Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1821)

— 186 
hinterm Hopfenber-e, am Scbultritsch; Z4)Ch.D. 
Nil. 77. AZ Ack. 6 Rt. im Arnsbach, zwischen Hen 
rich Stutzmann und Wilh. Mendel; 35) Nr. na. 
J 21 cf, 15 Rt. vorm Dutebach, zwischen Joh. Hen 
rich Hrbeler und ihm selbst in dem auf den 5. April 
b. I. auf hiesige Amtsstube bestimmten Termin 
öffentlich und meistbietend verkauft werden. Kauf- 
liebbabern wird tres hierdurch bekannt gemacht, 
und denjenigen, welche an diesen Grundstücken For 
derungen oder Arstprüche zu wachen haden, auf 
gegeben, solche in praeftxo, bei Strafe der Prä- 
clufion , begründet anzuzeigen. 
Am 23 Januar 1821. 
Kurf. Hess. Amt Neuenstein hrers. Wagner, 
tn tzilünu copiae Weber. 
«» Homberg. Zum - ochmaligru Ausgebet ist, we 
gen einer ausgeklagten hypothekarischen Forderung, 
auf werteres Betreiben des Hrn Ne; tmeisirrs Rein 
hard zu Dchenklengsfeld, für sich und in natürlicher 
Vormundschaft seiner Kinder- zum Verkauf nach» 
stehender, drs Lohgerbers Franz Reinhard Gude 
und dessen Ehefrau zu Homberg Erden , namentlich: 
1) Lahg^roer George (Hude, modo dessen Kinder 
Curatoren, Kramer Dietrich und Schreiner Philipp 
Most zu Homberg, a) Marie Gude daselbst. 3) 
Catharine Elisabeth, des Schneiders George Ussel- 
manns Ehefrau, zu Csffel, und 4) Carolme Gude 
zu Homberg, zugehörigen Grundstücke, als worauf 
folgende Gebote geschehen sind, als: 1) auf das 
unterm 18. April 1800 von Johannes Lempe für 
szü Rthlr. erkaufte Wohnhaus, hinter der Mauer, 
welches vor 200 Rthlr. zur Brandcasse assecurirt 
ist; L) auf Ltk. N. Nr. 50. CH. *1 Ack. 3 1 Rt. 
Erbland di« Hälfte des Stadtlandeö, welches im 
ganzen r/x Ack. ^ Rt. hält, am Eselewege, an 
Joh. Reinhard Möllers Erden und d,m Wege gele 
gen, bo Rthlr.; 3) ans Nr. zu. CH. sodann das 
dazu gehörige Stück Land so zehntfrei, welches im 
ganzenAck. 6^ Rt. hält, üm Eielswege gelegen, 
ibRtblr.g 4) auf Nr. 213. u. 2,4. CH. Z Ack. 9 Nt. 
Erbwiese eine Wiese noch beim Kühldach und der 
Ptlzmühle und Cdstph. Dickbaut gelegen, 36 Rtklr., 
ein anderweiter Licitatrons-Termin auf den 22. März 
b. I., von Morgens 9 bi» 1» Uhr, auf hiesige 
Amtsstube anberaumt worden; so wird dieses Kauf- 
liebhabern hierdurch mit dem Bemerken, daß als, 
dann mit den bereits geschehenen Geboten der An 
fang gemacht werden soll, bekannt gemacht. 
Am aa. Januar i$ai. 
Kurf. Justrtz-Amt biers. Kleyensteuber. 
in fidem Lrmberger. 
5 * Grebenstein. Ausgrkiagter Capitalschulden 
halber sollen, auf Betreiben des Kirchenkastens zu 
Hohenkirchen, folgende, der Witwe drs Jobann 
PaulWrckeffer und deren volljährigen Sohn, Joh. 
Ion Weckesser, daselbstzugehörigr, und allda gele 
gene Grundstücke, als: ein HaldesHaus so emErb- 
sttz, an Joh. George West, und Ch. D. Nr. 341. 
Z Ack. Z§ Rk. Garten dabei, irr termino Freitag 
den 6« April d. I , Vo?m rtags von 9 drs 1« Uhr, 
auf bilsigkr Amtsstube öffentlich an den Meistbie 
tenden verkauft werden. Kaufliedhaber und dieje- ' 
ntgen, welche an obigen Grundstücken Real-An 
sprüche zu haben glauben, möge?» sich alsdann da- 
felvst einfindey- Erstere ihre Gebote zu Protokoll 
geben und nach Befinden den Zuschlag gewärtigen. 
Letztere hingegen ihre Ansprüche, bei Strafe der 
Enthörung, alsdann angeben und gehörig begrün 
den. Am 18. Januar »821. 
Kurf. Jnstitz-Amt das. Wangeman«, Assessor. 
4. Grebenstein. Ausgeklagter Schulden halber 
sollen, praevia immiesioue, folgende, dem Ein 
wohner Joos. Sostmann jnn. zu Calden zugehörige, 
in dasiger Feldmark gelegene Grundstücke, als: 
1) CH. F. Nr. 14. 1 Ack. 8 Rt. Erblank» >aufn 
Meimdresser Hölln-eg stoßend, an Ludw g Kann- 
giesers Rel. ; 2) D. 30. £ Ack. Erbland unter der 
Mithätten, an Mart'n Homburg und Dietrich 
Moggen Erben; 3) T. 25». § Ack. Erdland in den 
Enttttpfühlen, a,. Dietrich Homburg; 4) K. K. 
ivo. Ack. 4^Rt. Erbwiese iw kleinen See, an 
Justus Sostmann ; 5) F. 47. £ Ack. Erbland durch 
den Meimbr.ssrr Höllwrg, an Gge. Henr. Schüler; 
6) N. 119. £ Ack. 7! Rt. Erbwiese an der Trömke, 
unterm alten Teich, und 7) A. 84". i| Ack. 1 Rt. Erb 
land an Vtt kleinen Gradhöhe, an M. Israel, in l.er- 
rnitto Montag den 9. April d. I., Vormittags von 
9 bis 12 Uhr, vor hrrfigem Amte öffentlich an den 
Meistbietenden verkaufr werden. Kaufiiibhaber und 
diejrnig'.n, welche an obigen Grundstücken Real- 
Ansvrüche zu haben glaube.., mögen sich alsdann 
daselbst einfinden, Erstere ihre Gebote zu Protokoll 
geben und nach Befinden den Zuschlag gewärtigen, 
Letztere hingegen ihre Forderungen, bei Strafe der 
Enthörung, angeben und gehörig begründen. 
Am »9. Januar i6ri. 
Kurf. Justltz-Amt das. Wangemann, Assessor. 
5. Hers selb. Ausgeklagter Schulden halber soll 
das der Elisabeth, Johann George Schotts Witwe, 
grbornen Reinhard, dahier zuaebörige, 6 Rt. hal 
tende Wohnhaus, in hiesiger Breirenstruße, zurate 
mit Joh. George Lapp, an Nikolaus Protzmann 
gelegen, nebst 4 Rt. Gärtchen darhinter, ebenfalls 
mit Johann George Lapp zur ^te, Donnerstag den 
.13 April d. I., Vsrmirrags von 10 his »s Ubr, 
öffentlich meistbietend verkauft werde»t. Kaufiirb- 
haber sowohl als diejenigen, welche etwaige Real- 
Ansprüche an jenen Immobilien zu haben vermeinen , 
werden daher eingeladen, in praekxo sich auf hie 
sigem Rathbause einzufinden, und zwar Erstere um 
ihre Gebote abzugeben , Letztere aber um ihre allrn- 
fallsige Ansprüche, bei Strafe der Enthörung, gel 
tend zu machen. Am 26 Januar i8«n 
Aus K.H. O-rrschultheißrn-Amte hirrs. H a rt ert. 
In üàem Neuber. 
T
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.