
rote Garbe zehntet: a) i£Ack. das., anAndr. Gge. 
Bachmann u. Andr. Gge. Gebhard; b) »Z Ack. am 
Roneberge, an Otto Ellbrechts Erben und denen v. 
Bischhausen; 0) 1 Ack. noch am Röneberge, an Cdri, 
stoph Friedrichs Rel.; 6) \ Ack. auf dem Hackel- 
berge, an Andreas Jmmenhausen; V. Rottland, 
so denen von Bischhausen die rote Garbe zehntet: 
») 4 Ack. auf dem Hackelberge, an Otto Ellbrechts 
Erben und Andreas Windweh, wovon »Ack.Busch- 
holz; d) 1 Ack. daselbst, an Andrea- Gebhard und 
Wilhelm Bachmann; £- Rottwiese« r a) i| Ack«. 
am Röneberge, an denen von Bischhaufen und Otto 
Ellbrechts Erben; d) £ Ack. daselbst, an Hans 
Jacob Michel, vom gesummten Rottauth jährlich 
r Malter 4 Metzen Partim, Witzrnhäuser Maas; 
F. Erbland, so denen von Bobrnhausrn die rote 
Garbe zehntet: a) r Ack. auf dem Taubenstiege, 
an Hermann Gvßmann ; t>) £ Ack., auf dem Bloche 
genannt, an Hans Wilhelm Pfusch; c) £ Ack. am 
kleinen GraSwege, an Christoph Bachmann: G. 
Erbland, so denen von Bischhausen die rote Garbe 
zehntet: a) £ Ack. im Wolf-hagen, an Andrea- 
George Bachmann ; b) £ Ack. auf dem Hackelberge, 
an Wilhelm Bachmann; e) £ Ack. am Kopfe, a« 
Andrea- Friedrichs Rel., zinset an die von Bisch 
hausen vom gesammten Guthe jährlich 4 Alb. Hee 
ringsgeld, worauf im Ganzen »655 Rthlr. geböte« 
worden, sollen nochmals in dem auf den 28. März, 
frühe 9 bis 12 Uhr, vor Amt dahier anberaumte» 
zweite» Termin öffentlich zum Kauf, unter de« 
aufgestellten Bedingungen avsgeboten werden, und 
werden deshalb Kaufliebhaber vorgeladen, alsdann 
zu erscheinen, zu bieten und den Zuschlag zu erwar 
ten. Am 8. Februar 182». 
Kurfürstl. Hess. Amt dahier. Günther. 
' ' ln fidem cop. Kellner. 
7. Witzenhausen. Nachbeschriebeue, dem Schuh 
macher Justus Breiding zu Ermschwerd zugehörige, 
mit Consens Kurfürstlichen Steuer-Collegii in fünf 
Portionen getheilte Immobilien, als: ist-Portion: 
a) ein Hans und Hofraide ; b) £ Ack. Garten dabei; 
e) dir Gemeinds-Nutzung, worauf 515 Rthlr. 
geboten worden; 2te Portion: Rottland, so zins-, 
bienst- und lehvbar aber zehntfrei ist : ») 2; Ack. ver 
dem großen Heegen, am Walde her belegen; b) 
1 Ack. hinter dem Thierwinkel, an Hans George 
Nelken, worauf 1 Rthlr. geboten worden; 3^ Por 
tion: Rottland wir vor tastbar, | Ack. unter der 
Hölle, ein Anwänder, an Johannes Kraft und aa 
hiesiger Birrg-Länberei; Wiese, so zins- und lehnbar 
ist: i£ Ack. im Thierwinkel, zwischen hiesiger Burg- 
Länberei und auf Johann Jost Kirchners Wiese 
stoßend, worauf 120 Rtblr. geboten worden: 4te 
Portion: a) Ack. Rottland vor dem Asmusborn, 
an Ludwig Vogeley; b) §Ack. Wiese in der kleine« 
Wiese, an Jost Heinrich Harîwig, am Bache her 
und an Ludwig Vogeley, worauf 20 Rthlr. geboten 
worden; 5« Portion r a) £ Ack. Rottland unter 
drr Gabrdach, an der Trift und Claus Haffelbach 
b) £ Ack de-gl. vor dem Burgberge, an Volkmar 
Wolff; c) 2 Ack. zebutdar Land hinter den Höfen, 
an Joachim Bernhard und hiesigem Burgland; d) 
1 Ack. Rottland der Weinberg-acker, an Günther 
Dölle und Jost Hammrrfchild, worauf 14» Rthlr. 
geboten worben, sollen, da die gethanen Gebote nicht 
annehmlich befunden worden, mit den repartirte« 
Lasten , in dem auf den s8. März, frühe 9 bi- 
i» Ubr, dahier vor Amt anberaumten Termine noch 
mals öffentlich ausgebotrn «erde», und «erde»
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.