Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1821)

Goldschmidt g. v. b. Ma-kburg, w. S^uld. 
Schneider u» Ehefr. g. d. Kamme-'-Abdoeüten ^ 
Meliorationen. 
Heise g. Wilke, w. Schuld. 
Speck Wittekind, w. Schuld. 
Hrinemann g. Merker, w. Forderung. 
Bescheinigungen über nicht fort 
gesetzte Appellationen. 
Vom z. Februar: 
Das Stift Kaufungen g. Ludloff, w. rückständigen 
Erblehnzinses. 
Die Vvrsteh. d. Bärgervereins g. Elster,, w. Spol. 
Verzeichnis derjenigen Sachen, 
in welchen bei Kurfürst!. Confistorio am 5. Februar 
Bescheide publicirt worden. 
Vorbescheide. 
Rrinhardin c. Hofmeister, pto. stupri. 
Raade c. Fennelin, besgl. 
Räuberin c. Vogel, desgl. 
Falkin c. Hohensteins Erben, pto. aliment. 
Schütz Curat, c. Schütz Erben, besgl. 
Martins uxor. c. Ziegler- Cur», pto. stupri. ' 
Grebin c. Ziegler, desgl. 
Korellin c. Köhler, desgl. 
Vogtlry uxor. c. Vogeley, desgl. 
Echternach uxor. c. mar. , pto. divortii. 
Baar c. uxor., desgl. 
Schlvtin c. Suchfort, pto. stupri. 
Rust uxor. c. mar., pto. divortii. 
Hahnin c. Mentel, pto. stupri. 
Conradi c. Bartheld, Schulbesoldung betreffend. . 
Schäferin c. Fälber, pto. stupri. 
Endsbescheide. 
Kaufungers uxor. c. mar., pto. divortii. 
Bvltr c. uxor. , desgl. 
Jungen c. Scheuch, pto. stupri. 
Lahrin c. Rausch, desgl. 
Schminkingin c. Hergel, desgl. 
Ewaldin c. Günther, desgl» 
Virreckt c. pat., pto. denegat. cong. 
Unglücksfall. 
1. Am 17. Januar d. I. waren mehrere Einwohner 
aus Arenborn, Amt- Sababurg, in einem bei vier 
sem Orte liegenden Walde mit Holzsägen beschäftigt, 
. als ein von einem neben denselben stehenden Baume 
herabfallender Ast, welcher von einem, wenige Tage 
zuvor abgehauenen Stamme, in den Aesten des 
erster» hantzkn geblieben war, den unter jenen Ar 
beitern befindlichen Radmacher Friedrich Hellwig 
aus Arenborn dergestalt am Kcpse vrrlrtzte, daß 
derselbe auf der Stelle seinen Geist aufgab. 
Todes 9 Anzeige. 
Am 1. Februar, Abends 6 Uhr, erfolgte nach mehr 
jährigen abwechselnden schweren Leiden, und zwar 
ganz unaussprechlich besonders seit 4 Monaten, der 
Tod meiner innigst geliebten Frau und unserer ge 
liebten Schwester, mit welcher ich eine i6jäbrjge 
Ehe, unter manchen horten Stürmen, die sehrnach- 
theilig auf ihre Gesundheit wirkten, indem sie nur 
in meiner Zufriedenheit die ihrige fand, verlebte. 
Wir find bei unsern sehr trauernden Gefühlen über 
zeugt, daß alle diejenigen, welche mit derselben in 
Freundschaft und Bekanntschaft lebten, das Anden 
ken der nunmehr Verklärten, deren Streben fromme 
Tugend und stille Häuslichkeit war, unsern gerech 
ten und großen Schmerz, welchen meine zwei noch 
unmündige Kinder mit mir beweinen, theilnehmend 
ehren werden, welches wir unter Verbittung aller 
Beileidsbezeigungen, die nur unsere Trauer ver 
mehren würden, hierdurch bekannt machen wollen. 
Cassel, am 2. Februar i8ai.' 
Der Oberstlieutenant von Esch str uth ster. 
Die Geheime Räthin Ries, geb. Möller. 
Eleonore Möller. 
Einpassirt find: 
Zum Leipziger Thorr Am 4 Februar. Gemer. 
Major v. Donop, Cammanb. v. Fulda, k. daher, 
l. i. Kön. v. Preuß. Köu. Wärt. Capt. v. Donop, " 
k. v. Fulva, l. b. Lieut. u. Adj. v. Roques. AryZ. 
Kön. Preuß. LieutS. Herwald, v. Heidebrand und 
v. Zanthier, k. v. Berlin, g. d. Lieut. v. Stam- 
ford, v. d. Leib-Grenad. Garde, k. v. Allendorf. 
Salz - Rrntmstr. Schreiber, a. d. Sooden, l. b. 
Lichtkämmerer Herr. 
Zum Frankfurter Thor: Am 2. Febr. Herz. 
Braunfchw. Oberst!, v. Dörnberg, k. v. Haufen. 
Am 4. Oberst!., Baron v. Haxthausen, auss. Dstn., 
k. v. Darmstadt, l. i. Kön. v. Preuß. 
Zum Holländischen Thor: Am 2. Februar. 
Major v. Stockbausen, auss. Dstn., k. v. Wilmer- 
sen, l. b. Lleutn. v. Stockhausen. Am 4. K. K. 
Oestr. OberUeut. v. Stein, k. v. Hofgeismar, l. b. 
Lieut. v. Boyneburg. Am 5. Kön. Preuß. Lierrtu. 
Freiherr v. Amelunxen, k. v. Marburg, l» i. Kön. 
v. Preuß. 
Zur Druck und Verlag des reformieren Waisenhauses. .
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.